Ruckstuhl in den Top Ten trotz verpasstem Schweizer Rekord

20191003210221625.jpg
Im Speerwurf war Géraldine Ruckstuhl in Doha Tagesbeste. (Bild: EPA/Valdrin Xhemaj)

Die Siebenkämpferin Géraldine Ruckstuhl scheiterte in Doha beim Angriff auf ihren Schweizer Rekord (6391 Punkte). Die Luzernerin beendete den Wettkampf mit 6159 Zählern im guten 9. Rang. Vor zwei Jahren in London hatte Platz 11 resultiert. 

Den zweiten Tag eröffnete Ruckstuhl mit mässigen 5,73 m im Weitsprung. In ihrer Paradedisziplin Speerwerfen hievte sich die 21-Jährige als Tagesbeste (55,35 m) in den 11. Zwischenrang.

Bereits der erste Tag war ein Auf und Ab gewesen. "Hürden gut, Hoch okay, Kugel gut, 200 m okay", lautete die Bilanz am Mittwochabend. Der Schweizerin gelang in Doha in keiner Disziplin eine persönliche Bestleistung im Rahmen eines Siebenkampfes. Das unterstreicht, was für die U23-Europameisterin noch möglich ist. 

Gold sicherte sich die Britin Katarina Johnson-Thompson mit der Jahresweltbestleistung von 6981 Punkten vor der belgischen Olympiasiegerin Nafissatou Thiam (6677), die als Titelverteidigerin angetreten war. Bronze holte die Österreicherin Verena Preiner (6560). Für Johnson-Thompson war es die erste WM-Medaille im Freien.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
LEHMANN 2000 AG
Kalkulator/in (100 %), Mitarbeiter, Zofingen
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Job für Mami, Mitarbeiter,
Job für Mami, Mitarbeiter,
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner