Trotz «Heimsieg»: Der FC Rothrist bleibt weiterhin am Tabellenende

Sinan.jpg
Emir Sinanovic brachte den FC Rothrist vom Penaltypunkt aus mit 2:0 in Führung. (Bild: Otto Lüscher/Archiv)

Der FC Rothrist hat den Abstieg in die 3. Liga vorerst abgewendet. In der zweitletzten Runde erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Nicola Nocita gegen den FC Schönenwerd-Niedergösgen einen 2:0-Sieg. Auf dem Sportplatz Bad in Fulenbach, wo die Partie wegen des Kunstrasen-Einbaus auf der Stampfi ausgetragen wurde, sorgten Kastriot Hasanramaj vor und Captain Emir Sinanovic per Penalty nach der Pause für die Rothrister Tore.

Weil Rothrists Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, der FC Othmarsingen (3:0 gegen Fislisbach), der FC Lenzburg (0:0 gegen den FC Kölliken) und der FC Gontenschwil (1:0 gegen Leader Mutschellen) ebenfalls punkteten, ziert der FCR weiterhin das Tabellenende. Im letzten Spiel der coronabedingt verkürzten Saison trifft der FC Rothrist am kommenden Freitag auswärts auf den FC Sarmenstorf. 

Den Klassenerhalt bereits in der Tasche hat der FC Oftringen. Somit bleibt die 0:3-Heimpleite gegen Sarmenstorf ohne Folgen. In der 2.-Liga-inter-Gruppe 5 geniesst der SC Zofingen ein spielfreies Wochenende, während der SC Schöftland erst am Sonntag (14 Uhr) bei Schlusslicht Pajde im Einsatz steht.

Alle Resultate und die Tabelle der 2. Liga AFV finden Sie hier.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
LEHMANN 2000 AG
Kalkulator/in (100 %), Mitarbeiter, Zofingen
agon-sports AG
Service Techniker Fitnessgeräte, Mitarbeiter, Zofingen
Job für Mami, Mitarbeiter,
Job für Mami, Mitarbeiter,
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
Gurtner AG
Sanitärinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner