Formel-1-Legende und Flug-Unternehmer Niki Lauda ist tot

Der Österreicher Niki Lauda zählte zu den Grossen in der Formel-1-Geschichte. Dreimal holte er den WM-Titel. Legendär wurde er durch den Horror-Unfall 1976 auf dem Nürburgring und seine Rückkehr nach nur 42 Tagen. Nun ist er mit 70 Jahren gestorben.

Der Formel-1-Weltmeister und Flugunternehmer starb am Montag, wie seine Familie am frühen Dienstagmorgen mitteilte. Eine Sprecherin der Fluggesellschaft Laudamotion, dessen Namensgeber Niki Lauda ist, schrieb im Namen der Familie Lauda: "In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser geliebter Niki am Montag, den 20.05.2019 im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen ist. Seine einzigartigen Erfolge als Sportler und Unternehmer sind und bleiben unvergesslich."

Bekannt und auf der ganzen Welt berühmt geworden wurde der Rennsportler Andreas Nikolaus Lauda als "Niki" Lauda mit der roten Kappe als Markenzeichen. Der Wiener zählte zu den bekanntesten zeitgenössischen Österreichern neben etwa Arnold Schwarzenegger.

Der 70-Jährige hatte seit seinem schweren Unfall auf dem Nürburgring 1976 immer wieder mit Gesundheitsproblemen zu tun. Damals war Laudas Rennwagen in Brand geraten. Der Rennfahrer sass fast eine Minute lang in den Flammen und atmete giftige Dämpfe ein, bevor er gerettet wurde. Nur knapp hatte er damals das Flammeninferno überlebt. Nicht nur seine Kopfhaut wurde dabei durch schwere Verbrennungen gezeichnet. Der spätere Airline-Besitzer zog sich unter anderem auch Verätzungen der Lunge zu.

Lunge transplantiert

Im Sommer vergangenen Jahres war Lauda eine Lunge transplantiert worden. Nach einer Grippe-Erkrankung musste er im Januar erneut im Spital behandelt werden. Anlässlich seines 70. Geburtstages am 22. Februar hatte sich Lauda noch in einer kurzen Audio-Botschaft beim ORF für die Glückwünsche mit den Worten bedankt: "Ich komme wieder zurück und es geht volle Pulle bergauf." Der dreimalige Weltmeister agierte seit 2012 als Aufsichtsratschef des Mercedes-Teams.

Durch Spätfolgen nach dem Horrorunfall von 1976 hatte Lauda sich schon zweimal einer Nierentransplantation unterziehen müssen. Lauda hat aus erster Ehe zwei Söhne und aus seiner Ehe mit der ehemaligen Flugbegleiterin Birgit Lauda achtjährige Zwillinge.

"Sein unermüdlicher Tatendrang, seine Geradlinigkeit und sein Mut bleiben Vorbild und Massstab für uns alle", heisst es in der Mitteilung zu Laudas Tod. "Abseits der Öffentlichkeit war er ein liebevoller und fürsorgender Ehemann, Vater und Grossvater. Er wird uns sehr fehlen."

Unternehmer nach Sportkarriere

Legendär wurde Lauda, weil er nur 42 Tage nach dem Crash auf dem Nürburgring bereits wieder im Cockpit seines Rennwagens sass. Das folgende WM-Duell mit dem Briten James Hunt war 2013 im Film "Rush" im Kino zu sehen. Bei seinem ersten Rennen nach dem Unfall wurde er in Monza Vierter. "Die schnelle Rückkehr gehörte zu meiner Strategie, nicht lange daheim zu sitzen und darüber nachzugrübeln, warum und wieso mir das Ganze widerfahren ist", sagte er später.

Lauda war bereits 1975 erstmals Weltmeister geworden. Ein Jahr nach dem Unfall gewann er seinen zweiten, 1984 seinen dritten WM-Titel. 1985 trat er zurück. An seine aktive Sportlerkarriere schloss der Industriellensohn nahtlos eine Laufbahn als Unternehmer an. Aus seiner Begeisterung für das Fliegen entwickelte er als Pilot seine eigene Airline. 1991 erlebte die Fluggesellschaft ihre dunkelste Stunde mit dem Absturz einer Maschine in Thailand. 223 Menschen kamen um. Ende der 1990er Jahre verkaufte er Lauda an den Konkurrenten Austrian Airlines (AUA). 2003 ging er mit einer neuen Flotte unter dem Namen Niki an den Start.

Bei Niki stieg ihr Gründer 2011 aus. Air Berlin übernahm die Linie. Mit der Firma Laudamotion stieg Lauda Anfang 2016 ins Geschäft mit Privatjets ein. Nach den Pleiten von Air Berlin und Niki übernahm er die Führung bei Niki erneut und brachte das Unternehmen unter dem Namen Laudamotion wieder an den Start. Wenig später holte er Ryanair als neuen Anteilseigner ins Boot und verkaufte 75 Prozent an seiner Fluglinie an den irischen Billigflieger.

Japan

Japans Kaiser Naruhito teilt Thronbesteigung den Gottheiten mit

02:57
Japan

Japans Kaiser Naruhito teilt Thronbesteigung den Gottheiten

02:57
Flugzeugabstürze

EU-Regulierer - Wiederzulassung von 737 MAX frühstens im Januar

00:50
Wahlen 2019 - ZG

ALG und SP schliessen sich für zweiten Ständeratswahlgang zusammen

23:48
Kanada

Liberal oder konservativ? Knappes Ergebnis bei Kanada-Wahl erwartet

22:08
Swiss Indoors

Federer in nur 52 Minuten in die 2. Runde

20:08
Israel

Netanjahu scheitert mit Regierungsbildung - Nun ist Gantz am Zug

19:26
Israel

Netanjahu scheitert mit Regierungsbildung und gibt Mandat zurück

19:26
Wahlen 2019 - JU

Les Enfers ist nicht die Hölle, sondern ein Paradies der Grünen

18:51
Libanon

Libanons Regierung kündigt nach Massenprotesten Reformen an

18:33
Syrien

Cassis trifft Uno-Sondergesandten - Verfassungsausschuss in Genf

17:10
Bahnverkehr

Zugsausfälle und Verspätungen bei BLS wegen Stellwerkstörungen

16:51
Bahnverkehr

Zugsausfälle und Verspätungen bei der BLS wegen Stellwerkstörungen

16:51
Brexit

Parlamentspräsident stoppt erneute Abstimmung über Brexit-Deal

16:47
Brexit

Britisches Parlament darf nicht über Brexit-Deal abstimmen

16:47
Davis Cup

Djokovic, Nadal und Murray am Finalturnier dabei

16:32
Schweiz - EU

Mehrere Kritiker des Rahmenabkommens abgewählt - Deblockade möglich

16:20
Pharma

Pharmakonzerne schliessen Vergleich vor Opioid-Prozess in den USA

16:19
Wahlen 2019 - VS

Walliser Vertretung im Nationalrat grüner, aber rein männlich

16:07
Ausraster

Winterthurer Polizist kündigt nach Ausraster

15:59
Tourismus

Frédéric Füssenich wird neuer CEO der Rigi Bahnen

15:18
Wahlen 2019 - Glarus

Ein bodenständiger Grüner mit Ausstrahlung ins bürgerliche Lager

14:31
Wahlen 2019

Esther Friedli tritt aus dem Schatten von Toni Brunner

14:22
Wahlen 2019

Abgewählte können Überbrückungshilfe beantragen

13:59
Wahlen

Prominent zu sein nützte auch bei dieser Wahl nicht viel

13:50
Schweizer Cup

Final-Revanche Rapperswil-Jona - Zug, Ajoie empfängt den ZSC

12:54
Arbeitskampf

Deutsche Gewerkschaft UFO legt nach Lufthansa-Streik Pause ein

12:49
Wahlen 2019 - BE SR

Vor den zweiten Wahlgang haben die Parteien viel zu diskutieren

12:41
Schweiz - Indien

Schweiz vertieft Kooperation mit Indien bei Cleantech und Bahn

11:57
Wahlen 2019

Grüne sind in 80 Gemeinden der Schweiz die wählerstärkste Partei

11:51
Wahlen 2019

Grüne sind in 80 Gemeinden der Schweiz stärkste Partei

11:51
Wahlen 2019

Fast ein Drittel des Nationalrats wurde ausgewechselt

11:27
Naturschutz

Zustand von Trockenwiesen in hohen Lagen hat sich verschlechtert

11:00
National League

Kari Jalonen auch nächste Saison SCB-Coach

10:58
Atomabfälle

Uvek bewilligt Sondierbohrung im nördlichen Lägern im Kanton Zürich

10:57
Wahlen 2019

Grüne konnten viele neue Wählerinnen und Wähler mobilisieren

10:57
Banken

Postfinance ernennt Ex-Cler-Chefin Lienhart zur Retail-Leiterin

10:35
Wahlen 2019 - NR

SVP-Präsident Rösti mit meisten Stimmen in Nationalrat gewählt

10:21
Wahlen 2019

Frauenanteil im Nationalrat steigt auf 42 Prozent

10:16
Wahlen 2019

30 Prozent mehr Frauen im Nationalrat

10:16
National League

Spooner verlässt Lugano in Richtung KHL

10:04
Swiss Indoors Basel

"Solange ich aktiv bin, werde ich in Basel spielen"

09:46
Luftfahrt

Rauchentwicklung zwingt Swiss-Flugzeug zur Umkehr

09:46
Arbeitsmarkt

Finanz- und IT-Spezialisten dürfen mit höheren Löhnen rechnen

09:43
Standortförderung

Investitionen in Schweizer Start-ups nehmen deutlich zu

09:41
Immobilien

Risiken am Schweizer Immobilienmarkt nehmen zu

09:38
Vermögen

Schweizer laut CS-Studie weiter Spitze beim Vermögen

09:34
Bauindustrie

Veraison verkauft Anteil am Baukonzern Implenia

08:45
Software

SAP schliesst Cloud-Partnerschaft mit Microsoft

07:24
Haiti

Erneut Grossdemonstration gegen Haitis Staatschef Moïse

07:18
NHL

Washington und Minnesota gewinnen

06:45
Wahlen 2019 - Presseschau

Kommentatoren sehen historische Wahl für Klimapolitik der Schweiz

06:22
Wahlen 2019

Durchschnittsalter 49: Der Nationalrat so jung wie nie zuvor

05:58
Australien

Australiens Zeitungen protestieren mit geschwärzten Titelseiten

04:10