Strassenumfrage zur «Festhütte» Zofinger Altstadt: Top oder Flop?

WG25_ZOF_Vespa_BEST1.jpg
Events, wie hier etwa das Vespa-Treffen, finden in der Zofinger Altstadt immer mehr statt. (Archivbild ZT)
Corina Friderich, Zofingen
Max Baumann, Zofingen
Willy Bühlmann, Zofingen
Nicolas Berger, Zofingen
Gaby Taureg, Oftringen
Michael Hilfiker, Zofingen
Endrit Nuh, Zofingen
Dieter Vonäsch, Zofingen
Andreas Gruber, Zofingen

Gibt es in Zofingen zu viele Anlässe in der Altstadt – oder könnten es im Gegenteil mehr sein? Diese Frage sorgt seit Jahren für hitzige Diskussionen. Viele Altstadtbewohner, Gewerbetreibende und Arbeitende halten das Mass an Events längst für übervoll – sie nerven sich über die Sperrungen und Umsatzeinbussen. Andere freuen sich über die vielen Veranstaltungen und meinen, es dürften sogar noch mehr sein. Inzwischen ist das Thema «Festhütte Altstadt» auch im Einwohnerrat angekommen: Maja Freiermuth, Co-Fraktionsvorsitzende der FDP, will in einer Interpellation vom Stadtrat wissen, welche Strategie dieser bei seiner Bewilligungspraxis verfolgt (Ausgabe vom 3. Oktober). Diese Zeitung hat sich gestern in der Altstadt umgehört: Was sagt die Bevölkerung zur «Festhütte Altstadt»?

Andreas Gruber (63) aus Zofingen sagt: «Je mehr Feste, desto besser. So läuft wenigstens etwas. Ich wohne zwar nicht direkt in der Altstadt, aber es sind nicht extrem viele Events. Wer in einer Altstadtwohnung lebt, kennt den Lärm. Die Stadt wird einfach mehr belebt durch Veranstaltungen.»

Auch Dieter Vonäsch (78) aus Zofingen mag die vielen Events in der Altstadt: «Ich wohne zwar ausserhalb, deswegen kann ich zum Thema Lärm nichts sagen. Aber ich geniesse es, wenn in der Stadt etwas los ist. Mehr Feste brauchen wir allerdings nicht.»

Max Baumann (68), ebenfalls aus Zofingen, hätte gerne mehr Events an Sonntagen: «Feste in der Altstadt sind in Ordnung, aber man sollte auch an die Geschäfte denken. Wir haben zu viele Events, die samstags stattfinden. Klar lockt es viele Menschen in die Stadt, Umsatz bringen diese den Geschäften aber nicht. Veranstaltungen sind in Ordnung, aber besser an einem Sonntag als an einem Samstag. Die Events von Piazza finde ich super, aber dann ist wieder Kunstmarkt, Bio Marché oder sonst ein Event – und die Strassen sind wieder blockiert.»

Gaby Taureg (72) aus Oftringen nerven die Feste nicht, sie hat aber Verständnis für Lärmgeplagte: «Es tangiert mich ja zum Glück nicht. Deswegen gehe ich einfach an die Veranstaltungen, die mich interessieren. Ich denke aber, dass die Anwohner sehr gerne mitreden wollen, ob es noch mehr Events braucht oder nicht.»

Für Corina Friderich (23), Geschäftsführerin der Buchhandlung Mattmann, könnten sogar noch mehr Veranstaltungen in der Thutstadt stattfinden: «Ich finde es völlig in Ordnung, dass es viele Feste in einer Stadt gibt – es könnten sogar noch mehr sein. Ich wohne auch in der Altstadt. Der Lärm stört mich weder beim Arbeiten noch zu Hause.»

Laut Endrit Nuh (18), stellvertretender Geschäftsführer des Sofiani Barber Shops in Zofingen, braucht es in der Altstadt nicht noch mehr Events: «Manche Kunden müssen einen Umweg machen um in unser Geschäft zu kommen, wenn es einen Anlass hat. Für mich hat es genug Events – es braucht nicht mehr.»

Willy Bühlmann (77) aus Zofingen sieht die Obergrenze für Veranstaltungen erreicht: «Mich nerven diese Events zwar nicht, da ich ausserhalb der Stadt wohne. Aber ich finde, die Obergrenze der Veranstaltungen ist erreicht. Manche Feste besuche ich zwar, aber viele interessieren mich nicht.»

Nicolas Berger (23), Fachmann Betriebsunterhalt der Stadt Zofingen, leert gerade die Abfalleimer in der Altstadt. Trotz dem Mehraufwand nach einem Event stören ihn die vielen Feste nicht: «Ich bin selber sehr oft und gerne an solchen Events dabei. Der Lärm betrifft mich zum Glück nicht, da ich ausserhalb der Stadt wohne. Im Grossen und Ganzen gibt es genug Events in Zofingen. Wir haben sicher nicht zu wenig. Den Mehraufwand nach einem Fest merken wir beim Werkhof definitiv, aber da ich gerne feiere, räume ich nachher auch gerne auf.»

Michael Hilfiker (46) wohnt und arbeitet in der Altstadt. Er nervt sich nur wegen dem Lärm während der Arbeit: «Ich finde diese Events sehr spannend und nerve mich grundsätzlich nicht. Nur im Büro ist der Lärm etwas störend. Es dürften sogar noch mehr Veranstaltungen stattfinden, denn das würde die Altstadt aufwerten. Für die Geschäfte ist es sicher schwierig. Ich vermute, diese werden Umsatzeinbussen haben.»

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Inside Personaldienstleistungs AG
Inside Personaldienste, Mitarbeiter,
A-Niederhäuser
Maler EFZ-Industriebodenleger, Mitarbeiter, öchstetten
Allenspach Medical AG
Qualitätsverantwortliche/-n &, Mitarbeiter, Balsthal
Allenspach Medical AG
Qualitätsverantwortliche/-n &, Mitarbeiter, Balsthal
Müller
Müller Handels AG, Mitarbeiter, Oensingen
Müller
Müller Handels AG, Mitarbeiter, Oensingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner