Über 2000 Migranten aus Zentralamerika in Mexikos Grenzstadt

Die Zahl der Migranten aus Zentralamerika in der mexikanischen Stadt Tijuana an der Grenze zu den USA ist am Freitag auf mehr als 2000 gestiegen. Der Empfang dort war zum Teil alles andere als freundlich.

Tijuanas Bürgermeister Juan Manuel Gastélum von der rechtskonservativen Partei der Nationalen Aktion (PAN) sagte, die "Horde" der Migranten seien Teil eines "aggressiven Plans". Er forderte die mexikanische Regierung auf, die Flüchtlinge umgehend abzuschieben.

Am Mittwochabend protestierten Einwohner in einem Wohngebiet von Tijuana gegen die Neuankömmlinge. Unter den Augen der Polizei riefen sie fremdenfeindliche Parolen und warfen Steine in Richtung der Migranten und - in einigen Fällen - deren Kinder. Dabei sangen sie die Nationalhymne. In den sozialen Medien mehren sich unterdessen die Anfeindungen gegen die Migranten.

Tausende Menschen unterwegs

Hilfsorganisationen protestierten unterdessen dagegen, dass die Bundespolizei im Bundesstaat Sonora die Insassen zweier Busse festnahmen, die nach Tijuana unterwegs waren. Dort verbrachten 2000 Migranten die Nacht zum Freitag in einer Sportanlage. Nach Angaben des mexikanischen Innenministeriums sind derzeit etwa 8000 Migranten in verschiedenen "Karawanen" unterwegs.

Der Hauptflüchtlingszug startete am 13. Oktober in San Pedro Sula in Honduras. Die mehr als 4300 Kilometer lange Strecke nach Tijuana im Bundesstaat Baja California legten die Migranten grösstenteils zu Fuss und per Anhalter zurück. Tijuana liegt der kalifornischen Stadt San Diego gegenüber.

Betonsperren und Stacheldraht

Jenseits der Grenze errichteten fast 6000 US-Soldaten auf Geheiss von Präsident Donald Trump Sperren aus Beton und rasiermesserscharfem Nato-Draht.

Ziel der Migranten ist es, in den USA als Flüchtlinge anerkannt zu werden, die vor der extremen Gewalt und Armut in ihren Heimatländern Honduras, El Salvador und Guatemala fliehen. Doch Trump hat mehrfach vor einer "Invasion von Kriminellen" gewarnt. Um diese zurückzudrängen, will er insgesamt bis zu 9000 Soldaten an die südliche Landesgrenze verlegen.

Eine von Trump vergangene Woche erlassene Anordnung sieht vor, dass Migranten, die über die "grüne Grenze" in die USA gehen statt an offiziellen Grenzübergängen kein Asyl beantragen dürfen und sofort abgeschoben werden.

Rentenreform

Arbeitgeberverband will Frauenrentenalter erhöhen

13:47
Automobil

Niki Lauda und die Geschichte eines zielstrebigen Sturkopfs

13:10
Österreich

Kurz muss sich am Montag Misstrauensabstimmung im Parlament stellen

12:08
Österreich

Misstrauensvotum über Österreichs Kanzler am kommenden Montag

12:08
Überwachung

Überwachung nimmt trotz des Nachrichtendienstes nicht zu

11:58
Überwachung

Zahl der Überwachungsmassnahmen bleibt stabil

11:58
Japan

Anti-Grapscher-App wird in Japan zu einem Riesenerfolg

11:50
Konjunktur

OECD rechnet mit schwächerem Wachstum der Schweizer Wirtschaft

11:41
Geschichte

Bund öffnet Archiv voller historischer Nachkriegsbilder

11:34
Soziale Sicherheit

Gutes Jahr für die Pensionskassen - Ausbau der Reserven

11:32
USA

Tornados und Hochwasser im mittleren Westen der USA

10:53
Gewalt

Jede fünfte Frau ist gemäss Umfrage Opfer von sexueller Gewalt

10:46
Kaufkraft

Zuger verfügen laut Studie über höchste Kaufkraft in der Schweiz

10:39
Gleichstellung

SP packt Kernforderungen zur Gleichstellung in Sechspunkteplan

10:00
Banken

UBS-Kunden erhalten bald überhaupt keinen Sparzins mehr

09:47
Bauindustrie

Artemis verdient 2018 weniger trotz höherem Umsatz

09:36
Tiere

Alpenmurmeltiere sind sich genetisch sehr ähnlich

09:35
Tiere

Alpenmurmeltieren sind sich genetisch sehr ähnlich

09:35
Fahrende

Mit Testbetrieben die Vorurteile gegen Fahrende abbauen

09:33
Getränkeindustrie

Rivella übernimmt Getränkemarke Focus Water

09:29
Software

Grossteil der KMU hat Verbesserungspotential bei Internetsicherheit

09:23
Altersvorsorge

CVP-Chef warnt vor überzogener Rentenreform

08:01
Energie

Berner Regierung kritisiert BKW-Löhne im Vorfeld der GV

07:59
Medizinaltechnik

Sonova erzielt Umsatz- und Gewinnplus - Höhere Dividende

07:55
Wetter

Überschwemmungen in der Ostschweiz nach Dauerregen

06:41
Basketball

NBA-Playoffs: Golden State erster Finalist

06:29
Tourismus

"Lonely Planet" kürt Vevey VD zu Top-Ten-Reiseziel in Europa 2019

06:07
Nationalteam

Ist Niederreiter das fehlende Puzzle-Teil?

05:00
Vor Tschechien - Schweiz

Schweiz spielt gegen Tschechien um Klassierung und Selbstvertrauen

05:00
Jemen

Uno: Jemen durch Krieg ein Vierteljahrhundert zurückgeworfen

04:49
Todesfall

Der zielstrebige Sturkopf ist nicht mehr

02:37
Todesfall

Formel-1-Legende und Flug-Unternehmer Niki Lauda ist tot

02:37
Todesfall

Formel-1-Legende und Unternehmer Niki Lauda ist tot

02:37
Todesfall

Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot

02:37
Telekom

US-Regierung: US-Firmen dürfen Huawei noch drei Monate beliefern

00:33
USA

Richter entscheidet im Streit über Finanzunterlagen gegen Trump

00:24
Handelsstreit

Schuhhersteller warnen vor neuen US-Importzöllen gegen China

23:53
Frankreich

Pariser Gericht ordnet erneute Behandlung von Koma-Patient an

23:17
Frankreich

Ärzte müssen laut Pariser Gericht Koma-Patienten am Leben halten

23:17
Indonesien

Offizielles Ergebnis: Indonesiens Präsident Joko gewinnt Wahl

23:06
Italien

Bologna weiter in der Serie A

22:30
Kernenergie

Umweltschützer warnen mit neuer Studie vor verheerendem AKW-Unfall

19:30
WM 2019

Schweden weiter - Frankreich und Österreich steigen ab

19:29
WM 2019Eishockey

Frankreich steigt ab - Schweden weiter

19:29
Österreich

Österreichs Regierung fällt wegen Ibiza-Skandals auseinander

18:37
Österreich

Österreichische Regierung zerbricht

18:37
Österreich

Alle FPÖ-Minister werden Regierung verlassen

18:37
Österreich

Österreichs Kanzler Kurz will sich von Innenminister Kickl trennen

18:37
Österreich

Kurz schlägt Entlassung von Österreichs Innenminister Kickl vor

18:37
Polen

Frau in Polen bringt Sechslinge zur Welt

17:54
Tiere

Rind verletzt in Lauerz Mann und rennt in zwei Autos

17:34
Justiz

Zürcher Milieu-Wirt und Berner Geschäftsmann auf der Anklagebank

17:24
Eidg. Abstimmung

Linke Beschwerde gegen Abstimmung über AHV-Steuerdeal

16:39
CH-Kinocharts Wochenende

Komödie über Trickbetrügerinnen erobert Platz Eins im Kino

16:27
USA

Milliardär zahlt Studienschulden für Hunderte Uni-Absolventen ab

16:04
Masseinheiten

Seit Montag gelten neue Messmethoden

15:52
Gesundheit

Schweiz will Gesundheit von Menschen in Krisenregionen verbessern

15:39
Bistum Chur

Vitus Huonder nicht mehr Bischof: Papst beschliesst Übergangslösung

15:34
Juragewässer

Zihl-Korrektion bei Yverdon dient Sicherheit und Biodiversität

14:50
Verkehrsunfall

Über 200 Bierflaschen auf A3-Ausfahrt in Rheinfelden AG verloren

14:48