Der FC Aarau beendet die Saison mit einem Sieg

fca22.jpg
Die Aarauer durften in der Ostschweiz einen Vollerfolg bejubeln. (Bild: freshfocus)

Im strömenden Regen entwickelte sich in Schaffhausen rasch eine animierte Begegnung mit zahlreichen Abschlusschancen auf beiden Seiten. Die Aarauer überzeugten auf dem Kunstrasen mit einem gefälligen Kombinationsspiel sowie einem punktuellen Pressing und belohnten sich für den grossen Aufwand schliesslich mit dem Führungstreffer: In der 26. Minute traf Kevin Spadanuda nach einem abgelenkten Schussversuch von Jérôme Thiesson aus zwölf Metern in die Maschen.

Nach dem Seitenwechsel gelang es Donat Rrudhani mit einem abgefälschten Fernschuss bald auf 2:0 zu erhöhen (51.). Allerdings verspielten die Schützlinge von Aarau-Cheftrainer Stephan Keller ihre Führung rasch wieder. Zuerst konnte Adrian Qollaku (60.) am zweiten Pfosten nach einer Hereingabe von Gjelbrim Taipi verkürzen, dann traf Danilo Del Toro nach einem verunglückten Aarauer Einwurf zum zwischenzeitlichen Ausgleich (67.).

Am Ende gingen die Aarauer aber dennoch als Sieger vom Rasen. Nach einem Foulspiel an Rrudhani - einhergehend mit einer gelb-roten Karte gegen Yves Kaiser - traf Marco Schneuwly in seinem letzten Spiel als Profi-Fussballer zur neuerlichen Aarauer Führung (71.), die die Gäste erfolgreich verteidigen konnten. In der 89. Minute war der eingewechselte Mats Hammerich (auf Zuspiel von Rrudhani) für den Endstand besorgt.

Schaffhausen - Aarau 2:4 (0:1)
LIPO Park. - 561 Zuschauer. - SR: Wolfensberger. - Tore: 26. Spadanuda (Thiesson) 0:1. 51. Rrudhani (Spadanuda) 0:2. 60. Qollaku 1:2. 67. Del Toro 2:2. 71. Schneuwly (Foulpenalty) 2:3. 89. Hammerich (Rrudhani) 2:4.
Schaffhausen: Saipi; Kaiser, Bunjaku, Kronig (89. Schmid); Lika, Müller (89. Vukasinovic), Talic (46. Qollaku), Del Toro; Taipi, Sessolo (65. Bajrami); Barry (72. Sadik).
Aarau: Ammeter; Affolter, Thiesson, Mehidic, Caserta; Jäckle; Balaj (83. Misic), Rrudhani, Zverotic (83. Hammerich), Spadanuda (72. Hajdari); Alounga (65. Schneuwly).
Bemerkungen: Schaffhausen ohne Bislimi (krank), Imeri, Krasniqi, Menezes, Mujcic und Tanzillo (alle verletzt). Aarau ohne Schindelholz (krank), Gashi, Giger, Lujic, Peralta, Thaler (alle verletzt), Corradi und Hübel (beide nicht im Aufgebot). - 1. Treffer von Spadanuda wegen Offside annulliert. - Verwarnungen: 35. Spadanuda, 43. Thiesson, 55. Taipi, 64. Kaiser, 75. Müller (alle Foulspiel). - Platzverweis: 70. Kaiser (wiederholtes Foulspiel).

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Der FC Aarau - ein Traditionsverein

Nikos Traianou
schrieb am 03.08.2020 23:02
Der FC Aarau gehörte als ein Traditionsverein mehrere Jahrzehnte der höchsten Spielklasse des schweizer Fussballs (altrechtliche Nationalliga A) an. Nicht vergessen sind bis heute sein CH-Meistertitel und sein CH-Cupsieg. Der FC Aarau konnte trotz einem relativ kleinen Vereinsbudget immer eine spielerstarke Mannschaft aufstellen und sich so über eine längere Zeit in der alten Nationalliga A halten und galt sogar als "unabsteigbar".
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landi Unteres Seetal
Mitarbeiter/in Verkauf 100%, Mitarbeiter, Hallwil
Aerni AG Automobile
Allrounder/in Vollzeit, Mitarbeiter, Safenwil
Landgasthof Kreuz
Service-Angestellte, Mitarbeiter, Triengen
Chiffre CD-001/00355
Mitarbeiterin im Pflegedienst, Mitarbeiter,
Putzfee, Mitarbeiter,
Schule Entfelden
Leiter/in Schulverwaltung 80 bis 100%, Mitarbeiter, Oberentfelden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner