Reider Pfarrer Jarosław Płatuński wechselt im Sommer in den Kanton Aargau

140121_luz_Pfarrer.jpg
Pfarrer Jarosław Płatuński verlässt die Pfarrei Reiden-Wikon. Bild: zvg

Jarosław Płatuński wird auf den 1. August Pastoralraumpfarrer am Rohrdorferberg in der Nähe von Baden. «Ich habe eine Kirchgemeinde gefunden, wo es gegenseitig Klick gemacht hat», sagt er am Telefon. Das Vorstellungsgespräch bei der Pfarrwahlkommission sei gut verlaufen. Die Seelsorge und für die Menschen da zu sein sei der Kommission, wie auch ihm, sehr wichtig, sagt Płatuński. Der Pastoralraumvorstand hat ihn auf Empfehlung der Kommission gewählt. «Am 29. Dezember habe ich den Vertrag unterschrieben.» Der Priester hat von Bischof Felix Gmür weitere Stellenvorschläge in den Kantonen Basel, Bern und im Thurgau erhalten und diese Kirchgemeinden ebenfalls besucht. Die Stelle im Kanton Aargau entsprach ihm am besten. Der Pastoralraum am Rohrdorferberg umfasst die Pfarreien Bellikon, Künten, Stetten und Rohrdorf mit rund 6800 Katholikinnen und Katholiken.

Płatuński feierte 2020 sein zehnjähriges Arbeitsjubiläum in Reiden und Wikon. «Ich werde mit einem lachenden und einem weinenden Auge gehen», sagt er. Besonders freut ihn, in diesem Jahr das von ihm mitgestaltete 750-Jahr-Jubiläum in Reiden noch erleben zu können, sowie der grosse Anklang der neuen beweglichen Krippe in Wikon. Ende Juni wird «Jerek», wie ihn hier alle nennen, offiziell verabschiedet. Sein letzter Arbeitstag ist Ende Juli, aber er nimmt noch Ferien.

Die Stelle eines Seelsorgers ist ausgeschrieben

Die Suche nach der Nachfolge läuft über den neuen Pastoralraum Pfaffnerntal-Rottal-Wiggertal, zu dem die Pfarrei Reiden-Wikon am 1. August stösst. Zuständig ist eine Ad-hoc-Personalkommission unter dem Vorsitz der Pastoralraumleiterin Edith Pfister-Ambühl. «Wir haben die Stelle bereits ausgeschrieben», sagt sie auf Anfrage. Der Nachfolger oder die Nachfolgerin wird vom gesamten Pastoralraum angestellt werden und nicht wie bis anhin von der Kirchgemeinde Reiden. Laut Stellenausschreibung auf jobs.kath-ch wird ein Pfarreiseelsorger oder eine -seelsorgerin 80 bis 100 Prozent gesucht. Die Person soll Hauptansprechperson für die Pfarrei Reiden-Wikon sein. «Es ist aber keine Leitungsstelle», erklärt Edith Pfister. Verlangt wird von Bewerbern ein abgeschlossenes Theologiestudium mit Berufseinführung im Bistum Basel oder eine äquivalente Ausbildung sowie eine «aufgeschlossene Theologie und Spiritualität». Zum Pastoralraum mit 6000 Katholikinnen und Katholiken gehören die Pfarreien Langnau, Pfaffnau-Roggliswil, Richenthal, St. Urban sowie bald Reiden-Wikon.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
avec Zofingen
Verkäufer/innen und Schichtführer/innen 100% , Mitarbeiter, Zofingen
agon-sports AG
Servicetechniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
agon-sports AG
Mitarbeiter Lager und Versand (m/w), Mitarbeiter, Zofingen
schön und sauber AG
Reinigungskraft (m/w/d) Teilzeit in Region Zofingen gesucht, Mitarbeiter, Zofingen
Abteilungsleiter/Produktionsle, Mitarbeiter,
Flury-Emch Gartenbau AG
Landschaftsgärtner vorarbeiter, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner