Das Mooslerauer «Dorfgespräch» wird abgeschafft

MOOSLERAU_00622.jpg
Archivbild Andi Leemann

Eine kurze Sache war die Gemeindeversammlung vom Freitagabend in Moosleerau. Nach einer knappen halben Stunde konnte Gemeindeammann Daniel Dätwyler die Versammlung bereits wieder schliessen. Zuvor hatten die 33 anwesenden Stimmberechtigten (von 642) alle Traktanden durchgewunken. Dabei handelte es sich um das Budget 2020 mit einem unveränderten Steuerfuss von 123 Prozent, das diskussionslos und grossmehrheitlich angenommen wurde. Auch die Genehmigungen der Satzungen des Abwasserverbandes Reitnau-Moosleerau, des Abwasserreglements, des Wasserreglements und des Reglements über die Finanzierung der Erschliessungsanlagen kamen ohne Probleme zustande.

Anschliessend informierte Gemeindeammann Daniel Dätwyler über Aktuelles aus dem Gemeinderat. So teilte er zum Thema Fusion mit, dass der Antrag beim Regionalverband Suhrental noch pendent sei. Im nächsten Jahr sollen die Mitgliedsgemeinden über ihre mögliche Bereitschaft zu einer Fusion befragt werden. Zudem wird auf nächstes Jahr hin das Dorfgespräch mit dem Gemeinderat wegen mangelndem Interesse abgeschafft. Eine traurige Nachricht hatte Dätwyler zum Schluss: Gemeindeschreiber Stephan Gehrig hat auf Ende März 2020 seine Kündigung eingereicht. «Das reut uns.» (lh)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
SPAF
Mitarbeiterin Administration (70 – 100%), Mitarbeiter, Aarau
Jakob Hauser AG
Schriften- und Reklamegestalte, Mitarbeiter,
Jakob Hauser AG
Autolackierer EFZ, Mitarbeiter,
Bär Haustechnik AG
Servicemonteur Sanitär, Mitarbeiter, Aarburg
Bär Haustechnik AG
Heizungsinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Aarburg
Alterszentrum Wengistein
Pflegefachperson HF, Mitarbeiter, Solothrun
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner