Kuhn, Leimgruber und Eichmann an der WM 1966 suspendiert

Es gibt einige skandalumwitterte Nächte im Schweizer Fussball mit überzogenem Zapfenstreich.

Doch die mit Abstand berühmteste ist bis heute die "Nacht von Sheffield" an der WM 1966 in England mit Exponenten der Schweizer Nationalmannschaft.

Am Vorabend des ersten Schweizer WM-Spiels gegen den nachmaligen Finalisten Deutschland (0:5) vor 54 Jahren kam es zur viel zitierten Skandal-Nacht. Die Schweizer Verbandsführung hatte die Schweizer Journalisten vor Ort laut Zeitzeugen vergebens "buchstäblich auf Knien" angefleht, den Vorfall nicht aufzubauschen. Drei Spieler - Köbi Kuhn, Werner Leimgruber und Ersatzgoalie Leo Eichmann - waren erst um 23.30 Uhr, eine Stunde nach dem vereinbarten Zapfenstreich, ins Hotel zurückgekehrt.

Zum 50. Jahrestag der Geschehnisse hatte Goalie Eichmann den Ablauf der Nacht gegenüber der "Aargauer Zeitung" so geschildert: "Ich sass allein in der Lobby, war angefressen, weil mir Charly Elsener als Goalie vorgezogen wurde, obwohl er bei Lausanne Ersatz war und ich bei La Chaux-de-Fonds Stammgoalie und in Hochform. Da kamen Köbi Kuhn und Werner Leimgruber vorbei und sagten: 'Komm Leo, machen wir noch einen kleinen Spaziergang.' Kaum waren wir draussen im Park, hielt ein Mini; Kuhn hatte irgendeine Geste gemacht. 'Was wollt ihr?', fragen die beiden Mädchen. 'Eine kleine Stadtrundfahrt?' Schon sassen wir im Auto."

Die Mädchen wollten ins Pub

Die Mädchen wollten in ein Pub, so Eichmann weiter, doch in den Trainingsanzügen sei dies nicht möglich gewesen. "Nach einer knappen Stunde fuhren wir wieder vor dem Hotel vor und gingen durch den Haupteingang nach drinnen. Ein paar von uns sassen noch da, auch Journalisten. Und Trainer Alfredo Foni wünschte uns eine gute Nacht. Am nächsten Morgen traf ich Captain Heinz Schneiter auf dem Korridor. 'Leo, was habt ihr gemacht?'" Der "Blick" hatte bereits berichtet, dass drei Spieler vor dem Deutschland-Spiel mit "Girls" abgehauen seien. "Das war natürlich ein Skandal", schilderte Eichmann.

Es hätte stundenlange Diskussionen gegeben. Schliesslich wurden Kuhn, Leimgruber und Eichmann provisorisch suspendiert. "Die Geschichte kostete Köbi Kuhn den Transfer zur AC Milan. Wir wurden dann begnadigt und ich durfte noch gegen Argentinien spielen. Doch die WM war kaputt, die Stimmung nicht mehr zu retten und das Krisenmanagement des Verbandes ein Debakel."

Laut Kuhn gab es seinerzeit "auch Probleme mit unseren Frauen daheim", die vom Vorfall erfahren hatten. "Ich rief meine Alice an und schilderte ihr ehrlich die Ereignisse der vergangenen Stunden. Sie glaubte mir, vor allem auch, weil Werner Leimgruber einer der solidesten und treuesten Ehemänner und Väter war und sie wusste, dass er niemals einen Seitensprung begehen würde", erzählte der im November verstorbene ehemalige Schweizer Captain und spätere Nationaltrainer gegenüber dem "Blick".

Trainer Kuhn hätte die Spieler in die Pflicht genommen

Die Geschichte zog so weite Kreise, dass Franz Beckenbauer, damals aufstrebender Weltklassespieler und in jener WM-Partie von 1966 gegen die Schweiz zweifacher Torschütze für Deutschland, Kuhn noch Jahrzehnte später auf die "Nacht von Sheffield" ansprach. Dass Deutschland die beiden jungen Frauen auf das Schweizer Team angesetzt hatte, blieb indes bloss eine spöttische Zuspitzung, die kolportiert wurde.

Die Schweiz schied nach weiteren Niederlagen gegen Spanien (1:2) und Argentinien (0:2) ohne Punkt und mit 1:9 Toren nach der Vorrunde aus. Der Verband schloss nach der WM das "fehlbare" Trio vorderhand aus dem Nationalteam aus. Die Spieler klagten daraufhin die Verbandsführung um den Präsidenten sowie den Generalsekretär wegen Ehrverletzung ein. Erst 1968 zogen die drei Spieler ihre Klagen zurück, worauf der Verband die drei Akteure begnadigte.

Kuhn hielt Jahrzehnte später dazu fest: "Vielleicht hat mich das Erlebnis später zu einem besseren oder zumindest souveräneren Coach gemacht." Gegenüber der "NZZ" sprach er auch davon, dass er bei einem solchen Vorfall die Spieler sicher nicht einmal intern hätte sperren lassen. "Ich hätte sie aber beiseite und in die Pflicht genommen, dass sie nun auf dem Spielfeld etwas zurückgeben müssen."

Handelsstreit

USA ziehen positive Zwischenbilanz von Handelsabkommen mit China

05:54
Nordkorea

Nordkorea hebt Abriegelung von Kaesong auf - Flutschäden

05:48
Volkswirtschaft

Detailhandelsumsätze in China fallen überraschend

05:12
Israel

Weisses Haus macht Hoffnung auf mehr Fortschritte im Nahost-Prozess

05:02
Heute vor 44 Jahren

Der Schweizer Star trifft, der Weltstar verliert

04:00
USA

Trump macht Einreisestopp aus Europa zum Wahlkampfthema gegen Biden

03:33
Informationstechnologie

Chinesischer Google-Konkurrent Baidu enttäuscht mit Prognose

02:45
Belarus

Belarus lässt viele Gefangene frei - Minister entschuldigt sich

02:20
Informationstechnologie

Applied Materials steigert Umsatz deutlicher als gedacht

00:23
Informationstechnologie

"Fortnite"-Entwickler Epic Games im Clinch mit Apple

23:53
USA

Biden fordert landesweite Maskenpflicht zur Corona-Eindämmung

23:27
Champions League

Leipzig erreicht mit Lucky Punch die Halbfinals

23:04
US Open

Auch Titelverteidigerin Bianca Andreescu nicht am US Open

21:53
Peru

Gegen den Trend: Peru verschärft Corona-Massnahmen

21:35
Italien

Corona-Krise in Italien: Rund 200 Anzeigen gegen die Regierung

21:27
Israel

Emirate und Israel wollen bilaterale Beziehungen aufnehmen

21:20
China

Pompeo gewinnt Slowenien als Partner gegen chinesische 5G-Pläne

20:35
Umwelt

Geschädigte Tropenwälder erholen sich dank Renaturierung schneller

20:00
WTA-Turniere

Jil Teichmann in Lexington weiter auf Siegeskurs

18:43
Tiere

Zoo von Servion verfügt wieder über ein Löwenpärchen

18:43
Lottogewinn

Millionen für Rümligen just vor Abstimmung über Gemeindefusion

17:39
Critérium du Dauphiné

Primoz Roglic setzt ein erstes Zeichen

17:20
Paläogenetik

Syphilis grassierte wohl schon vor Kolumbus in Europa

17:00
Museum

32 Meter hoher Anna-Göldi-Turm in Glarus enthüllt

16:13
Neue Ausstellung

Kunst im Nationalsozialismus im Dreiländermuseum Lörrach

16:00
Konjunktur

Weniger Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA

16:00
Arbeitsmarkt

Bund und Kantone wollen inländische Arbeitskräfte fördern

16:00
Schottland

Nach Cédric Itten spielt nun auch Albian Ajeti in Schottland

15:59
USA

USA: Trump warnt erneut vor "grösstem Wahlbetrug der Geschichte"

15:38
US Open

Djokovic nimmt am US Open teil

14:22
Neonatologie

Musiktherapie fördert die Gehirnentwicklung von Frühgeborenen

14:05
Bulgarien

Sondersitzung von Bulgariens Parlament gescheitert

13:13
Israel

Litauen verhängt Einreiseverbot für Hisbollah

13:11
Malaysia

Quarantäne-Verstoss: Haftstrafe für Lokalbesitzer in Malaysia

13:08
Bayern

Polizei stoppt internationales Autorennen in Deutschland

13:05
Coronavirus - Schweiz

234 neue Covid-19-Infizierte innerhalb von 24 Stunden

12:28
Afghanistan

Pakistan will 34 Millionen Kinder gegen Polio impfen

12:01
USA

USA: Höchste Zahl an Corona-Toten binnen 24 Stunden seit Ende Mai

11:57
Bayern

Deutschland: Panne bei Corona-Tests mit 900 Infizierten

11:55
Griechenland

Streit um Erdgas im Mittelmeer dauert an - Macron steht Athen bei

11:50
Badeunfall

Tschechischer Tourist stirbt bei Badeunfall im Hallwilersee

11:50
China

Überschwemmungen in China - mehr als 200 Tote in diesem Sommer

11:49
International

Forscher weisen intaktes Coronavirus in Aerosolen nach

11:16
Badeunfall

87-jähriger Mann beim Baden bei Mannenbach TG verstorben

10:29
Kinder im Spital

Schweizweit erste App, um Kindern Angst vor dem Spital zu nehmen

10:15
Lohnrunde

Travail Suisse: Lohnerhöhungen trotz Corona-Krise ermöglichen

10:08
Canyoning-Unglück

Spanische Touristen sterben bei Canyoning-Unglück bei Vättis SG

10:02
Unfall

Verunglückte spanische Touristen waren alleine unterwegs

10:02
Unfall

Canyoning-Unglück bei Vättis SG fordert mehrere Todesopfer

10:02
Unfall

Canyoning-Unglück bei Vättis SG forderte mehrere Todesopfer

10:02
Allgemeines

Für Profiklubs gilt: Nur nicht verfrüht jubeln

10:02
Immobilienmarkt

Aus vielen Airbnb-Wohnungen werden wieder Mietwohnungen

09:42
Neurowissenschaft

Aromat fürs Hirn? - Glutamin und Glutamat steuern Motivation

09:40
Schweiz - China

Aussenminister Cassis verteidigt Äusserungen über China

09:29
Fahrdienstvermittlung

Uber und Lyft bereiten Betriebsstopp in Kalifornien vor

08:13
Neuseeland

Neuseeland meldet 13 weitere Corona-Fälle

08:12
Medizinaltechnik

Straumann rutscht in Corona-Pandemie in die roten Zahlen

08:09
Belarus

Neue Proteste gegen Lukaschenko trotz Polizeigewalt in Belarus

07:46
Telekommunikation

Swisscom im Halbjahr mit weniger Umsatz und Gewinn

07:42
Versicherungen

Swiss Life weist fürs erste Halbjahr einen Gewinnrückgang aus

07:30
Versicherungen

Versicherer Zurich verdient im Corona-Halbjahr weniger

07:16
Deutschland

Billie Eilish: "Tonnenweise Vorurteile" über Generation Smartphone

07:11