Theatergesellschaft Oberentfelden bietet Workshops für Routinierte und Anfänger an

workshop1.jpg
Unter der Anleitung von Regisseur Nicolas Russi werden in kleinen Gruppen Grundlagen des Theaterspiels behandelt (zvg)

Weil der Probebetrieb für die Spielsaison 2022 erst Ende August beginnt, bietet die TGO den Spielerinnen und Spielern alle zwei Wochen einen Theater-Workshop an. Unter der Anleitung von Regisseur Nicolas Russi werden in kleinen Gruppen Grundlagen des Theaterspiels behandelt und in verschiedensten Übungen gleich angewandt. Und dies alles coronakonform draussen vor dem Schützenhaus Oberentfelden – an der frischen Luft und mit entsprechendem Abstand. Und wenn die Wetterverhältnisse so sind wie beim ersten Workshop vor zehn Tagen, dann wird der Workshop begleitet von einem wunderschönen Sonnenuntergang.

«Wir wollen nicht nur unseren Mitgliedern die Möglichkeit geben, sich endlich wieder einmal ihrem Hobby widmen zu können, sondern auch anderen Interessierten und potenziellen künftigen Mitwirkenden eine Gelegenheit bieten, ohne Verpflichtung Theaterluft zu schnuppern», sagt TGO-Präsident Dieter Lüscher. «An den Workshops gibt es absolut keinen Leistungsdruck. Sowohl Routinierte wie auch Neulinge können hier in den Übungsszenen etwas ausprobieren und vielleicht die eine oder andere Erkenntnis beziehungsweise neue Erfahrung fürs künftige Theaterspiel mitnehmen», sagt der Regisseur. «In den Proben zu einem Stück arbeiten wir jeweils sehr zielgerichtet, in den Workshops haben wir nun genügend Zeit und Freiraum, einzelne Themen etwas vertiefter und experimenteller anzuschauen.»

So wurden beispielsweise am ersten Abend in Dreiergruppen Dialoge geprobt, in denen die dritte Person keinen Text hatte und auch nicht in das Gespräch involviert war. Selbst für arrivierte Rollenträgerinnen und -träger war es keine leichte Aufgabe, die drei Minuten entsprechend ihrer Figur auszugestalten und das «Nichtstun» zu überbrücken.

Mit ähnlichen Themen geht es an den nächsten Workshops weiter. Mit dem Spiel, mit der Herausforderung, sich in eine Figur einzufühlen, einen Text passend in Sprache und Körpersprache umzusetzen. Aber auch das Improvisieren, das Erfinden einer Figur und einer Handlung, gehören hier dazu. Dabei kann man sich einmal richtig austoben – zumindest innerhalb eines theatermässigen Rahmens.

Anmelden können sich alle Theaterinteressierten. Die Zahl der Teilnehmenden pro Abend ist limitiert. Weitere Infos und das Anmeldeformular findet man auf www.nicolasrussi.ch/tgo. Angemeldete erhalten eine Bestätigung per E-Mail. Vielleicht vermag dies da und dort eine neue Leidenschaft wecken und er beziehungsweise sie steht bald einmal auf der Oberentfelder Theaterbühne.

Die TGO-Workshops

Mittwoch, 16. Juni
Montag, 28. Juni
Montag, 12. Juli
Mittwoch, 28. Juli

Zeit: 19.30 – 21.30 Uhr

Inhalte: Verschiedene Themen des Theaterspiels, pro Abend zwei Blöcke. Die Themen werden jeweils im Anmeldeformular aufgeführt.

Anmeldung: www.nicolasrussi.ch/tgo

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Metzgerei Kreienbühl AG
Verkäuferin/Koch/Fleischfachfrau Veredelung, Mitarbeiter, Reiden
Treuhand intax ag
Buchhalter(in) 10-40%, Mitarbeiter, Aarau
SL Keramik GmbH
Plattenleger, Mitarbeiter, Muhen
R. Steiner AG
Plattenleger EFZ, Mitarbeiter, Oberkulm
Chocolats Kaufmann
Verkaufspersönlichkeit 60-80%, Mitarbeiter, Buchs
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner