Das Volk von A bis Z verarscht!

805_322548_Aktueller_Leserbrief.jpg

Liebe Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, wissen Sie, worüber Sie letztes Wochenende abgestimmt haben? Sie haben an diesem Wochenende nebst dem kantonalen Strassenbauprojekt auch darüber abgestimmt, ob der Gestaltungsplan «Untere Vorstadt» mit dem 150 Meter langen Gebäuderiegel, wahlweise auch Wohnbalken oder Staudamm genannt, und den drei weiteren Wohnblöcken umgesetzt werden kann oder nicht. Sie werden wohl den Kopf schütteln. Ich muss Sie enttäuschen; es ist so. Sie können es auch im ZT vom Montag nachlesen. Schwarz auf weiss.

Haben Sie das Wort «Gestaltungsplan» in der Abstimmungsbroschüre über das kantonale Strassenbauprojekt gelesen? Nein, das Wort existiert in dieser Broschüre nicht. Ein Riesentheater um diesen Kreisel, den eigentlich kaum jemand wirklich bewegt. Er wurde deutlich angenommen. Und somit kann auch der Gestaltungsplan umgesetzt werden.

Nur kennt eigentlich gar niemand den Inhalt des Gestaltungsplans vom 7. September 2018, geschweige denn dessen Existenz. Diese Version hat nie öffentlich aufgelegen. Das hat mir auch die Stadtverwaltung bestätigt. In einer wilden Aktion haben wir diesen dann draussen an sehr, sehr interessierte Passanten verteilt. Sogar Einwohnerräte haben uns besucht, um diesen bei uns abzuholen. Das ist äusserst alarmierend.

Dieser Gestaltungsplan wird später noch öffentlich aufliegen. Doch was bringt uns das dann? Vielleicht kann man noch Einsprache wegen einer zu hellen oder zu dunkeln Fassadenfarbe machen. Details beantragen, die eigentlich völlig wurscht sind.

Gemäss Stadtverwaltung müsse jeder einzelne interessierte Stimmbürger den Gestaltungsplan bei der Stadtverwaltung abholen. Das sei eine Holschuld. Konkret müsste also jeder der 8000 Stimmberechtigten auf der Stadtverwaltung antraben, um sich diesen Gestaltungsplan vom 7. September 2018, dessen Version nie öffentlich aufgelegen hat, zu sichern. Wenn er das nicht macht, gibt er schlicht und einfach eine blinde Stimme ab. Ein Skandal! Ich kann es leider nicht anders ausdrücken! Wieder einmal ein äusserst sorgfältig und geschickt geschnürtes Abstimmungspaket. So viel zum Verhältnis des Zofinger Polit-Establishments zum Volk. Mein Vertrauen ist grenzenlos!

Hanspeter Müller, Zofingen

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Restaurant Bahnhof
Allrounderin Service/Küche 60%, Mitarbeiter, Muhen
Hauri AG Staffelbach
Innenausbau- oder Hochbauzeichner/in 80-1005, Mitarbeiter, Staffelbach
Pfennig Reinigungstechnik AG
Verkaufbsb. AD Bereich Industr, Mitarbeiter, Wangen an der Aare
Pfennig Reinigungstechnik AG
Verkaufbsb. AD Bereich Reinrau, Mitarbeiter, Wangen an der Aare
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
Home Instead Seniorenbetreuung
Teilzeitstelle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner