Elternforum: Mamis und Papis Meinung ist gefragt

elter.jpg
Freuen sich auf den Start des Rothrister Elternforums (von links): Initiantin Therese Kühne, Begegnungszentrum-Präsidentin Franziska Maddalena-Hofer, Schulpflegerin Claudia Kirchhofer, Initiantin Barbara Wiget-Liebi und Co-Schulleiterin Barbara Scheuzger.Bild: Emiliana Salvisberg

Grün, Rot und Schwarz: Das sind die Farben, auf die das neu gegründete Rothrister Elternforum in seinem Schriftzug-Logo setzt. «Da wir mit dem Begegnungszentrum Rothrist zusammenspannen, dürfen wir den Schriftzug und die Farben übernehmen», erklären Barbara Wiget-Liebi und Therese Kühne. Die beiden Rothristerinnen hatten die Idee, ein Elternforum zu starten. «Es soll Müttern und Vätern eine Plattform bieten, um sich auszutauschen. Und es soll die Zusammenarbeit sowie den Informationsfluss zwischen der Schule und den Eltern stärken», erklären die Initiantinnen, die fünf Kinder im Alter zwischen 6 und 13 Jahren haben.

Gelegenheiten zum Austauschen

Barbara Wiget-Liebi und Therese Kühne wissen aus eigener Erfahrung: Je älter die Kinder werden, desto seltener wird der Kontakt zu anderen Eltern, weil die Gelegenheiten fehlen. «Bestimmt haben viele Mütter und Väter Fragen, die sie gerne untereinander besprechen möchten oder im Austausch erfahren wollen, wie es bei anderen daheim läuft», sind Therese Kühne und Barbara Wiget-Liebi überzeugt.

Vorgesehen ist, vier Mal jährlich einen Treffpunkt anzubieten. Los geht es am Mittwoch, 11. September, mit einem Informationsanlass. Zu diesem sind um 19.30 Uhr alle Interessierten in die Räumlichkeiten der Jugendfachstelle Pega (unterhalb des Breitensaals) eingeladen.

Die beiden Initiantinnen freut es, dass das Elternforum Partner für die Zusammenarbeit gewinnen konnte wie den Verein Begegnungszentrum Rothrist. «Das Elternforum passt perfekt in unser Angebot. Es füllt eine Lücke, denn bislang haben wir den ‹Bärlitreff›, der vor allem Eltern und Kinder im Vorschulalter anspricht», sagt Begegnungszentrum-Präsidentin Franziska Maddalena-Hofer.

Bildung ist Sache der Schule

Erfreut über die Initiative zeigen sich auch Co-Schulleiterin Barbara Scheuzger und Schulpflegerin Claudia Kirchhofer. Vorgesehen ist, im regelmässigen Dialog die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus zu stärken und den Informationsfluss zu fördern. «Schulnahe Themen werden gemeinsam koordiniert und organisiert», sagt Co-Schulleiterin Barbara Scheuzger und erklärt: «In diesem Zusammenhang anerkennen wir das Elternforum als unabhängigen, partei- und konfessionslosen Dialogpartner.» Schulwegsicherheit, Integration, Helferpool, Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen sowie Gesundheit sind als gemeinsame Themen festgehalten.

Ein Mitspracherecht bei zentralen Schulfragen wie unter anderem Unterrichtsgestaltung, Beurteilungen, Lehrmittelwahl und den gesamten Personalbereich bekommen Eltern dadurch aber nicht. «Das ist auch richtig so, denn die Bildung ist Sache der Schule. Genau wie umgekehrt die Erziehung prinzipiell Sache der Eltern bleiben muss», betonen Therese Kühne und Barbara Wiget-Liebi. Die beiden Initiantinnen freuen sich auch darauf, die Kerngruppe des Elternforums mit interessierten Müttern und Vätern zu erweitern.

Eltern gesucht

Wer sich im Rothrister Elternforum engagieren möchte, erhält Informationen bei den beiden Initiantinnen: Barbara Wiget-Liebi, 079 707 57 51, E-Mail: b.wiget@bluewin.ch, oder Therese Kühne, 062 794 52 80, E-Mail: stkuehne@bluewin.ch. Der erste Anlass ist ein Informationsabend und findet am Mittwoch, 11. September, 19.30 Uhr, in der Jugendfachstelle Pega, unterhalb des Breitensaals, statt.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Gratulation für`s Engagement

Knut Neuenfeldt
schrieb am 04.09.2019 12:28
Finde Ich Klasse. Viel Erfolg.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
freiwillige Helfer/-innen, 5116 Schinznach, Mitarbeiter,
Teilzeit-Allrounderin, ,
Wir bieten Teilzeit, ,
Hohenlinden
Fachmann/-frau Betriebsunterhalt, 4500 Solothurn, Mitarbeiter, Solothurn
Leiter Lager, Mitarbeiter,
Quickmail AG
Nebenverdienst Briefzusteller, 9001 St. Gallen, Mitarbeiter, St.Gallen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Partner