Chancengleichheit, wo bist du?

Michael Wyss50.jpg

Es ist eine romantische, wahrscheinlich sehr naive Vorstellung. Und trotzdem gibt es viele Menschen, die daran glauben: An die Chancengleichheit im Sport. Es geht für einmal nicht um unerlaubte leistungsfördernde Mittel. Es geht um Lebensumstände und anatomische Voraussetzungen. Jeder Topf findet seinen Deckel oder egal, mit welcher Konstitution man gesegnet ist, gibt es mindestens eine Sportart, die dazu passt. Ein 1,6 Meter kleiner Basketballer hat es schwer, eine 2 Meter grosse Kunstturnerin wird es in der Weltspitze wohl kaum einmal geben. Ebenso wichtig wie Körpergrösse, Statur und Körperbau ist aber, in welchen Umfeld eine Sportlerin oder ein Sportler aufwächst. Welche Trainingsmöglichkeiten bieten sich ihr oder ihm und welche finanziellen Voraussetzungen sind vorhanden. Und in Zeiten von Corona gibt es noch andere Kriterien. Beispiel Powerman Zofingen: Je nach Herkunftsland hätten die Athletinnen und Athleten eine zehntägige Quarantäne einhalten müssen. Ein fairer Wettkampf wäre unmöglich gewesen. Deshalb war die Verschiebung in den nächsten Frühling absolut richtig. Was die Fussball-Meisterschaft in der Super League betrifft, scheint mir der Fairnessgedanken hingegen nicht genügend zu spielen. Wahrscheinlich ist dort aber einfach zu viel Geld im Spiel.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
P.Küpfer GmbH
Filiealleiterin 100%, Mitarbeiter,
Neuhaus Immo-Treuhand
Hauswart-Dienst, Mitarbeiter, fingen
Reformierte Kirche
flexible Person 12%, Miarbeiter, Muhen
Departement Bau, Verkehr und Umwelt
Chauffeurin/Chauffeur 100%, Mitarbeiter,
Gemeinde Reitnau
Sachbearbeiter/in 60 bis 100%, Mitarbeiter, Reitnau
Bachmann AG
Aushilfen Lager (ab Abruf), Mitarbeiter, Kölliken
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner