Bundesrat Alain Berset ruft zu Solidarität auf

berset_key_klaunzer.jpg
Bundesrat Alain Berset spricht waehrend einer Medienkonferenz ueber die Situation des Coronavirus, am Freitag, 6. Maerz 2020 in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Bundesrat Alain Berset hat angesichts der Ausbreitung des neuen Coronavirus zu Solidarität aufgerufen. "Wir müssen die verletzlichen Gruppen besonders schützen", sagte er am Freitag in Bern vor den Bundeshausmedien.

"Wir müssen die Balance finden um diese Situation zu meistern. Wir müssen ruhig handeln, aber mit der nötigen Bestimmtheit", sagte Berset.

"Die Schweiz gehört zu den Ländern, die konsequent umsetzen, was die Experten empfehlen", sagte der Bundesrat. Der Bund ergreife wirksame und verhältnismässige Massnahmen. Er wolle die negativen Entwicklungen auf gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Ebene möglichst gering halten.

Zentral ist es laut Berset mittlerweile auch, die Überlastung der Gesundheitseinrichtungen zu verhindern. Er habe erfahren, dass momentan ziemlich viel Druck bestehe. "Wir müssen die Gesundheitseinrichtungen auch schützen". Der Bundesrat befasste sich an seiner Sitzung vom Freitag mit dem Virus und seinen Folgen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Restaurant Bahnhof
Allrounderin Service/Küche 60%, Mitarbeiter, Muhen
Hauri AG Staffelbach
Innenausbau- oder Hochbauzeichner/in 80-1005, Mitarbeiter, Staffelbach
Pfennig Reinigungstechnik AG
Verkaufbsb. AD Bereich Industr, Mitarbeiter, Wangen an der Aare
Pfennig Reinigungstechnik AG
Verkaufbsb. AD Bereich Reinrau, Mitarbeiter, Wangen an der Aare
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
Home Instead Seniorenbetreuung
Teilzeitstelle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner