Frauenanteil im Nationalrat steigt auf 42 Prozent

Der Frauenanteil im Nationalrat ist um rund 30 Prozent gestiegen. Wurden 2015 noch 64 Nationalrätinnen gewählt, waren es dieses Jahr 84. 1971, im Jahr der Einführung des Frauenwahlrechts, gab es 11 Nationalrätinnen.

1975, als zum zweiten Mal Frauen in den Nationalrat gewählt wurden, schafften es dann 15 in die Volksvertretung mit 200 Köpfen.

2019 ist der Frauenanteil überdurchschnittlich gestiegen, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) aufzeigt. Er liegt im Nationalrat neu bei 42,0 Prozent gegenüber 32 Prozent in der auslaufenden Legislatur. Das ist in Prozentpunkten ein weit stärkerer Anstieg als im Durchschnitt der letzten Wahlen.

Der Zahl der Frauen im Parlament stieg seit den Eidgenössischen Wahlen 2003 um jeweils 3 bis 4 Prozentpunkte. Nur 2011 wurde eine Frau weniger gewählt als in der vorangegangenen Legislatur. Bereits vor vier Jahren hatte der Frauenanteil mit sechs Sitzen so stark zugelegt wie seit 1995 nicht mehr.

"Frauen haben gewonnen"

Zu verdanken ist der Quantensprung beim Frauenanteil im Nationalrat nach Auffassung der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen (EFK) auch dem Frauenstreik vom Juni. Wie Kommissionspräsidentin Yvonne Schärli am Montag der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte, hat sich der Einsatz für das Frauenthema auf breiter Ebene gelohnt, endlich seien Frauen in der Schweizer Politik besser vertreten.

Die Kommission habe seit März 2018 mit der überparteilichen Kampagne "halbe-halbe" auch die Basis mobilisiert. Dass die Kampagne gewirkt hat, zeigt laut Schärli auch der Frauenstreik, an dem sich alle grossen Frauendachverbände beteiligt haben. Laut Schärli konnte das Thema Frauen in der Politik dadurch "in die Breite wachsen". Es sei nicht mehr nur als linke Thematik wahrgenommen worden.

Frauenanteil links und rechts erhöht

Dies widerspiegelt auch die Auswertung von Zahlen des BFS. Der Frauenanteil stieg im Vergleich zu den Wahlen 2015 links und rechts im politischen Spektrum. Satte 14,5 Prozentpunkte konnten die Frauen bei der FDP zulegen (von 21,2 auf 35,7 Prozentpunkte). Einen grossen Sprung konnte auch die SVP mit rund einem Drittel mehr gewählten Frauen verzeichnen (2015: 16,9 Prozentpunkte; 2019: 24,5 Prozentpunkte).

Mit rund einem Drittel stieg der Frauenanteil auch bei der Grünen Partei (von 45,5 auf 60,7 Prozentpunkte). Leicht stieg der Frauenanteil auch bei der SP (plus 6 Prozentpunkte) und der GLP (7,1 Prozentpunkte). Bei der CVP und EVP hingegen sank der Anteil Frauen um 5,3 respektive 33,3 Prozentpunkte.

EVP und SP mit zwei Drittel Frauen

Die SP hat gemäss BFS mit 25 Frauen gegenüber 14 Männern nach der EVP - diese hat zwei Nationalrätinnen und einen Nationalrat - prozentual den grössten Frauenanteil (64,1 Prozent). Dahinter folgen die Grünen, die 17 Frauen und elf Männer in den Nationalrat senden (Frauenanteil: 60,7 Prozent).

Bei den Grünliberalen ist das Bild mit je acht Sitzen pro Geschlecht ausgewogen. Bei den anderen bürgerlichen Parteien überwiegen die Männer. Lediglich 13 der 53 SVP-Nationalratsmitglieder sind Frauen. Das ergibt einen Frauenanteil von 24,5 Prozent. Die FDP sendet 18 Männer und 10 Frauen (35,7 Prozent Frauenanteil) nach Bern.

4652 Männer und Frauen hatten für einen der 200 Nationalratssitze kandidiert. Der Frauenanteil lag bei 40 Prozent. Die Zahlen beziehen sich auf jene 22 Kantone, in denen es ein Anmeldeverfahren für Kandidierende gab.

Tourismus

Parahotellerie Schweiz erwartet gute Wintersaison

09:05
Industrie

Schweizer Industrieproduktion wächst im dritten Quartal schneller

09:01
Schweiz - EU

EU-Schutzzölle: Schweiz-Kontingente für Stahl reichen bis jetzt aus

09:00
Informationstechnologie

Trump stellt Apple Zollerleichterungen im Handelsstreit in Aussicht

08:28
Stahlindustrie

Schmolz + Bickenbach zahlt in Deutschland Millionenbusse

08:25
Industrie

Thyssenkrupp im Tal der Tränen - Dividende fällt aus

07:47
Basketball

Houston mit erster Niederlage nach acht siegreichen Spielen

07:24
Bahn

Stadler holt Alt-Bundesrätin Doris Leuthard in den Verwaltungsrat

07:15
National League

Der HC Davos findet sich im Aufwind

06:00
Kriminalität

Elon Musk muss sich Verleumdungsprozess stellen

05:34
Grossbritannien

Wahlumfrage - Johnson baut Vorsprung aus

05:12
USA

Demokratische Präsidentschaftsbewerber rügen Trump

04:31
Autoindustrie

Drei weitere Geschäftsleitungsmitglieder bei Audi müssen gehen

04:15
Krankheiten

Schwerster Ausbruch von Dengue-Fieber in Süd- und Mittelamerika

03:43
Wahlwerbung

Google schränkt gezielte Platzierung von Wahlwerbung ein

02:51
Übernahmen

Kreise: LVMH lässt bei Tiffany nicht locker - Angebot erhöht

02:16
Volkswirtschaft

US-Notenbank: Mitglieder halten aktuelles Zinsniveau für angemessen

02:01
Finanzdienstleistungen

PayPal kauft Rabattplattform Honey Science

01:54
USA - China

US-Kongress beschliesst Gesetze für Demokratiebewegung in Hongkong

00:17
Kanada

Nach Wiederwahl: Kanadas Premierminister stellt neues Kabinett vor

23:39
EU

Tusk zum Chef der Europäischen Volkspartei gewählt

21:42
Israel

Netanjahu-Rivale Gantz scheitert mit Regierungsbildung in Israel

21:28
Grossbritannien

Prinz Andrew legt nach BBC-Interview öffentliche Ämter nieder

20:16
Umwelt

Palmöl liesse sich auch umweltfreundlicher produzieren

20:00
USA

Impeachment-Ermittlungen: Schlüsselzeuge bringt Trump in Bedrängnis

19:18
Busunfall

Bus mit Schweizer Touristen in Eswatini/Swasiland verunfallt

18:12
Luftverkehr

Ryanair muss Spanierin Gebühren fürs Handgepäck zurückerstatten

17:42
Weinbau

600'000 junge Rebstöcke erhalten im Wallis heisse Dusche

16:51
Verkehrsunfall

Auto fährt im Gotthardtunnel in Car - niemand verletzt

16:47
Kinderrechte

Kinder feiern ihre Rechte mit Bundesrat Berset auf dem Bundesplatz

16:28
Kinderrechte

Kongolesischer Ex-Kindersoldat in der Schweiz ausgezeichnet

16:13
Migros

Neuer Verdacht überschattet Migros-Urabstimmung in der Westschweiz

15:28
Migros

Neuer Verdacht im Konflikt zwischen Damien Piller und der Migros

15:28
Migros

Die Verwaltung der Migros Neuenburg-Freiburg wird nicht abberufen

15:03
EM 2020

Mindestens ein Schwergewicht für die Schweiz

14:59
Terrorismus

Bundesrat will Zugang zu Chemikalien für den Bombenbau erschweren

14:33
Papst in Thailand

Papst besucht Thailand - Wiedersehen mit Cousine

14:26
Syrien

Russland: Abzug der Kurden aus Nordsyrien nahezu abgeschlossen

14:10
Zoo

Gleich drei junge Fischotter im Zürcher Zoo

14:09
Klimawandel

Klimawandel kostet Weltwirtschaft bis 2050 knapp 8 Billionen Dollar

13:34
Software

Alibaba rechnet bei Hongkong-Börsengang mit weniger Einnahmen

13:16
Tessin - Italien

Bürger gelangen an Italiens Präsident wegen Zollunion-Anschluss

13:02
Finanzdienstleister

BAK rechnet für den Finanzsektor mit abnehmender Bedeutung

13:01
Datenschutz

Ständeratskommission will schärferes Datenschutzgesetz

12:51
EM-Qualifikation

Perfekte Zehn von Belgien und Italien, Premiere für Finnland

12:14
Bundesgericht

Urteil aufgehoben: Rickli-Rap geht zurück ans Berner Obergericht

12:00
Finanzplatz

Bundesrat verzichtet auf Meldepflicht für Stiftungen

11:29
Curling

Schweizerinnen stellen EM-Halbfinalplatz sicher

11:07
Umwelt

Bundesrat will Bevölkerung für Pet-Recycling sensibilisieren

10:58
Atomkraft

In einem Monat geht das Atomkraftwerk Mühleberg vom Netz

10:48
Israel

Israel: Frist zur Regierungsbildung für Gantz läuft in der Nacht ab

10:45
Malta

Geschäftsmann nach Mord von Journalistin in Malta festgenommen

10:31
Konkurs Rolf Erb

Letzte fünf Liegenschaften aus dem Erb-Konkurs werden versteigert

10:14
Wahlen 2019 - FR SR

Freiburgs Grosser Rat verlangt nach Wahlchaos Verbesserungen

09:55
Luftverkehr

Airbus will mit KI-gestütztem Design wirtschaftlicher werden

09:51