Tourbillon ist französisch und heisst Strudel

Der FC Sion ist in dieser Super-League-Saison wieder einmal ein besonderer Fall. Das Besondere ist der Fall des Cup-Spezialisten von der Spitzengruppe mitten unter die Abstiegskandidaten.

Am Sonntag ab 16 Uhr spielt Sion bei Leader St. Gallen. Schon den Gewinn eines einzigen Punktes müsste man nach den aktuellen Gegebenheiten als Überraschung taxieren.

Auf die laufende Saison verpflichtete Präsident Christian Constantin als neuen Trainer Stéphane Henchoz, der in Neuenburg wahre Wunder vollbracht hatte, indem er Xamax' vor dem sicher scheinenden Abstieg rettete. Zum Saisonauftakt verlor Sion (wie immer) gegen Basel. Bei Aufsteiger Servette schaute ein 0:0 heraus. Danach siegten die Walliser fünfmal am Stück. Bis heute haben in dieser Saison nur Zürich und Luzern eine solche Siegesserie hingelegt. Nach weiteren sechs Spielen ohne Sieg war für Henchoz Schluss im Wallis. Seine Nachfolger Christian Zermatten (interimistisch), Ricardo Dionisio und Paolo Tramezzani brachten es in 14 Spielen in der Addition auf einen Sieg (gegen das damalige Schlusslicht Thun) und fünf Unentschieden.

Silenzio Stampa in Sitten

Tramezzani hatte die Mannschaft schon Anfang 2017, von einem erfolgreichen halben Jahr aus Lugano gekommen, trainiert. Nach 12 Runden mit 13 Punkten verlor er seinerzeit Ende Oktober den Job. Heute ist er nach den drei Amtszeiten von Meistertrainer Alberto Bigon der zweite Italiener, der in Sitten unter Constantin zweimal anheuern konnte. Seine Bilanz aus den vier Spielen nach der Wiederaufnahme ist miserabel: 1 Punkt, 0,25 Punkte pro Match.

Am Vormittag nach der jüngsten 0:2-Heimniederlage gegen Luzern verhängte Tramezzani, der ohnehin fast nur italienisch spricht, ein "Silenzio Stampa". Einstweilen kein Kontakt zwischen den Spielern und den Medien.

Schwach vor des Gegners Tor

Die aktuellen Probleme der Mannschaft dürften aber weniger in der Kommunikation zu suchen sein, als in den offensiven Leistungen der Mannschaft. Seit dem genannten 2:1-Heimsieg gegen Thun Ende November erzielten die Walliser in keinem Meisterschaftspiel mehr als ein Tor. Fünfmal trafen sie überhaupt nicht, so auch in den letzten beiden Partien.

Pajtim Kasami und Ermir Lenjani könnten in der Offensive einiges ausrichten, aber sie sind keine wirklichen Stürmer. Und die Stürmer selbst? Der Lette Roberts Uldrikis hatte im Wallis gut begonnen. Heute spielt er fehlerhaft und offenbar ohne jedes Selbstvertrauen. Für den Brasilianer Patrick Luan gilt fast das Gleiche. Filip Stojilkovic ist - wie der Brasilianer Itaitinga - noch jung und aus der Challenge League gekommen. Tore am Laufmeter sind von ihm noch nicht zu erwarten. In der zweiten Halbzeit des Spiels gegen Luzern kam auch der kleine Japaner Yamato Wakatsuki zum Einsatz. Er ist 18 Jahre alt.

Die Super-League-Saison 2019/20 hat jedoch schon viele Überraschungen und überraschende Wendungen bereitgehalten. Warum also sollte Sion am Sonntag in St. Gallen nicht gewinnen.

Die Super-League-Spiele vom Sonntag im Überblick:

Luzern - Thun (0:2, 2:0, 1:1). - Sonntag, 16.00 Uhr. - SR Schnyder. - Absenzen: Schwegler, Ndenge und Kakabadse (alle verletzt); . - Fraglich: Voca, Males, Bürki und Balaruban; Stillhart (gesperrt), Kablan und Salanovic (beide verletzt). - Statistik: Luzern gegen Thun ist kein Spitzenkampf, aber es ist der Match zwischen der besten (Luzern: 20 Punkte) und der drittbesten Mannschaft (Thun: 16 Punkte) der Rückrunde. Dazwischen liegt St. Gallen (19 Punkte), während Meister YB es in diesem Jahr erst auf 14 Punkte gebracht hat - und Basel sogar nur auf 10. Luzern wie Thun errangen zuletzt in Sion respektive gegen Zürich schöne Siege.

St. Gallen - Sion (2:1, 3:0, 2:1). - Sonntag, 16.00 Uhr. - SR Jaccottet. - Absenzen: Quintilla (gesperrt), Babic, Lüchinger, Ajeti, Gonzalez und Costanzo (alle verletzt); Grgic (gesperrt), Raphael, Luan und Cavaré (alle verletzt). - Fraglich: - ; Toma und Zock. - Statistik: Drei von vier Spielen seit der Wiederaufnahme gewann St. Gallen mit einem Tor Unterschied. Vier ihrer sechs Niederlagen in dieser Saison erlitten die Ostschweizer im eigenen Stadion. Eine weitere sollte am Sonntag nicht hinzukommen, gastiert doch der FC Sion, der seit Ende November nicht mehr und seit Ende September in 20 Runden nur einmal (2:1 daheim gegen das damalige Schlusslicht Thun) gewonnen hat. Auch die Bilanz der direkten Duelle spricht gegen die Walliser: Aus den letzten sechs Spielen holten sie nur einen Punkt.

Young Boys - Lugano (2:0, 0:0, 1:2). - Sonntag, 16.00 Uhr. - SR San. - Absenzen: Nsame (gesperrt), Lauper und Petignat (beide verletzt); Maric (gesperrt), Bottani, Obexer und Custodio (alle verletzt). - Fraglich: Hoarau, Sörensen; - . - Statistik: Die schiere Unantastbarkeit der letzten Saison ist bei den Young Boys nicht mehr gegeben. Weiterhin konstant stark sind die Berner allerdings in den Heimspielen (11 Siege, 2 Remis), und deshalb sollten sie aus den nun folgenden Heimspielen gegen Lugano und Thun das Maximum herausholen. Luganos letzter Auswärtssieg datiert vom 24. November (3:0 in Thun). Seit ihrem Wiederaufstieg im Sommer 2014 gewannen die Tessiner gegen die Young Boys vier von 19 Spielen - drei davon in Bern.

Rangliste: 1. St. Gallen 27/54 (58:39). 2. Young Boys 27/52 (56:35). 3. Basel 28/49 (56:29). 4. Servette 28/41 (43:30). 5. Zürich 28/41 (39:51). 6. Luzern 27/38 (31:35). 7. Lugano 27/33 (29:30). 8. Thun 27/25 (30:53). 9. Sion 27/24 (30:48). 10. Neuchâtel Xamax FCS 28/22 (29:51).

Prozess

Ehemaliger Staatsanwalt wegen Begünstigung vor Gericht

09:28
Landwirtschaft

Importkontingent für Butter wegen Versorgungsengpass erhöht

09:17
Unfälle

Verletzte Hobbyfussballer verursachen Ausfall von 2000 Stellen

09:00
USA

Genie und Enfant terrible: Hollywood-Rebell Sean Penn wird 60

08:23
Lieferdienst

Umsatz von HelloFresh steigt um mehr als das Doppelte

08:23
Onlinehandel

Zalando gewinnt Millionen Kunden in Corona-Krise

07:49
Coronavirus - Schweiz

Gesundheitsbehörde unterzeichnet Vertrag für Covid-19-Medikament

07:24
Heute vor 10 Jahren

Moreno Costanzos Tor beim Debüt mit erster Ballberührung

05:30
Agrarpolitik

Bauernverbandspräsident Ritter zerfleischt Agrarpolitik des Bundes

05:29
Europa League

Basel steigt als Aussenseiter in das Finalturnier der Europa League

04:30
Allgemeines

"... sonst geht eher früher als später das Geld aus"

04:00
USA

"Noch drei Männer, noch ein Baby"-Fortsetzung mit Zac Efron

02:02
USA

Schüsse vor Weissem Haus: Trump verlässt Pressekonferenz

00:48
Belarus

Toter bei Protesten gegen Lukaschenko - Zweifel an Wahl in Belarus

23:28
Europa League

Inter Mailand möglicher Basler Halbfinal-Gegner

23:03
Europa League

Basler Vorfreude auf das Duell gegen Schachtar Donezk

21:30
USA

Trump: Nominierungsrede in Weissem Haus oder Gettysburg

21:10
Afghanistan

Nato-Generalsekretär appelliert an Konfliktparteien in Afghanistan

21:05
Thun - Vaduz 4:3

Thun steigt ab - 4:3 im Barrage-Rückspiel gegen Vaduz zu wenig

20:14
Bundesstrafgericht

Zeugin entlastet Angeklagte vom Vorwurf der Anwerbung

18:57
Coronavirus - Schweiz

Belgien setzt Graubünden, Schaffhausen und Zug auf orange Liste

18:49
Afghanistan

Afghanistans Präsident unterschreibt umstrittene Taliban-Freilassung

18:15
Todesfall

WSL-Direktor in Grönland tödlich verunfallt

18:15
Deutschland

Sancho bleibt definitiv bei Dortmund

18:12
USA

Arnold Schwarzenegger ist nun Grossvater

18:03
Todesfall

WSL-Direktor tödlich in Grönland verunglückt

17:51
Bundesstrafgericht

Bundesstrafgericht droht Zeugin Busse an

17:46
Hitzewellen

Übersterblichkeit bei Hitzewellen sinkt durch Prävention

17:18
Iran

Libanons Gesundheitsminister kündigt Rücktritt von Premier Diab an

17:08
Bundesstrafgericht

Zeuge nimmt frühere Aussagen gegen Angeklagte zurück

16:39
Kriminalität

19-jähriger Autofahrer flüchtet vor Polizei und verletzt Polizisten

16:19
Deutschland

Zsolnay-Verlag und Kabarettistin Eckhart lehnen neue Einladung ab

16:12
Deutschland

Deutscher Kanzlerkandidat Scholz: Wahlkampf beginnt noch nicht heute

15:27
Tötungsdelikt

Mutter mit ihren Kindern tot in Auto in Uitikon ZH aufgefunden

15:02
China

Sicherheitsgesetz: Verleger Jimmy Lai in Hongkong festgenommen

14:49
Tierwelt

Zoo Zürich: Koalaweibchen Pippa hat erstmals Nachwuchs bekommen

14:16
Vaterschaftsurlaub

Bundesrat muss sich für zwei Wochen Vaterschaftsurlaub einsetzen

14:00
Wolfsrisse

Wölfe reissen 19 Schafe auf Alp oberhalb von Mels

13:52
Dänemark

Aarhus führt nach Corona-Ausbruch Maskenpflicht im ÖPNV ein

13:47
Vaterschaftsurlaub

Bundesrat spricht sich für zwei Wochen Vaterschaftsurlaub aus

13:30
Börsengang

Impfstoffentwickler CureVac gibt Startschuss für Börsengang

13:24
Frankreich

Flanieren an der Seine mit Maske - Neue Regel tritt in Paris in Kraft

13:00
Belarus

Wahl in Belarus: Von der Leyen fordert präzise Stimmauszählung

12:58
Immobilien

Hypothekarmarkt bleibt fest in der Hand der Banken

12:36
Bundesstrafgericht

Mutmasslicher Winterthurer IS-Anhänger bereut frühere Überzeugungen

12:26
International

Ölkatastrophe auf Mauritius: Behörden pumpen Treibstoff ab

12:24
Champions League

YB gegen Klaksvik oder Slovan Bratislava

12:20
Energie

Auch im Kanton Neuenburg gibt's Opposition gegen Chasseral-Windpark

12:12
Coronavirus - Schweiz

105 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden

12:11
Zoologie

Forscher fanden an heissestem Fleck der Erde lebende Urzeitkrebse

12:01
Fifa-Skandal

Bundesstrafgericht weist Jérôme Valckes Ausstandsgesuche ab

12:00
Belarus

Lettlands Regierungschef bezweifelt Wahlergebnis in Belarus

11:56
Coronavirus - Schweiz

Lehrerdachverbände fordern zusätzliche Ressourcen nach Lockdown

11:35
AG2R

Michael Schär wird Teamkollege von Mathias Frank

11:32
Deutschland

SPD macht deutschen Vizekanzler Scholz zum Kanzlerkandidaten

11:21
Zecken

Fälle von Gehirnentzündungen in diesem Jahr auf Rekordhöhe

10:51
Deutschland

Neuer Duden erscheint - um 3000 Wörter stärker

10:51
Indonesien

Vulkan Sinabung in Indonesien ausgebrochen - hohe Aschesäule

10:48
Belarus

Wahlleitung erklärt Lukaschenko nach Gewalt-Nacht zum Sieger

10:45
Asylstatistik

Markanter Rückgang der Asylgesuche im zweiten Quartal

10:13
Arbeitsmarkt

Seco rechnet nicht mit Entlassungswelle im Herbst

10:01