100 Jahre ­Vaterschafts-Urlaub!

805_322548_Aktueller_Leserbrief.jpg

Violas Kampfjetüberraschungs-­Ei wird uns bei einer Annahme in den nächsten 35 Jahren fast 24 Milliarden kosten (Kaufpreis 6 Milliarden, Betrieb und Instandhaltung 11 Milliarden, Nachrüstungen 5,5 Milliarden, Kerosin 1 Milliarde). Der abgespeckte Vaterschafts-­Urlaub wird pro Jahr mit ca. 230 Millionen veranschlagt.

100-mal 230 Millionen = 23 Milliarden. Statt überteuerte Luxus-Kampfjets zu kaufen, könnte man also 100 Jahre Vaterschafts-Urlaub finanzieren! Also stimmen wir gegen die Kampfjets und für die (mickrigen) zwei Wochen Vaterschafts-Urlaub, das wäre dann eine klassische Win-win-­Situation. Natürlich könnten wir die völlig überflüssige Armee auch ganz abschaffen, das gäbe Kohle bis zum Ab­winken (oder brauchen wir
die neuen Flugis etwa, um Covid19-­Aerosole zu bekämpfen?).

Kurt Kleeb, Zofingen

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Vaterschaftsurlaub

Daniel
schrieb am 04.09.2020 13:40
Ist dies so unmöglich, dass der Vater für die 2 Wochen Urlaub bezieht??? Habe für meine 5 Kinder auch nur je 1 Tag bezahlten Urlaub bekommen!

In Zofingen wird noch mehr Geld verlocht!

Hanspeter Müller, Zofingen
schrieb am 04.09.2020 11:47
Ich erlaube mir, Ihr interessantes Rechenbeispiel zu ergänzen. Bei einem Kaufpreis von 6 Mia. kostet uns die Anschaffung dieser Kampfjets pro Kopf gemäss Ihren Angaben folglich CHF 750.--. Ich finde das grundsätzlich auch viel. Wussten Sie, dass wir jedoch für etwas wirklich nutzloses in Zofingen noch mehr Geld Zahlen? Genau CHF 1000.-- zahlt jeder Einwohner von Zofingen (12 Mio./11'970 Einwohner) für Strassenverschiebungen beim unteren Stadteingang, welche wir gar nicht gebrauchen. Ich habe in dieser Rechnung bewusst die Kosten für den Kreisel raus genommen. Den dürfen Sie gut oder schlecht finden und der würde auch nicht alle Welt kosten. Diese CHF 1000.-- für gar nix, zahlen Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, damit die zukünftigen Investoren eine "Vorstadt" bauen können, welche wir schlicht nicht brauchen. Dazu wird eine 100 Jährige Blutbuche gefällt und eine weitere Grünfläche verschwindet. Dieses Paket war sauber verpackt in der "Kreiselabstimmung". Eine 4köpfige Familie zahlt also CHF 4'000.-- unseren ehrwürdigen Investoren, die unsere Stadt mit unheimlich viel Scheiss versorgen werden. Da würde selbst ein allenfalls kritisch eingestellter Vaterschaftsurläubler viel lieber 100 Jahre gesicherten Urlaub finanzieren!
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
SPAF
Mitarbeiterin Administration (70 – 100%), Mitarbeiter, Aarau
Jakob Hauser AG
Schriften- und Reklamegestalte, Mitarbeiter,
Jakob Hauser AG
Autolackierer EFZ, Mitarbeiter,
Bär Haustechnik AG
Servicemonteur Sanitär, Mitarbeiter, Aarburg
Bär Haustechnik AG
Heizungsinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Aarburg
Alterszentrum Wengistein
Pflegefachperson HF, Mitarbeiter, Solothrun
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner