Kantonsgericht bestätigt Schuldspruch gegen Journalistin

750_0008_15782670_100320_luz_villa.jpg
Das leerstehende Haus an der Obergrundstrasse in Luzern war 2016 zeitweise besetzt. (Bild: Dominik Wunderli/August 2019)
750_0008_15781471_100320_luz_prozess_Jana_Avanzini_ben.jpg
Jana Avanzini betrat das Haus, um sich als Journalistin ein Bild machen zu können. (Bild: zvg)

Nachdem die Parteien nachträglich auf eine mündliche Eröffnung des Urteils verzichtet hatten, wurde das Urteilsdispositiv den Parteien schriftlich zugestellt. Das Kantonsgericht bestätigt den Schuldspruch und die Sanktion der Vorinstanz. Die Beschuldigte hat in allen Instanzen die Kosten zu tragen.

Dieses Urteilsdispositiv ist nicht rechtskräftig. Die schriftliche Urteilsbegründung wird den Parteien später zugestellt. Das begründete Urteil kann mit Beschwerde in Strafsachen beim Bundesgericht angefochten werden.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Metzgerei Kreienbühl AG
Verkäuferin/Koch/Fleischfachfrau Veredelung, Mitarbeiter, Reiden
Treuhand intax ag
Buchhalter(in) 10-40%, Mitarbeiter, Aarau
SL Keramik GmbH
Plattenleger, Mitarbeiter, Muhen
R. Steiner AG
Plattenleger EFZ, Mitarbeiter, Oberkulm
Chocolats Kaufmann
Verkaufspersönlichkeit 60-80%, Mitarbeiter, Buchs
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner