Sempacher Ruderer ist Luzerner Sportler des Jahres

sportler_Luzern.jpg
Manuela Schär (Siegerin 2019), Roman Röösli (Sportler des Jahres 2020) und Regierungsrat Guido Graf. Bild:zvg

Roman Röösli (27) ist Luzerner Sportler des Jahres 2020. Der Weltklasse-Ruderer aus Sempach gewann den Titel vor dem Willisauer Spitzenringer Samuel Scherrer und der Luzerner Eishockeyanerin Lara Stalder. Der aktuell stärkste Schweizer Ruderer stand bereits letztes Jahr zur Wahl, er musste jedoch damals der weltbesten Rollstuhl-Leichtathletin Manuela Schär und dem Willisauer Freistilringer Stefan Reichmuth den Vortritt lassen. Nun aber setzte ihn die fachkundige Jury auf Platz 1. Röösli durfte sich am Dienstagabend vor dem Luzerner KKL durch seine Vorgängerin Manuela Schär und Regierungsrat Guido Graf zum Luzerner Sportler des Jahres 2020 krönen lassen. Diese Ehrung wird dem EM-Silbermedaillengewinner des letzten Jahres im Doppelzweier noch zusätzlichen Auftrieb für die nahenden Olympischen Sommerspiele in Tokio verleihen.

Röösli musste sich im Kampf um den Titel gegen hochkarätige Gegner durchsetzen. Auch Samuel Scherrer, der Freistilringer aus Willisau, hatte 2020 eine EM-Silbermedaille gewonnen. Es war die erste Silbermedaille für den Schweizer Ringsport seit 70 Jahren. Der 23-jährige und bereits 19-fache Schweizer Meister lag am Ende der Jurywahl nur drei Zähler hinter dem Ruderer Röösli. Ebenfalls auf das Podest schaffte es die Schweizer Eishockey-Internationale Lara Stalder. Die Luzernerin war im Sommer 2020 in Schweden, in der stärksten Frauenliga des Kontinents, zur wertvollsten Spielerin der gesamten Liga gewählt worden. Zusätzlich hatte Stalder auch noch den Topskorerinnen-Titel errungen.

Ambre Allinckx ist Nachwuchssportlerin des Jahres

Im Nachwuchsbereich fiel die Entscheidung klarer aus: Ambre Allinckx vom Squash Club Pilatus Kriens hatte die Jury mit ihren Spitzenleistungen auf internationalem Parkett überzeugt. Als 18-Jährige war sie letztes Jahr bereits die Nummer 1 im europäischen U19-Ranking und gewann in der Schweiz sowohl den Elite-, als auch den U19-Meistertitel. Sie setzte sich bei der Wahl deutlich gegen das Sempacher Ski-Talent Joël Lütolf und die Geuenseer Rudererin Alina Berset vom Seeclub Sursee durch. Doppelte Freude herrschte bei Remo Handl, dem Präsidenten des Squash Club Pilatus aus Kriens. Neben dem Preis für seine Nachwuchssportlerin durfte er auch den Award für den «Präventionspreis 2020» entgegennehmen. (reb)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
LEHMANN 2000 AG
Kalkulator/in (100 %), Mitarbeiter, Zofingen
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Job für Mami, Mitarbeiter,
Job für Mami, Mitarbeiter,
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner