Chlorothalonil sorgt für Verunsicherung: Uerkheim informiert

trinkwasserglas1.jpg
Symbolbild (Archiv)

Berichte über Befunde von Chlorothalonil-Rückständen im Trinkwasser haben vermehrt für Verunsicherung in der Bevölkerung gesorgt. Obwohl das Leitungswasser im Kanton Aargau aus gesundheitlicher Sicht bedenkenlos getrunken werden kann, besteht ein grosses Interesse der Bevölkerung an Informationen zu den Grenzwerten des Pflanzenschutzmittels. Dies teilt der Gemeinderat Uerkheim mit.

Gemäss Untersuchungsbericht des Amtes für Verbraucherschutz ergaben die Proben vom 12. September des Trinkwassers in der Gemeinde Uerkheim einen einwandfreien Befund. Die ausgewerteten Proben liegen weit unter den geltenden Grenzwerten. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Restaurant Bahnhof
Allrounderin Service/Küche 60%, Mitarbeiter, Muhen
Hauri AG Staffelbach
Innenausbau- oder Hochbauzeichner/in 80-1005, Mitarbeiter, Staffelbach
Pfennig Reinigungstechnik AG
Verkaufbsb. AD Bereich Industr, Mitarbeiter, Wangen an der Aare
Pfennig Reinigungstechnik AG
Verkaufbsb. AD Bereich Reinrau, Mitarbeiter, Wangen an der Aare
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
Home Instead Seniorenbetreuung
Teilzeitstelle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner