Nationalrätin Martina Bircher: «Es freut mich, dass meine harte Arbeit belohnt wurde»

birch4.jpg
Geschafft! Die Aarburger SVP-Grossrätin Martina Bircher ist in den Nationalrat gewählt worden. (Bild: Joel Widmer)

Frau Bircher, Sie sind in den Nationalrat gewählt. Was freut Sie daran besonders?

Dass die harte Arbeit, die ich in Gemeinde und Grossrat tagtäglich für unseren Kanton gemacht habe, belohnt wurde. Und mir die Wähler das Vertrauen geschenkt haben und mich nach Bern schicken.

Die SVP verliert im Aargau aber deutlich. Das ist ein Wermutstropfen.

Für die Partei ist es ein massiver Verlust. Das tut mir insbesondere für Stefanie Heimgartner leid. Sie hat jetzt den undankbaren siebten Sitz. Wir haben als Frauen gemeinsam Wahlkampf gemacht. Es ist schade, dass die Frauen bei der SVP doch nicht so gut abgeschnitten haben. Da hätte ich mir mehr erhofft.

Dies trotz politischem Frauenjahr.

Genau. Und trotz gemeinsamem Wahlkampf, den wir fünf Frauen gemacht haben. Und wir sind ja alles fundierte Politikerinnen, die ihre Dossiers im Griff haben.

Wem haben Sie den Wahlerfolg – neben Ihrer eigenen Arbeit – zu verdanken?

Ich hatte weder einen Namen, noch ein grosses Wahlkampfbudget, sondern ich habe meinen Erfolg der Arbeit in Gemeinderat und Grossrat zu verdanken. Mein Wahlslogan war ja: Die Praktikerin mit Leistungsausweis nach Bern, Theoretiker hat es genug. Das ist das Erfolgsrezept.

Was wollen Sie in Bern nun bewegen?

Wir brauchen ein funktionierendes Gesundheitswesen. Es kann nicht sein, dass die Krankenkassenprämien Jahr für Jahr steigen. Umverteilung über die Prämienverbilligung ist keine dauerhafte Lösung. Und bei den Sozialversicherungen haben wir massive Probleme, die es gilt für die jüngeren Generationen anzugehen.

Für die SVP in der Region Zofingen ist es trotz kantonaler Niederlage mit drei Gewählten ein Erfolg.

Es ist fast unglaublich. Wir haben jetzt sechs Sitze und drei kommen aus dem Bezirk Zofingen. Wir hatten sicher gute Zugpferde.

In welcher Form stehen Sie in Bern auch für die Region Zofingen ein?

Ich habe schon im Grossrat die Region gut vertreten und gerade für die Festung in Aarburg etwas bewegen können.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Lachhaft

Aargauer
schrieb am 22.10.2019 19:07
Harte Arbeit? Dass ich nicht lache.

Super

Esther Arnold
schrieb am 21.10.2019 15:01
Ich gratuliere Frau Bircher ganz herzlich und wünsche Ihr viel Erfolg.

bravo

pia gut
schrieb am 21.10.2019 11:12
Ich mag es Frau Bircher so gönnen, dass sie uns
Bürger in Bern vertritt. Sie beweisst Mut im Umgang
mit schwierigen Themen. Ich wünsche ihr viel Kraft
auf ihrem Weg.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
freiwillige Helfer/-innen, 5116 Schinznach, Mitarbeiter,
Teilzeit-Allrounderin, ,
Wir bieten Teilzeit, ,
Hohenlinden
Fachmann/-frau Betriebsunterhalt, 4500 Solothurn, Mitarbeiter, Solothurn
Leiter Lager, Mitarbeiter,
Quickmail AG
Nebenverdienst Briefzusteller, 9001 St. Gallen, Mitarbeiter, St.Gallen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Partner