Aarburg in alten Ansichten (14/15): Ein Hauch vom grossen Bern in der Provinz

Sammlung Heimatmuseum Aarburg
Philipp Muntwiler (22. Juni 2020)

Blick ins Städtli um 1930. Was auf den ersten Blick auffällt, sind die Rundbögen am Gebäude der Metzgerei A. Lüscher – Lauben, wie sie bei den «Gnädigen Herren» in Bern zu finden sind. Hier existierte bis 1933 ein Durchgang zur Aare. Der Aarburger Museumskonservator Michel Spiess berichtet, dass bei starken Regenfällen Wasser über die Strasse und durch diese Passage zur Aare floss. Wohl auch deshalb wurden die Rundbögen 1933 zugemauert. An der rechten Strassenseite auf Höhe des Fussgängers ist ein Trottoir zu erkennen, das vermutlich 1928 im Zuge des Ausbaus der Strasse vom (Alten) Friedhof bis zum Bahnhof gebaut wurde. In der Felsenburg ganz rechts im Bild ist eine Textilhandlung untergebracht; heute beherbergt das Gebäude das Ristorante Pizzeria Nonna Jó. Der Durchbruch für Fussgänger wurde wahrscheinlich bei der Verbreiterung der Strasse 1953 gemacht.  

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreiner-Monteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
G.+W. Wolf AG
Polymechaniker, Mitarbeiter, Langendorf
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Alpnach Küchen AG
Projektleier Küchen 100%, Mitarbeiter,
Ernst Gerber AG
Hilfsarbeiter Entsorgung, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner