Knall beim KSA: Spital trennt sich von CEO Robert Rhiner und Stellvertreter Christoph Egger

Robert_Rhiner_Spichale.jpg
Robert Rhiner (Archivbild Alex Spichale)

Das Kantonsspital Aarau teilt mit, dass die Geschäftsleitung «neu ausgerichtet» werde. Das heisst konkret: CEO Robert Rhiner gibt sein Amt ab und stehe dem Verwaltungsrat «in einer Übergangsphase für Spezialprojekte weiter zur Verfügung». Interimistisch werde Sergio Baumann, Leiter Departement Betrieb, die operative Leitung des KSA übernehmen.

 
Sergio Baumann übernimmt die Führung des Spitals interimistisch.

Sergio Baumann übernimmt die Führung des Spitals interimistisch.

Britta Gut

Dass nicht der aktuelle stellvertretende CEO, Christoph Egger, übernimmt, hat einen einfachen Grund: Auch er verlässt das KSA per Ende Juni. Er war Chief Medical Officer, also ärztlicher Direktor. Der Verwaltungsrat hat jedoch gemäss Medienmitteilung beschlossen, das Departement Ärztlicher Dienst nach drei Jahren wieder aufzulösen und durch «Einsitznahme von drei ärztlichen Bereichsleitungen in der Geschäftsleitung» zu ersetzen.

Christoph B. Egger, stv. CEO, verlässt das Spital ebenfalls.

Christoph B. Egger, stv. CEO, verlässt das Spital ebenfalls.

Britta Gut

Auch die Vertretung der Ärztekonferenz werde per Ende Juni nicht mehr in der Geschäftsleitung Einsitz haben, schreibt das Spital weiter. Damit verliert auch Monya Todesco Bernasconi ihren Geschäftsleitungssitz, sie bleibt jedoch Chefärztin Geburtshilfe und Perinatalmedizin und Präsidentin der Ärztekonferenz.

Monya Todesco Bernasconi.

Monya Todesco Bernasconi.

Ho / AGR

Die Geschäftsleitung werde in der neuen Zusammensetzung ab dem 1. Juli aktiv. Der Verwaltungsrat habe diese Neuausrichtung zum jetzigen Zeitpunkt beschlossen, weil dem KSA umfangreiche Veränderungen bevorstehen, heisst es in der Medienmitteilung. So müsse das Spital mit der absehbaren Bewältigung der Pandemie wieder in eine stabile Normalität geführt werden. Ausserdem gehe das Neubauprojekt für das Hauptgebäude nun in die Umsetzungsphase.

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen brauche das KSA «eine über mehrere Jahre stabile opera-tive Führung mit höchstmöglicher Einbindung der medizinischen Bereiche sowie ein hohes Mass an unternehmerischer Agilität». In diesem Transformationsprozess wären personelle Wechsel in Schlüsselpositionen «äusserst heikel», so das KSA.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreiner-Monteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
G.+W. Wolf AG
Polymechaniker, Mitarbeiter, Langendorf
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Home Instead
Teilzeitselle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner