Aarau: Neulenker fährt zu schnell und landet im Schmuckgeschäft

210520_VU_Aarau_3.jpg
Bilder: Kapo AG
210520_VU_Aarau_2.jpg
210520_VU_Aarau_1.jpg

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 19. Mai 2021, um 17.20 Uhr, bei starkem Regen in der Innenstadt von Aarau.

In einem Mercedes-Benz CLA fuhr der 19-jährige Afghane vom Schachen her den Ziegelrain hoch. Mehreren Augenzeugen fiel dabei die übersetzte Geschwindigkeit auf. Aus einer Seitenstrasse mündete gleichzeitig eine Automobilistinin die steil ansteigende Strasse ein. Weil der 19-Jährige nicht mehr anhalten konnte, wich er nach links aus. Dennoch streifte sein Mercedes den einmündenden VW Golf. Am Ende des Ziegelrains überfuhr er dann die Kreuzung der Vorderen Vorstadt und prallte mit grosser Wucht gegen die Fassade des dortigen Schmuckgeschäfts.

Neben dem 19-jährigen Fahrer sassen im Mercedes noch ein 20-jähriger Beifahrer sowie zwei Frauen im Alter von 17 und 18 Jahren. Wie diese vier Personen wurde auch die 18-jährige Lenkerin des VW Golf zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Der Mercedes wurde stark demoliert. Auch das Gebäude sowie der VW Golf wurden beschädigt. Der gesamte Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 100'000 Franken.

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den Unfallverursacher an die Staatsanwaltschaft. Die Polizei nahm dem Neulenker den Führerausweis auf Probe ab. Zudem stellte sie den Unfallwagen für weitere Abklärungen sicher.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Automarken-Typ Werbung?

Alex Grendelmeier
schrieb am 21.05.2021 09:42
@Brands: Das Gegenteil ist der Fall! Die elektronischen Fahrassistenten dieses teuren Mercedes haben offensichtlich kläglich versagt. Den Fahrer trifft keine Schuld und und der Entzug des Führerscheins ist nicht gerechtfertigt.

Brands

André Jost
schrieb am 20.05.2021 17:29
Wie kommt es, dass für die Automarke und -Typ Werbung gemacht wird, während man den Namen des Schmuckgeschäfts verschweigt?

Publikum

Fred
schrieb am 20.05.2021 11:16
Immerhin muss man dem Fahrer zugestehen, dass er weiss wie man die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich zieht. 19-jährig, Mercedes, und dann parkt er noch an gut frequentierter Strassenecke. Momol.

Wer bezahlt die Schadenssumme?

S. Huber
schrieb am 20.05.2021 10:36
Na dann hoffen wir doch mal, dass der Neulenker auch für die Schadenssumme aufkommen kann, so wie für "seinen" Mercedes! ;-)
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Schmerz Zentrum Zofingen AG
Putzfee für Arztpraxis, Mitarbeiter,
Revimag Treuhand AG
SachbeareiterIn Treuhand, Mitarbeiter, Dagmersellen
Notarait Dr. Widmer Nachfolger B.Fässli
Kaufm. Mitarbeiterin, Mitarbeiter,
Revimag Treuhand AG
SachbearbeiterIn Treuhand 80-100%, Mitarbeiter, Dagmersellen
Caravan Werkstatt Wälti
Caravan-Mechaniker/in / Kauffrau/Kaufmann, ,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner