Putin und Biden treffen sich im kleinsten Vier-Sterne-Hotel der Schweiz

Biden_Putin_2011.jpeg
Der damalige Vize-Präsident Joe Biden hat Wladimir Putin schon einmal getroffen: Im März 2011 schüttelten sie sich in Moskau die Hände. AP

Das Geheimnis um den genauen Ort des Gipfeltreffens zwischen Wladimir Putin und Joe Biden am 16. Juni scheint gelüftet. Der russische und der amerikanische Präsident treffen sich am 16. Juni höchstwahrscheinlich in einem historischen Herrenhaus im Genfer Stadtpark Parc des Eaux-Vives. Das hat das Newsportal «Heidi.news» mit Verweis auf eine Quelle aus dem Organisationsteam des Gipfeltreffens berichtet. Die beiden Präsidenten sollen sich im kleinsten Vier-Sterne-Hotel der Schweiz mit gerade mal sieben Zimmern gegenübertreten. Offiziell bestätigen wollten das bislang weder die russische noch die amerikanische Seite.

 
Das Hotel im Parc des Eaux Vives in Genf: Hier sollen sich Biden und Putin treffen.

Das Hotel im Parc des Eaux Vives in Genf: Hier sollen sich Biden und Putin treffen.

Schweiz Tourismus

Einen Hinweis darauf, dass das erste Treffen der beiden als Präsidenten tatsächlich im schmucken Hotel des Parc des Eaux-Vives stattfindet, lieferte die Stiftung «Children Action», die im erst am vergangenen Donnerstag eine neue Ausstellung zum Thema Jugend und Suizid im unmittelbar angrenzenden Parc La Grange eröffnet hat. Die Stiftung hat gegenüber «Heid.news» bestätigt, dass sie die Ausstellung bereits am 12. Juni werde beenden müssen. Allenfalls sei man sogar gezwungen, die Koffer bereits an diesem Wochenende zu packen. Die gesamte Parkanlage der beiden Stadtgärten würde für die Dauer des Biden-Putin-Gipfels aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Gleich zwei Bundesräte wollen Biden treffen

Der Parc des Eaux-Vives ist ein an sich ungewöhnlicher Ort für ein politisches Spitzentreffen. In den vergangenen Tagen wurde spekuliert, dass sich Biden und Putin etwa im Hotel Intercontinental treffen könnten. Denkbar wäre auch ein Treffen im Palais des Nations der UNO gewesen.

Am Donnerstag gab der Bundesrat bekannt, dass sowohl Bundespräsident Guy Parmelin als auch Aussenminister Ignazio Cassis sich am Rande des «Geneva Summits» mit Joe Biden treffen wollen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Treffen

B. Kerzenmacher
schrieb am 10.06.2021 12:38
Mit Joe Biden ist Amerika wieder viel berechenbarer geworden. Die NATO Verbündeten wissen nunmehr woran sie sind, Eigenverantwortung ist angesagt. Amerikas Focus liegt jetzt im pazifischen Raum, im Duell mit China.
Nur eines könnte Joe Biden um die Ohren fliegen: seine lasche Haltung in der Immigrationsfrage.
Wenn die USA im 2020 nur einen Bruchteil der Asylbewerber wie Europa hatte, kann man sehen wie Donald Trumps Abschreckung gewirkt hat.
Alles in allem ist Amerika aber gerade in Aufbruchstimmung.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Job für Mami, Mitarbeiter,
Job für Mami, Mitarbeiter,
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner