Mit rot gefärbtem Eis erinnert die Juso die Aargauer Grossräte an ihre Verantwortung

juso_demo_grossrat.jpg
Mit schmelzenden Eiswürflen und roter Farbe macht die JUSO auf den steigenden Meeresspiegel aufmerksam (Fabian Hägler)

Im Vorfeld der Klimadebatte im Grossen Rat vom Dienstag hat sich die Aargauer Juso den Grossräten beim Betreten des Parlamentsgebäudes in den Weg gestellt. Bevor die Parlamentarier in das Parlamentsgebäude eintreten konnten, mussten sie über rot gefärbtes Eis steigen.

Das auf der Grossratstreppe schmelzende Eis soll den Volksvertretern in Erinnerung rufen, dass die Debatte über den Klimawandel nicht zu vernachlässigen ist und oberste Priorität geniessen muss, teilt die Juso per Medienmitteilung mit.

Wenn die Thematik nicht sofort und konsequent behandelt werde, klebe bald sehr viel Blut an den Sohlen der Grossräte, hält die Juso weiter fest. 

Die Jungpartei fordert weiterhin das Ziel von null Emissionen bis 2030 und die Ausrufung des Klimanotstands im Kanton.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
St. Moser Kurier und Kleintransporte
Chauffeur/euse, Mitarbeiter, Gerlafingen
Putzfrauenagentur Bernasconi GmbH
Putzfrau gesucht, Mitarbeiter,
Online und Offline, Mitarbeiter,
Putzfrau, ,
DLS Dienstleistungen AG
Instandhaltungsleiter, Mitarbeiter,
DLS Dienstleistungen AG
Instandhaltungsleiter, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Verkehrshaus Planetarium
Partner