Schutzkonzept für Erotikgewerbe: Sex nur noch in Hündchen- oder Reiterstellung

Erotiksalon_key.jpg
Sexarbeiterinnen leiden unter dem Arbeitsverbot. © Keystone

So sollen etwa beim Geschlechtsverkehr Stellungen praktiziert werden, bei denen die Tröpfchenübertragung gering und der Abstand zwischen den Gesichtern möglichst hoch ist, schreibt der Verband Prokore am Montag. Beispiele dafür wären etwa die Hündchen- oder Reiterstellung. Zudem sollen die Zimmer nach jedem Kundenkontakt mindestens 15 Minuten lang gelüftet und die Bettwäsche nach jedem Besuch gewaschen werden. Weiter werden zwecks Rückverfolgung Kundenkontaktdaten aufgenommen und für vier Wochen aufbewahrt.

Der Verband erarbeitete das Schutzkonzept zusammen mit Sexarbeitenden, Betrieben, Plattformen, Fachstellen und der Aidshilfe Schweiz und reichte es vergangene Woche beim Bundesamt für Gesundheit sowie der Verbindungsstelle Zivilgesellschaft ein. Gleichzeitig fordert Prokore, dass das Arbeitsverbot per 8. Juni aufgehoben wird.

Mit Desinfektionsmitteln, Handschuhen und Kondomen können die vorgeschriebenen Standardschutzmassnahmen genauso gut auch im Erotikgewerbe eingehalten werden, argumentiert der Verband. Schulungen und Informationskampagnen könnten das Infektionsrisiko zusätzlich eindämmen. Zudem würden sexuelle Dienstleistungen meistens nicht länger als 15 Minuten dauern und Küsse seien bereits vor der Coronapandemie nur selten ausgetauscht worden.

Verbot fördert illegale Sexarbeit

Die negativen Auswirkungen des Sexarbeitsverbots seien schwerwiegend, heisst es weiter. Der Nothilfefonds könne seit April zwar zur Überbrückung Soforthilfe leisten. Doch längerfristig könne eine Verlängerung der Gewerbebeschränkung nicht bewältigt werden.

Zudem ist es laut Prokore gefährlicher, Sexarbeit zu verbieten, statt sie zu regulieren: Aus Not würden immer mehr Personen illegal arbeiten, sagt der Verband voraus. Illegale Sexarbeit berge jedoch ein erhöhtes Sicherheitsrisiko.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Warten auf Ueli

B. Hofer
schrieb am 27.05.2020 17:06
Hallo P.Zanni
Sorry, aber es geht hier nicht darum, Ihr «Sprutzkonzept» oder Ihre hygienischen Bedenken zu erörtern oder zu beantworten. Antworten darauf wir Ihnen das Erotik-Center Ihrer Wahl geben. Hier warten wir gespannt auf den Corona-Experten Ueli Bühler, damit die Mutter aller Fragen endlich geklärt wird. Aber wie wir aus gut unterrichteter Quelle gehört haben, befindet er sich in einem Krieg der Sterne! Hilft Ihnen das weiter so?
P.S. @Ueli Bühler: Wette gewonnen!;-) - somit wäre ein Fläschchen «Bühlerlockstoff» gratis abzugeben!

Neues Sprutzkonzept

P. Zanni
schrieb am 26.05.2020 17:06
Moment mal... wurde denn bislang die Bettwäsche nur alle 2 Wochen gewechselt?

Die Bühler-Wette!

B. Hofer
schrieb am 25.05.2020 18:25
Ich wette ein kleines Fläschchen «Bühlerlockstoff NO. 6», dass Corona-Experte Ueli Bühler zu diesem - doch eher heiklen und etwas «speziellen» Thema - KEINE Empfehlung abgeben wird! Top, die Wette gilt!

Experte Bühler

Kempi
schrieb am 25.05.2020 18:21
Hallöchen Bühler! Experte allerorten und doch sicher auch ein gestandener und erfahrener (S)experte?! Wo bleibt denn ihr Kommentar zu diesem Artikel? Zahlen? Statistiken? Gut recherchierte Fakten bei Ortsterminen gesammelt? Da kommt doch noch was. Enttäuschen Sie bitte die Community nicht.

Sexarbeit noch bleiben geschlossen!!!!!!!!!!

Jelena
schrieb am 25.05.2020 17:38
Das ist verruckt
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Berufs-und Wieterbildung
Informatiker -Lehrstelle, 4800 Zofingen, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
Home Instead Seniorenbetreuung
Teilzeitstelle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
Gedex Getränke AG
Mitarbeiter/in Getränkeabholmarkt, 4950 Huttwil , Mitarbeiter, Huttwil
Zusatzeinkommen, Mitarbeiter,
Raumpflegerin, ,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner