Gesunder Menschenverstand?

805_322548_Aktueller_Leserbrief.jpg

Was der/die Verantwortlichen für den Strassenverkehr beim Kanton sich wieder geleistet haben, lässt an einem gesunden Menschenverstand echt zweifeln.

Auf der Strecke Zofingen–Mühlethal wurde vor einiger Zeit die Geschwindigkeitsbeschränkung Ende 50 um zirka 200 m Richtung Mühlethal verschoben, was die Distanz zwischen den beiden Geschwindigkeitsbeschränkungen verkürzte. Damals fragte man sich, warum die 50er-Zone nicht gleich durchgezogen wurde, zumal der Übergang vom Trottoir zur Bushaltestelle Weiher in die 80er-Zone fiel und ein Fussgängerstreifen dort vom Kanton verweigert wird.

Heute der Hammer! Nun wurde die Geschwindigkeitsbeschränkung anfangs Mühlethal um zirka 100 m Richtung Zofingen verlegt. Somit wird die Distanz zwischen den beiden Geschwindigkeitsbeschränkung auf zirka 80 m reduziert. Man kann also für 80 m schnell beschleunigen, um gleich wieder auf die Bremse zu treten. Sehr umweltfreundlich und sinnlos.

Warum diese Kurzstrecke nicht gänzlich auf 50 km/h beschränkt wird, ist nicht nachvollziehbar. Ein hirnrissiger Entscheid des verantwortlichen Amtes in Aarau oder einfach ein Trötzelen?

Francis Wacker, Mühlethal

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
LEHMANN 2000 AG
Kalkulator/in (100 %), Mitarbeiter, Zofingen
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Job für Mami, Mitarbeiter,
Job für Mami, Mitarbeiter,
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner