Bottenwil lebt kulturell bald wieder auf

Fabrikli_Bottenwil_schweizer.jpg
Vereinspräsident Martial Schweizer vor dem Fabrikli in Bottenwil. Bild: Larissa Hunziker (3. September 2019)

Gesang,Humor,Theater:NachheutigemStandsolldasFabrikliinBottenwilabHerbstwiedermitKulturgefülltwerden.«Natürlichwissenwirnicht,wiesichdieLageentwickelnwird.Wennessoweitergeht,werdendiegeplantenAnlässeaberabSeptemberwiedernormaldurchgeführt»,sagtVereinspräsidentMartialSchweizeraufAnfrage.Wieunmöglichesist,dieLageineinpaarWochenabzuschätzen,zeigtdieReaktiondesVorstandesMitteMärz:«Wirhaben‹HäberliOggier›ursprünglichaufden12.Juniverschoben.Baldwurdeunsaberklar,dassauchdasnichtmöglichseinwird»,soSchweizer.AnderVorstandssitzungimAprilzeigtesichdanndaskompletteGegenteil:«Ichkonntemirdamalsnichtvorstellen,dasssichdasGanzeineinersolchenGeschwindigkeitwiedernormalisiert.Ichdachte,dassdiesesJahrnichtsmehrstattfindenkann.»«HäberliOggier»mitdemSängerduoLo&Leductrittnunam21.Januar2021imFabrikliauf.MitdemregionalenMusikertrio«Trottinett»seimanbezüglichVerschiebedatuminengemKontakt.DieSuchenachneuenDatenmitdenKünstlernseiabsolutproblemlosverlaufen.«ZumTeilsinddieKünstleraktivaufunszugekommenundhabenneueTerminevorgeschlagen»,soMartialSchweizer.

SchwierigersiehtderVereinspräsidentdieUmsetzungderSicherheitsmassnahmen:«DieRäumlichkeitenimFabriklisindsokleinundeng,dassessehrschwierigist,dieAbstandsregelvonzweiMeternumzusetzen.»NormalerweisebietedasKulturlokalfür80PersonenPlatz.«WennwirdieAbstandsregelimFabriklianwenden,kämenlautmeinenBerechnungennoch30Personenrein.UndauchdannwirdesnochschwierigmitdemAbstand»,soSchweizer.AusserdemseidaskulturelleErlebnismitlediglich30Personennichtmehrdasgleiche.AuchfinanziellwürdedieseUmsetzungkeinenSinnmachen.Erbetontjedoch:«Esistnichtso,dasswirdieSicherheitsmassnahmenhinterfragen.WenndieRegelungimSeptembernochgilt,akzeptierenwirdasnatürlich.»IndiesemFallwürdenaberdieAnlässedefinitivaufsnächsteJahrverschoben.

«Krise wird sich finanziell nicht auf Verein auswirken»

Doch Schweizer bleibt optimistisch: «Wenn ab Ende August Grossanlässe wieder erlaubt sind, dann wird die Abstands­regel sicherlich angepasst. Ich gehe davon aus, dass ab Herbst die Kultur unter anderen Vorzeichen steht.» Finanziell hätte der Kulturverein während der Corona-Krise nicht gelitten. «Wir haben keine Fixkosten, wenn wir keine Anlässe durchführen», erklärt Schweizer. Auch die Verschiebungen mit den Künstlern seien nicht mit Kosten verbunden gewesen. «Die Krise wird sich finanziell nicht oder praktisch nicht auf den Verein auswirken.»

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Metzgerei Kreienbühl AG
Verkäuferin/Koch/Fleischfachfrau Veredelung, Mitarbeiter, Reiden
Treuhand intax ag
Buchhalter(in) 10-40%, Mitarbeiter, Aarau
SL Keramik GmbH
Plattenleger, Mitarbeiter, Muhen
R. Steiner AG
Plattenleger EFZ, Mitarbeiter, Oberkulm
Chocolats Kaufmann
Verkaufspersönlichkeit 60-80%, Mitarbeiter, Buchs
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner