Wo bleiben Achtung und Respekt?

805_322548_Aktueller_Leserbrief.jpg

Wir haben uns immer erfreut am Igel, der jeden Abend in unserem Garten nach irgendwas Fressbarem suchte. Letztes Jahr kam er mit seinen zwei Jungen. Heute Morgen lag der Igel tot mitten auf der Strasse auf der anderen Seite unseres Hauses. Die Strasse ist nicht etwa eine Hauptstrasse ausserorts, sondern der Pomernweg, mit einem Fahrverbot versehen und so schmal, dass man nicht kreuzen kann. 

Was ist das für ein Autofahrer, der um ein paar Meter abzukürzen ein Fahrverbot missachtet, auf der schmalen Strasse so fährt, dass er nicht im Stande ist, vor einem Igel zu bremsen? 

Möge ihm sein Gewissen ein paar schlaflose Nächte bereiten und sei er froh, dass ich das nicht beobachten konnte und ihn angetroffen habe. 

 

Albert J. Jauch, Zofingen

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Hobby.

R.B.
schrieb am 21.07.2020 14:17
Viele Autofahrer machen sich einen spass daraus Igel und anderes Getier zu "erledigen!" Ich habe schon einmal einem zugeschaut wie er die Katze mit voller Absicht angefahren hat. Leider ist das durchaus ein übliches Szenario.

Vorurteile? ;)

Pascal
schrieb am 21.07.2020 09:33
Vielleicht ein 80-jähriger Anwohner, der ihn halt einfach übersehen hatte?
Aber ja, schade. Muss nicht sein...
Vielleicht wirklich schwer zu erkennen, wenn der so durchhuscht. Aber versuchen zu bremsen würd' ich schon.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landi Unteres Seetal
Mitarbeiter/in Verkauf 100%, Mitarbeiter, Hallwil
Aerni AG Automobile
Allrounder/in Vollzeit, Mitarbeiter, Safenwil
Landgasthof Kreuz
Service-Angestellte, Mitarbeiter, Triengen
Chiffre CD-001/00355
Mitarbeiterin im Pflegedienst, Mitarbeiter,
Putzfee, Mitarbeiter,
Schule Entfelden
Leiter/in Schulverwaltung 80 bis 100%, Mitarbeiter, Oberentfelden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner