Langenthal dank Marc Kämpf und defensiver Stabilität zum Heimsieg

190121_spz_SCL.jpg
Bejubeln das 2:1 für Langenthal: Stürmer Marc Kämpf (links) und Verteidiger Luca Christen. (Bild: ryl)

Bereits im ersten Vergleich zwischen Ajoie und Langenthal hatte Marc Kämpf brilliert. Beim 5:4-Sieg schoss der Stürmer das erste und das letzte Tor, ausserdem steuerte er einen Assist bei. Gestern nun bestätigte er seine Vorliebe für Ajoie. In der 8. Minute eröffnete er das Skore, als er etwas überraschend im Angriffsdrittel an die Scheibe kam und kaltschnäuzig aufs gegnerische Tor schoss. 30 Minuten später sorgte er mit seinem Pass auf Luca Christen für die zweite Führung, nachdem Anthony Rouiller zwischenzeitlich per Weitschuss ausgeglichen hatte.

Mit viel Einsatz eine Führungsrolle übernommen

Kämpf überzeugte aber nicht nur deshalb: Schon im ersten Einsatz unterstrich er mit einem harten Check den Willen der Langenthaler, in der 16. Minute blockte er einen gefährlichen Schuss von Jordane Hauert und in Unterzahl ging er mit aggressivem Einsatz voran, weshalb die Gastgeber mehrere Strafen schadlos überstanden, nachdem das Unterzahlspiel zuletzt für negative Schlagzeilen gesorgt hatte.

Langenthal lag damit nach zwei Dritteln mit 2:1 in Führung und hatte sich, so komisch es klingen mag, fast schon ein Polster herausgearbeitet. Denn insbesondere im Mitteldrittel waren gefährliche Situationen im gegnerischen Slot rar, beide Teams neutralisierten sich weitestgehend.  «Beide Mannschaften kennen die Stärken des anderen», erklärte Marc Kämpf den soliden Defensivauftritt.

Trotzdem schaffte der Gast in der 44. Minute den Ausgleich. Eine kuriose Szene verhalf dem SC Langenthal schliesslich zum entscheidenden 3:2: Giacomo Casserini spielte die Scheibe mit dem Handschuh zu seinem Keeper und verursachte damit einen Strafstoss. Eero Elo lief an, ging wie immer über links und schoss die Scheibe hoch ins entfernte Eck. Zum Sieg brauchte es aber noch den vollen Einsatz, beispielsweise von Yves Müller, der vier Minuten vor Schluss Alain Birbaum in den Schuss hechtete und die Scheibe übers Plexiglas lenkte. Letztlich brachten die Langenthaler die Führung über die Zeit und verdienten sich damit den 28. Sieg in den 30 letzten Heimspielen gegen Ajoie. «Wieso wir so konstant gegen sie gewinnen, ist sehr schwer zu sagen. Zumeist sind es schnelle, physische und enge Begegnungen», sagte Marc Kämpf.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
avec Zofingen
Verkäufer/innen und Schichtführer/innen 100% , Mitarbeiter, Zofingen
agon-sports AG
Servicetechniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
agon-sports AG
Mitarbeiter Lager und Versand (m/w), Mitarbeiter, Zofingen
schön und sauber AG
Reinigungskraft (m/w/d) Teilzeit in Region Zofingen gesucht, Mitarbeiter, Zofingen
Abteilungsleiter/Produktionsle, Mitarbeiter,
Flury-Emch Gartenbau AG
Landschaftsgärtner vorarbeiter, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner