Der Gewerbeverein ist trotz Lockdown nicht untätig geblieben

Gewerbeverein_Zofingen2.jpg
Sie leiten die Geschicke des Zofinger Gewerbevereins (v. l.): Peter Siegrist, Urs Plüss, Adrian Gaberthüel und Francisco Baños. Bild: zvg

54 Mitglieder nahmen auf schriftlichem Weg an der Generalversammlung des Gewerbevereins Zofingen teil. Am Dienstag, 25. Mai, zählten der gesamte Vorstand mit Präsident Adrian Gaberthüel, Urs Plüss, Francisco Baños und Peter Siegrist, sowie GZ-Sekretärin Uschi Dätwyler die eingegangenen Abstimmungsunterlagen aus. Als Vertreter der Revisoren war Rolf Freiermuth besorgt, dass die Auszählung rechtmässig vonstatten ging. Alle Traktanden wurden grossmehrheitlich bis einstimmig angenommen.

Im Coronajahr 2020 nicht untätig geblieben

Trotz Lockdown sei der Gewerbeverein im Coronajahr 2020 nicht untätig geblieben, stellte Präsident Adrian Gaberthüel in seinem Jahresbericht fest. Insbesondere der spontan organisierte «Masken-Express» wurde von den Mitgliedern positiv aufgenommen. Innerhalb von 14 Tagen konnten über 13 000 Schutzmasken verteilt werden. Daneben durften sich die Mitglieder auch über einen neuen Internet-Auftritt ihres Vereins freuen – die neue Homepage ging Anfang 2020 online.

Nicht sonderlich glücklich war der Vorstand des Gewerbevereins im vergangenen Jahr mit der Zusammenarbeit mit dem Zofinger Stadtrat. Dass das für November terminierte Treffen nicht physisch durchgeführt werden konnte, sei nachvollziehbar gewesen. «Wieso aber der Stadtrat nicht die Möglichkeit in Betracht zog, den Austausch mit dem Gewerbe als Video-Konferenz abzuhalten, irritierte uns etwas», gab der GVZ-Präsident zu verstehen. Ebenso unglücklich fand der Vorstand, dass wichtige Projekte wie die Einführung der 20er-Zone in der Altstadt ohne vorherige Konsultation des Gewerbevereins entschieden wurden.

Schwarze Zahlen beiJahresrechnung und Budget

Die Jahresrechnung 2020 des Gewerbevereins – inklusive der Zahlen der Regiomesse – schloss mit einem Reingewinn von 867.24 Franken ab und wurde einstimmig genehmigt. Damit erhöhte sich auch das Eigen­kapital des Vereins aufFr. 103 307.61. Das Budget für das laufende Jahr bewegt sich in ähnlichem Rahmen und sieht bei einem unveränderten Mitgliederbeitrag von 275 Franken einen Reingewinn von 1430 Franken vor. Aktuell zählt der Gewerbeverein 165 Mitglieder in seinen Reihen.

Die beiden Revisoren Rolf Freiermuth und Peter Wagner wurden für ein weiteres Jahr in ihrem Amt bestätigt.

Entscheid für Regiomesse 2022 fällt demnächst

Die Durchführung der Regiomesse entwickelt sich immer mehr zu einem Geduldsspiel mit ungewissem Ausgang. Angedacht hatte das Organisationskomitee eine Verschiebung der Regiomesse auf Oktober 2021. Nach weiteren behördlichen Einschränkungen fehlte dem OK die notwendige Planungssicherheit – bereits Ende 2020 entschied es, auch auf die Messe 2021 zu verzichten. Ob nun die Regiomesse 2022 durchgeführt wird, wird das OK demnächst entscheiden – allenfalls nach einer Umfrage bei den Ausstellenden.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Job für Mami, Mitarbeiter,
Job für Mami, Mitarbeiter,
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner