Jeder soll seine Meinung sagen

Michael Wyss47.jpg

Neben Corona gibt es momentan ein grosses Thema, das die Medien beherrscht und die Gemüter erhitzt: Der durch einen weissen Polizisten verursachte Tod des Schwarzen George Floyd. Die sozialen Medien sind voll mit Beileidsbekundungen und Antirassismus-Posts. Und auch die Sportlerinnen und Sportler halten mit ihren Meinungen nicht zurück, was schon eine lange Tradition hat. Den Anfang machten 1968 die beiden US-amerikanischen Sprinter Tommie Smith und John Carlos, die bei der Siegerehrung des 200-Meter-Rennens an den Olympischen Spielen in Mexiko aus Protest gegen die Diskriminierung von Schwarzen in den USA ihre schwarz behandschuhten Fäuste in die Höhe reckten. In den letzten Jahren hat vor allem das Niederknien von San-Francisco-Quarterback Colin Kaepernick bei der Nationalhymne vor einem Spiel für riesigen Wirbel und heftige Reaktionen gesorgt. US-Präsident Donald Trump bezeichnete ihn daraufhin in einer seiner Wutreden als Hurensohn. Kaepernicks Karriere war zu Ende. Für mich steht fest, dass auch in der Öffentlichkeit stehende Athletinnen und Athleten aller Geschlechter, Hautfarben und Religionen ihre Meinung äussern dürfen, sei es mit Worten oder Gesten. Sofern niemand beleidigt oder diffamiert wird, darf es dafür auch keine Strafen absetzen. Ob es allerdings etwas nützt, muss ich leider bezweifeln.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Relativer Luxus

4Z.
schrieb am 09.06.2020 17:30

Freiheitslust

Ohne Träume
ohne Überzeugung
ohne Hoffnung
ohne Ziele
ohne Leidenschaft
Ohne Menschlichkeit

Ohne Gefühle
ohne Mitgefühl
ohne Rechenschaftspflicht
ohne Toleranz
ohne Leidenschaft
Ohne Menschlichkeit

Warum sind wir hier
Gibt es eine Verwendung
Warum sollte ich etwas tun?
Überlassen Sie es jemand anderem
Lass es so wie es ist
Coole Freiheit nichts zu tun

Der Schwarze Tod
ist für den anderen
Passiert mir nicht
Ich rufe einfach an
für Sinn und Hilfe
Wenn meine Zeit ist gekommen

Freiheit ohne Träume
Freude ohne Überzeugung
Mensch sein ohne Hoffnung
Bürger ohne Ziele
Schriftsteller ohne Leidenschaft
Selbsternannter Gott in Weisheit

Keine Menschlichkeit ohne Hoffnung
Keine Bedeutung ohne Traum
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Andreas Meier AG
Chauffeure (m/w) Kat. C, Mitarbeiter, Niedergösgen
Berner AG Printline
Gestalter/in Werbetechnik EFZ, Mitarbeiter, Aarau
Chiffre CD-001/00358, ZT Medien AG
Mitarbeiterin im Pflegedienst, Mitarbeiter,
Ernst Gerber AG
Mechaniker für PW/LKW, Mitarbeiter, Roggwil
Home Instead Seniorenbetreuung
Teilzeitstelle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
Schlossgarage AG W. Schärer
Automobilmechaniker / - Mechat, Mitarbeiter, Thörigen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner