Hans Wicki ist ungeduldig und geht gern Risiken ein

Führungserfahrung in Politik und Wirtschaft: Dies kann der Nidwaldner Bundesratskandidat Hans Wicki vorweisen. Der smart auftretenden FDP-Ständerat gilt zwar als Aussenseiter. Er ist aber überzeugt, dass das Risiko zum Erfolg gehört.

Der 54-jährige Wicki wohnt mit seiner Frau, der ehemaligen Skirennfahrerin Monika Hess und seinen zwei Kindern in Hergiswil. Er war dort Gemeinderat und Gemeindepräsident.

Wickis politische Karriere verlief schnell, die Nidwaldner schienen seine zupackende Art zu schätzen. 2010 wurde er im ersten Wahlgang in die Kantonsregierung gewählt, wo er bis 2016 politisierte. 2015 wurde er Ständerat des Halbkantons. Dabei schaffte der Freisinnige das Kunststück, dieses Mandat erstmals überhaupt der CVP zu entreissen.

Ungeduldiger Macher

Ist der durchschnittliche Nidwaldner Politiker doch etwas knorrig und regional ausgerichtet, zeigt Wicki Weltläufigkeit. Als Regierungsrat erwarb er sich den Ruf als Macher, der oft aber - etwa in den Debatten im Landrat - auch etwas ungeduldig wirkte.

Wicki ist nicht nur ein Politiker, sondern auch ein Mann der Wirtschaft. Er arbeitete als Devisenhändler und bei der Elektrotechnikgruppe Pfisterer, für die er die Gesellschaften in der Schweiz und in Südafrika leitete.

Wicki ist Verwaltungsratspräsident der Titlisbahnen und gehört weiteren Verwaltungsräten an. Er präsidiert den Branchenverband Bauenschweiz und ist Vorstandsmitglied der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz.

Nationale Medien geholt

Wicki ist aber auch ein guter Selbstverkäufer. Als er Mitte Oktober seine Kandidatur für den Bundesrat bekannt gab, tat er dies nicht mit einem Communiqué, sondern er rief die nationalen Medien in das Rathaus von Stans.

Ein Bundesrat habe ein komplexes Jobprofil, sagte Wicki den Journalisten und liess keinen Zweifel daran, dass er dieses erfülle. Er habe sowohl politische wie unternehmerische Erfahrung und ein klar liberales Profil. Er habe bewiesen, dass er Herausforderungen anpacken und bewältigen könne.

Würde Wicki Bundesrat, wäre er der erste Zentralschweizer seit Kaspar Villiger (1989 bis 2003) und der erste Nidwaldner überhaupt. Neben der als haushohen Favoritin Karin Keller-Sutter werden Wickis Chancen indes von Beginn weg als klein eingestuft.

Seine Kandidatur sei ernst gemeint, bekräftigte Wicki aber. Am Anfang jeden Erfolges stehe das Risiko. Nicht überzeugen konnte der Nidwaldner Ständerat in Stans mit seinen Französischkenntnissen. Doch auch hier zeigte er sich zupackend und selbstbewusst: Seit der Schule habe er zwar nicht mehr viel Französisch gesprochen, könne dies aber wieder lernen, sagte er den skeptischen Journalisten.

Detailhandel

Kriselnde Media-Markt-Mutter kämpft weiter mit sinkenden Umsätzen

15:32
Windenergie

Neues Windenergiekonzept des Bundes steht erneut auf dem Prüfstand

15:31
Bundesstrafgericht

Schweizer Ermittler auf Kosten russischer Behörden auf Bärenjagd

15:14
Grossbritannien

Restaurantkette von Starkoch Jamie Oliver ist insolvent

14:55
Schweiz - Tschechien 4:5

Schweiz beendet Vorrunde auf Platz 4

14:51
Drogen

Genf schafft erstes Drogen-Checking-Angebot in der Romandie

14:49
Rentenreform

Arbeitgeberverband will Frauenrentenalter erhöhen

13:47
Automobil

Niki Lauda und die Geschichte eines zielstrebigen Sturkopfs

13:10
Österreich

Kurz muss sich am Montag Misstrauensabstimmung im Parlament stellen

12:08
Österreich

Misstrauensvotum über Österreichs Kanzler am kommenden Montag

12:08
Überwachung

Überwachung nimmt trotz des Nachrichtendienstes nicht zu

11:58
Überwachung

Zahl der Überwachungsmassnahmen bleibt stabil

11:58
Japan

Anti-Grapscher-App wird in Japan zu einem Riesenerfolg

11:50
Konjunktur

OECD rechnet mit schwächerem Wachstum der Schweizer Wirtschaft

11:41
Geschichte

Bund öffnet Archiv voller historischer Nachkriegsbilder

11:34
Soziale Sicherheit

Gutes Jahr für die Pensionskassen - Ausbau der Reserven

11:32
USA

Tornados und Hochwasser im mittleren Westen der USA

10:53
Gewalt

Jede fünfte Frau ist gemäss Umfrage Opfer von sexueller Gewalt

10:46
Kaufkraft

Zuger verfügen laut Studie über höchste Kaufkraft in der Schweiz

10:39
Gleichstellung

SP packt Kernforderungen zur Gleichstellung in Sechspunkteplan

10:00
Banken

UBS-Kunden erhalten bald überhaupt keinen Sparzins mehr

09:47
Bauindustrie

Artemis verdient 2018 weniger trotz höherem Umsatz

09:36
Tiere

Alpenmurmeltiere sind sich genetisch sehr ähnlich

09:35
Tiere

Alpenmurmeltieren sind sich genetisch sehr ähnlich

09:35
Fahrende

Mit Testbetrieben die Vorurteile gegen Fahrende abbauen

09:33
Getränkeindustrie

Rivella übernimmt Getränkemarke Focus Water

09:29
Software

Grossteil der KMU hat Verbesserungspotential bei Internetsicherheit

09:23
Altersvorsorge

CVP-Chef warnt vor überzogener Rentenreform

08:01
Energie

Berner Regierung kritisiert BKW-Löhne im Vorfeld der GV

07:59
Medizinaltechnik

Sonova erzielt Umsatz- und Gewinnplus - Höhere Dividende

07:55
Wetter

Dauerregen - Thur tritt im Toggenburg über die Ufer

06:41
Wetter

Überschwemmungen in der Ostschweiz nach Dauerregen

06:41
Basketball

NBA-Playoffs: Golden State erster Finalist

06:29
Tourismus

"Lonely Planet" kürt Vevey VD zu Top-Ten-Reiseziel in Europa 2019

06:07
Nationalteam

Ist Niederreiter das fehlende Puzzle-Teil?

05:00
Vor Tschechien - Schweiz

Schweiz spielt gegen Tschechien um Klassierung und Selbstvertrauen

05:00
Jemen

Uno: Jemen durch Krieg ein Vierteljahrhundert zurückgeworfen

04:49
Todesfall

Der zielstrebige Sturkopf ist nicht mehr

02:37
Todesfall

Formel-1-Legende und Flug-Unternehmer Niki Lauda ist tot

02:37
Todesfall

Formel-1-Legende und Unternehmer Niki Lauda ist tot

02:37
Todesfall

Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot

02:37
Telekom

90 Tage Aufschub für Huawei bei Google-Sperre

00:33
Telekom

US-Regierung: US-Firmen dürfen Huawei noch drei Monate beliefern

00:33
USA

Richter entscheidet im Streit über Finanzunterlagen gegen Trump

00:24
Handelsstreit

Schuhhersteller warnen vor neuen US-Importzöllen gegen China

23:53
Frankreich

Pariser Gericht ordnet erneute Behandlung von Koma-Patient an

23:17
Frankreich

Ärzte müssen laut Pariser Gericht Koma-Patienten am Leben halten

23:17
Indonesien

Offizielles Ergebnis: Indonesiens Präsident Joko gewinnt Wahl

23:06
Italien

Bologna weiter in der Serie A

22:30
Kernenergie

Umweltschützer warnen mit neuer Studie vor verheerendem AKW-Unfall

19:30
WM 2019

Schweden weiter - Frankreich und Österreich steigen ab

19:29
WM 2019Eishockey

Frankreich steigt ab - Schweden weiter

19:29
Österreich

Österreichs Regierung fällt wegen Ibiza-Skandals auseinander

18:37
Österreich

Österreichische Regierung zerbricht

18:37
Österreich

Alle FPÖ-Minister werden Regierung verlassen

18:37
Österreich

Österreichs Kanzler Kurz will sich von Innenminister Kickl trennen

18:37
Österreich

Kurz schlägt Entlassung von Österreichs Innenminister Kickl vor

18:37
Polen

Frau in Polen bringt Sechslinge zur Welt

17:54
Tiere

Rind verletzt in Lauerz Mann und rennt in zwei Autos

17:34
Justiz

Zürcher Milieu-Wirt und Berner Geschäftsmann auf der Anklagebank

17:24
Eidg. Abstimmung

Linke Beschwerde gegen Abstimmung über AHV-Steuerdeal

16:39
CH-Kinocharts Wochenende

Komödie über Trickbetrügerinnen erobert Platz Eins im Kino

16:27
USA

Milliardär zahlt Studienschulden für Hunderte Uni-Absolventen ab

16:04
Masseinheiten

Seit Montag gelten neue Messmethoden

15:52