5 Quellgebiete, 1036 Tonnen Kehricht – Reiden in Zahlen

Reiden_Waelchli.jpg
Reiden aus der Luft (Archivbild Wälchli)

1. Der Steuerfuss der Gemeinde Reiden liegt bei 2,20 Einheiten. 

2. Die Gemeindefläche beträgt 2700 Hektaren. Gut 50 Prozent davon sind landwirtschaftliche Nutzfläche. 964 Hektaren sind bewaldet. Der höchste Punkt der Gemeinde liegt auf 717 m ü. M. in Richenthal beim «Chlämpewald», der tiefste Punkt ist auf 448 m ü. M. in der Nähe der Wigger. 

3. Per Ende 2019 lebten insgesamt 7324 Personen in der Gemeinde Reiden. 5478 davon sind Schweizer, 1846 sind Ausländer. Die meisten Personen ausländischer Herkunft stammen aus dem Kosovo. Der Anteil der über 65-jährigen Einwohner liegt bei 16 Prozent. Jährlich ziehen etwa 500 Personen nach Reiden, jedoch ziehen auch etwa gleich viele pro Jahr weg. 

4. Der Gemeinderat traf sich 2019 zu 31 ordentlichen Sitzungen wobei 171 Geschäfte behandelt wurden. 

5. Im Jahr 2019 registrierte die Gemeindekanzlei 92 Geburten und 56 Todesfälle. Zudem wurden 65 Ehen geschlossen. 

6. Die Bautätigkeit in Reiden ist hoch. 91 Baubewilligungen wurden 2019 ausgestellt. Es wurden Projekte für eine Bausumme von insgesamt rund 44 Millionen Franken bewilligt. 

7. 1036 Tonnen Kehricht inklusive Sperrgut wurden 2019 von der Kehrichtentsorgung abgeführt. Das sind rund 141 kg Kehricht pro Einwohner. Zudem entsorgten die Reider 614 Tonnen Grüngut. 

8. Reiden verfügt über eine ausgesprochen gute Verkehrslage. Die Gemeinde verfügt über einen Autobahnanschluss. Dies schlägt sich auch in der Statistik der registrierten Fahrzeuge nieder. 4428 Personenwagen waren im Jahr 2019 in Reiden registriert. Das heisst, rund jeder zweite Einwohner verfügt über ein Auto. 

9. 16 Personen verunfallten 2019 im Strassenverkehr auf Reider Boden, die meisten bei Autounfällen. Drei der Verunfallten wurden schwerverletzt. In den letzten 25 Jahren verunfallten in Reiden zwölf Personen tödlich. 

10. Im Jahr 2019 führte die Feuerwehr Wiggertal 72 Übungen durch, bei denen 3606 Arbeitsstunden geleistet wurden. 

11. Die Brunnengenossenschaft Reiden ist für das Trink- und Löschwasser im Ortsteil Reiden zuständig. Reiden verfügt über fünf Quellgebiete mit mehr als 40 Fassungen und 40 Brunnen. Drei Brunnmeister sind in Reiden zuständig. Zehn Prozent der Versorgung erfolgt durch Grundwasser, 90 % durch Quellwasseranlagen. Die Versorgung in den Ortsteilen Langnau und Richenthal wird zu 100 Prozent über Quellwasser sichergestellt. Die Zuständigkeit obliegt hier vorwiegend der gemeindeeigenen Wasserversorgung und vereinzelt einigen Privatpersonen. 

12. 781 Kinder besuchten im Schuljahr 2019/2020 den Unterricht in der Gemeinde Reiden. 419 davon waren Primarschüler. Es wurden im letzten Schuljahr insgesamt 44 Klassen geführt. 

13. Laut der Kriminalstatistik des Kantons Luzern wurden 2019 insgesamt 235 Straftaten in Reiden verübt. In 41 Fällen handelte es sich um Verstösse gegen das Betäubungsmittelgesetz, achtmal wurde gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz verstossen. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
SPAF
Mitarbeiterin Administration (70 – 100%), Mitarbeiter, Aarau
Jakob Hauser AG
Schriften- und Reklamegestalte, Mitarbeiter,
Jakob Hauser AG
Autolackierer EFZ, Mitarbeiter,
Bär Haustechnik AG
Servicemonteur Sanitär, Mitarbeiter, Aarburg
Bär Haustechnik AG
Heizungsinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Aarburg
Alterszentrum Wengistein
Pflegefachperson HF, Mitarbeiter, Solothrun
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner