Erleichterung bei Eissport-Vereinen in Langenthal nach deutlichem «Ja»

Bild Hard (002).jpg
Zwischen dem Parkhotel und der Berufsfachschule soll dereinst eine neue Eissport-Arena entstehen. (Bild: zvg)

«Wir sind froh und es freut uns sehr, dass die Langenthaler Stimmbevölkerung «Ja» gesagt hat zur Zukunft des Eissports in Langenthal», zeigt sich der SC-Langenthal-Verwaltungsratspräsident Gian Kämpf erleichtert und fügt an, dass das Abstimmungsergebnis als positives Zeichen gewertet werden darf, dass die langjährige, erfolgreiche Arbeit – nicht nur beim SC Langenthal, sondern im Eissport ganz allgemein – anerkennt und geschätzt wird. Und dass Langenthal die Notwendigkeit einer neuen Eissportinfrastruktur erkannt hat. «Dieses Ja gibt dem Club nun eine Perspektive und die Gewissheit, dass Eissport in Langenthal auf nationalem Niveau weiterhin erwünscht ist. Darüber freuen wir uns», sagt Kämpf.

Vorlage beinhaltet drei Teilprojekte

Mit dem «Ja» zur Rahmenkreditvorlage von 2,05 Millionen Franken kann die Stadt nun drei Teilprojekte finanzieren. Erstens soll ein Planungsverfahren gestartet werden für den Bau einer neuen Eishalle zwischen dem Parkhotel und der Berufsfachschule. Damit will die Stadt die Voraussetzungen für die Entwicklung des Areals definieren. Zweitens sollen Finanzierung und Organisation des geplanten Bauprojekts geklärt werden. Und drittens soll die bestehende Eishalle Schoren mit minimalem Aufwand so lange instandgehalten werden, bis im Hard eine neue Arena steht und in der Zwischenzeit im Schoren eine Aufrechterhaltung des Betriebs auf Stufe Swiss League gewährleistet ist. Die Rahmenkreditvorlage ist «ausdrücklich nicht» dafür bestimmt, die Realisation eines neuen Stadions zu finanzieren oder damit die alte Infrastruktur in Schoren zurückzubauen. Für alle weiteren Schritte nach dem Planungsverfahren werden weitere Beschlüsse nötig sein.

Neubewertung Ausgangslage

Nach den beiden Eissport-Abstimmungen innerhalb der vergangenen fünf Wochen, sind die strukturellen Rahmenbedinungen für den SC Langenthal neu gesetzt. Der Verwaltungsrat wird die neue Ausgangslage bewerten und sich in den kommenden Wochen intensiv mit der künftigen Ausrichtung des Clubs auseinandersetzen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
St. Moser Kurier und Kleintransporte
Chauffeur/euse, Mitarbeiter, Gerlafingen
Putzfrau, ,
Stiftung Blumenfeld
Pflegefachperson HF, Mitarbeiter, Zuchwil
Haueter Ines
Hundesitter, Mitarbeiter,
Reformierte Kirchgemeinde
Sekretär/in 40%, Mitarbeiter, Rothrist
Offline Business, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Verkehrshaus Planetarium
Partner