Neue Leiterin des Sozialwesens verlässt Reiden bereits wieder

reiden_abgang_online.jpg
Der Eingang des Ressorts im Gemeindehaus Reiden. Bild: Marc Benedetti

Die Gemeinde Reiden sucht wieder eine neue Leitung für den Verwaltungsbereich Soziales und Gesellschaft. Das Stelleninserat ist seit einer Woche auf der Website der Gemeinde aufgeschaltet. Die aktuelle Bereichsleiterin Susanne Grossen Furrer hat die Gemeinde noch während der Probezeit auf Ende März verlassen. Die Gemeinde sucht deshalb ab sofort eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger.

Susanne Grossen übernahm am 1. Januar die Funktion als Nachfolgerin von Anna Ottiger, welche die Gemeinde bereits Ende August 2020 verlassen hatte. Im Übergang hatte Bettina Hübscher, bisherige Leiterin der Abteilung Gesellschaft und Gesundheit, das 13-köpfige Team geführt. Sie kündigte per Ende Januar und wechselte nach Zofingen.

Vor der Stelle in Reiden hatte Grossen für kurze Zeit die Fachstelle für Freiwilligenarbeit Benevol Luzern geleitet. Die studierte Sozialarbeiterin verfügt über mehrere Weiterbildungen in spezialisierten Disziplinen im Sozialbereich. Sie kennt auch die politischen Prozesse als frühere CVP-Gemeinderätin und Bildungsvorsteherin von Beromünster.

Reidens Gemeindeschreiber Lukas Liem bestätigt den erneuten Abgang auf Anfrage. «Die Vertragsauflösung erfolgte einvernehmlich nach einer gemeinsamen Analyse der Probezeit», sagt Liem. «Wir bedauern diesen Entscheid und danken Frau Grossen Furrer für ihren engagierten Einsatz.» Für ihre Nachfolge seien schon einige Bewerbungen bei der Gemeinde eingegangen.

«Das Team ist ansonsten gut und stabil aufgestellt»

Der Bereich Soziales und Gesellschaft vereine verschiedenste und vielfältige Aufgaben und es sei nicht einfach eine geeignete Person für diese anspruchsvolle Leitungsfunktion zu finden, sagt Liem auf die Frage, weshalb es so viele Wechsel im Sozialbereich der Gemeinde gibt. «Das Team ist ansonsten mit sehr guten und kompetenten Mitarbeitenden gut und stabil aufgestellt, der Betrieb für die Reider Bevölkerung ist gesichert.» Die Gemeinde Reiden sei zuversichtlich, bald eine passende neue Person zu finden.

Zum Bereich Soziales und Gesellschaft von Reiden gehört beispielsweise die Sozialberatung, welche der Bevölkerung unentgeltlich zur Verfügung steht und Leistungen im Bereich wirtschaftliche Sozialhilfe und Beistandschaften erbringt.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Alberati Architekten AG
Architekt|in 60-80% / dipl. Bauleiter|in HF 80%, Mitarbeiter, Zofingen
inside Personaldienstleistung AG
Inside Personaldienste, Mitarbeiter,
Flückiger Holz AG
Produktionsmitarbeiter/Maschinisten 80-100%, Mitarbeiter, Schöftland
Kefin Lindig
Verkaufsberater, Mitarbeiter, Pratteln
Kefin Lindig
Verkaufsberater, Mitarbeiter, Pratteln
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner