Urs Kaufmann verzichtet auf eine erneute Kandidatur

Kaufmann.jpg
Verzichtet auf eine Kandidatur: Urs Kaufmann. zvg

Nach der Fusion der Luzerner Gemeinden Ebersecken und Altishofen bestellen die Stimmberechtigten am 22. September den Gemeinderat neu. Vier Gemeinderäte aus Altishofen und der Gemeindepräsident von Ebersecken stellen sich zur Verfügung. Thomas Roos aus Ebersecken und Josef Szalai, Simon Schwizer, Stefan Meier sowie Esther Kipfer, die alle bereits im Gemeinderat von Altishofen sitzen, kandidieren für den Gemeinderat der fusionierten Gemeinde, wie es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag heisst. Nicht mehr antreten werden die beiden Ebersecker Mitglieder Hans Steinmann und Emma Erni. Auch Altishofens Gemeindepräsident Urs Kaufmann verzichtet auf eine erneute Kandidatur. Er ist seit 2000 im Amt.

Die Stimmberechtigten können weitere Kandidierende nominieren. Der Vorschlag der bisherigen Gemeinderatsmitglieder sichere Kontinuität und das Wissen beider Gemeinden. Die verlängerte Amtsdauer dauert vom 1. Januar 2020 bis 31. August 2024.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Job für Mami, Mitarbeiter,
Job für Mami, Mitarbeiter,
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner