Die Bauarbeiten am Bahnhof Zofingen sind in vollem Gange

bahnhof_zofingen_baustelle_jam.jpg
Bahnhof_Aarburg_Oftringen_pmn.jpg

Sogar nachts sind am Bahnhof Zofingen Bauarbeiter am Werk. Man kann ihnen spätabends gut zuschauen, während man auf seinen Zug wartet, denn von grossen Lampen scheint grelles Licht auf sie herab. Die Arbeiten «schreiten planmässig voran», schreibt die SBB in einer Mitteilung. Im Moment ist der Zugang und der nördliche Teil des Perrons der Gleise 2 und 3 gesperrt. Aber nicht mehr lange. Laut der Website des Bahnunternehmens soll die Sperrung noch diesen Monat aufgehoben werden. Anschliessend wird der Zugang und der südliche Teil des Perrons gesperrt – bis im September.

Seit Februar baut die SBB den Bahnhof um; sie erhöht das Mittelperron, damit Reisende stufenfrei ein- und aussteigen können. Dies soll schon ab Oktober möglich sein, bevor die Arbeiten Anfang Dezember endgültig abgeschlossen werden. Dabei bleibt es aber nicht: Im August beginnt die Stadt Zofingen, am Bahnhofplatz zu bauen. Diesen will sie aufwerten, unter anderem durch eine Velostation mit über 400 unterirdischen Veloabstellplätzen (das ZT berichtete). Diese Arbeiten sollen gemäss der Website der Stadt zwei Jahre dauern. «Anschliessend ist bis im Sommer 2024 die Belagssanierung der Unteren Grabenstrasse vorgesehen.»

Die Pandemie verursachte einen Baustoffengpass

Eine vierminütige Zugfahrt entfernt, am Bahnhof Aarburg-Oftringen, baut die Gemeinde Aarburg. Sie ergänzt die Ostseite um eine neue Ankunftshalle (das ZT berichtete). Lars Bolliger, Leiter Bau Planung Umwelt, sagt: «Die Arbeiten sind im Zeitplan, nachdem der Baustart vom Spätherbst 2020 auf März 2021 verschoben werden musste. Schwierigkeiten ergaben sich bei der Arbeitsausschreibung des Stahlbaus und der Holzdeckenplatten bezüglich Festpreise und Lieferfristen.» Dies aufgrund eines Baustoffengpasses wegen Covid-19. «Die Arbeiten konnten jedoch mittlerweile zeitgerecht und im Kostenrahmen vergeben werden.» Laut Bolliger sind der Aushub und die Spundwände erstellt. Zurzeit werden die Wände der Rampen- und der Treppenanlage betoniert. Die Arbeiten sollen bis März 2022 abgeschlossen sein. «Gleichzeitig wird die Anbindung für den Langsamverkehr nach Osten Richtung Oftringen zur Frankestrasse hin realisiert und bis im Frühjahr 2022 ebenfalls fertiggestellt werden», so Bolliger. (ilp)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreiner-Monteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
G.+W. Wolf AG
Polymechaniker, Mitarbeiter, Langendorf
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Alpnach Küchen AG
Projektleier Küchen 100%, Mitarbeiter,
Ernst Gerber AG
Hilfsarbeiter Entsorgung, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner