Klitschko vor Wiederwahl in Kiew - Bald als Weihnachtsmann in Berlin?

Eigentlich wollte sich Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko nicht mit berstenden Fernwärmerohren herumplagen. Oder mit ausufernden Staus. Oder mit maroden Brücken. All das gehört seit über sechs Jahren zu seinem Job als Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

An diesem Sonntag stellt sich der 49-Jährige das zweite Mal der Wahl. Der an Siege gewöhnte Sportler kann sich Hoffnung auf eine weitere Amtszeit machen. Das dürfte ihn seinen Plänen näher bringen, Präsident zu werden. Das wollte er schon 2013 werden. Doch mit den prowestlichen Protesten damals kam alles anders.

Bei einem geheimen Treffen mit Oligarchen vor sechs Jahren liess Klitschko Petro Poroschenko den Vortritt bei der Präsidentenwahl. Der frühere Boxer wechselte in die Kommunalpolitik. Während Poroschenko längst abgewählt ist, sitzt Klitschko noch im Kiewer Rathaus. Umfragen sehen ihn mit bis zu 50 Prozent der Stimmen vor den anderen 19 Kandidaten. Die Frage ist: Schafft er die Wiederwahl gleich im ersten Wahlgang? Ohne Stichwahl könnte die Stadt umgerechnet knapp eine Million Euro einsparen, rechnet Klitschkos Bruder Wladimir vor.

Das Geld wird dringend im Kampf gegen das Coronavirus gebraucht. Fast täglich verkündet Klitschko persönlich in einer Pressekonferenz neue Zahlen. "Coronavirus: Das Virus weicht nicht zurück, und die Zahl der Kranken und Toten hat sich erneut spürbar erhöht", sagt er. Der Zweimetermann verliest die trockenen Zahlen: "Insgesamt nahm das Coronavirus 627 Kiewern das Leben. Bestätigte Fälle einer Erkrankung mit Covid-19 gibt es in der Hauptstadt bereits 31 869." Rund zehn Prozent der landesweiten Fälle entfallen auf die Hauptstadt mit ihren drei Millionen Einwohnern.

Von dem Hintergrund der Pandemie dürfte die Beteiligung an der Kommunalwahl im ganzen Land kaum über 50 Prozent liegen, meinen Experten. Das könne entscheidend sein. Gehen die rund 28 Millionen wahlberechtigten Ukrainer trotz des Risikos an die Urnen, um sich vielleicht im Wahllokal mit dem Coronavirus zu infizieren? Landesweit sollen mehr als 40 000 Abgeordnete in den kommunalen und regionalen Parlamenten neu bestimmt werden. Zudem stehen mehr als 1400 Bürgermeister und Ortsvorsteher zur Wahl.

Nicht gewählt wird in den von prorussischen Separatisten kontrollierten Gebieten Luhansk und Donezk im Osten. Ursprünglich sollte auch dort abgestimmt werden. Ausgeschlossen sind etwa 500 000 Ostukrainer entlang der Frontlinie. Doch ohnehin liegt die Aufmerksamkeit vor allem auf dem Wahlausgang in der Hauptstadt.

Unumstritten ist Klitschko nicht. In den sechs Jahren seiner Regierungszeit wurde keine einzige Metrostation gebaut, und die Stadt versinkt täglich im Dauerstau. Statt auf kostspielige Infrastrukturprojekte konzentrierte er sich, wie Präsident Wolodymyr Selenskyj in einem Interview spottete, auf Parks und Springbrunnen.

"Es drängt sich der Eindruck auf, dass Vitali Klitschko in erster Linie poppige PR-Projekte interessieren, wie die gläserne Brücke, der höchste Fahnenmast, angestrahlte Wasserfontänen und so weiter", meint der Politologe Viktor Taran. Dabei sind etwa die Kanalisationssysteme bei Starkregen hoffnungslos überfordert. Regelmässig werden komplette Strassenzüge unter Wasser gesetzt. "Als Klitschko versprach, die Hauptstadt in eine wahre europäische Stadt zu verwandeln, hatte niemand den Verdacht, dass er damit Venedig meinte", sagt Taran.

Trotzdem bevorzugen die Kiewer offenbar Klitschko. Auch für den Stadtrat kann sein 2015 beerdigtes und nun wiederbelebtes Parteiprojekt UDAR (Schlag) mit den meisten Stimmen rechnen. Es wird jedoch auf einen Bündnispartner angewiesen sein. Und der dürfte die Partei von Ex-Präsident Poroschenko Europäische Solidarität sein. Für den Bürgermeister keine Unbekannte, denn er war für mehrere Jahre deren Vorsitzender, als die Partei noch Petro-Poroschenko-Block hiess.

Unabhängig vom Ausgang der Wahl zeichnet sich dennoch eine Schlappe ab: 2017 wettete Klitschko nach einem Bericht der "Bild" mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD), welcher Langzeitbau der beiden Hauptstädte eher fertig wird - die bereits 1993 begonnene sieben Kilometer lange Brücke über den Fluss Dnipro in Kiew oder der Berliner Hauptstadtflughafen BER, der zum 31. Oktober in Betrieb gehen soll. Die Brücke in Kiew wird nicht vor Jahresende fertig.

Klitschko müsste dann als Weihnachtsmann verkleidet in Berlin auftauchen. So hatte er es versprochen. Für ihn keine ungewohnte Pose. Zum Jahreswechsel fuhr er bereits im Weihnachtsmannkostüm im Quadrocycle über eine erneuerte Brücke in Kiew.

Frankreich

Nach massiver Kritik: Frankreich will Sicherheitsgesetz ändern

18:32
USA

Biden nominiert Ex-Fed-Chefin Yellen als US-Finanzministerin

18:23
Detailhandel

Selecta schreibt wegen Corona im dritten Quartal weniger Umsatz

18:13
Basketball

Niederlage zwei Tage nach dem Coup

17:28
Langlauf

Klaebo nicht am Weltcup in Davos

16:52
Ratspräsidien

Schwyzer SVP-Politiker Alex Kuprecht ist neuer Ständeratspräsident

16:45
Deutschland

Bundestrainer Joachim Löw im Amt bestätigt

16:34
Kryptowährung

Bitcoin markiert neues Rekordhoch

16:33
Champions League

Mönchengladbach gegen Inter ohne Elvedi

16:13
Prostitution

Tessiner Kantonspolizei nimmt zwei Rumänen fest

15:59
Italien

Rom stimmt die Italiener auf Ausgangssperren zu Silvester ein

15:48
Frankreich

Chor von Notre-Dame gibt Weihnachtskonzert in Kathedrale

15:42
Black Friday 2020

Händler zeigen sich zufrieden mit Black Friday und Cyber Monday

15:34
Frankreich

Sarkozy weist vor Gericht Vorwürfe zurück

15:32
National League

EHC Biel und HC Lugano erneut in Quarantäne

15:24
Ratspräsidien

Höchster Schweizer stellt Zusammenhalt und Zuversicht ins Zentrum

15:01
Ratspräsidien

Der Berner SVP-Politiker Aebi ist neuer Nationalratspräsident

15:01
Ratspräsidien

Der Berner Andreas Aebi ist neuer Nationalratspräsident

15:01
Bayern

Schauspieler und Autor Peter Radtke gestorben

14:58
Coronavirus - Schweiz

Nationalrat lehnt teilweisen Mieterlass für Geschäftsmieter ab

14:13
Coronavirus - Schweiz

Nationalrat debattiert erneut um Mieterlass für Geschäftsmieter

14:13
Software

Rabattschlacht am Cyber-Monday sorgt in USA für Rekordumsatz

14:03
Europa

Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen

13:59
Griechenland

Erdgas-Forschungsschiff "Oruc Reis" in türkischen Hafen zurückgekehrt

13:50
Belarus

Mehr als 300 Festnahmen bei Sonntagsprotest in Belarus

13:47
Deutschland

"Corona-Pandemie" ist Deutschlands "Wort des Jahres" 2020

13:41
Deutschland

Urteil im Prozess um Synagogen-Anschlag in Halle noch vor Weihnachten

13:39
Super League

Widersprüchliche Meinungen zum Basler Bock

13:37
Drogenhandel

Tessiner Polizei deckt internationalen Drogenhändlerring auf

12:12
Spenden

Pro Haushalt werden im Durchschnitt jährlich 300 Franken gespendet

12:07
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 8782 neue Coronavirus-Fälle innert drei Tagen

11:45
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 8782 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

11:45
Coronavirus - Schweiz

8782 Coronavirus-Ansteckungen innert 72 Stunden gemeldet

11:45
Informationstechnologie

Xiaomi verdrängt Apple von Platz drei bei Smartphone-Absatz

11:04
Gewalt

Mann verletzt Mädchen in Olten SO schwer - Täter festgenommen

10:40
Formel 1

Grosjean überlebte den Unfall in Sakhir wohl nur dank des Halo

10:37
Coronavirus - Schweiz

Caritas fordert finanzielle Mittel gegen coronabedingte Armut

10:30
Kambodscha

Berühmter Elefant Kaavan in Kambodscha gelandet

10:11
Iran

Iran: Ermordeter Atomphysiker in Teheran beigesetzt

10:07
Ski alpin

Marc Gisin tritt vom Spitzensport zurück

10:03
Iran

Sarif: Iran will Spannungen mit USA unter Biden abbauen

09:52
Brasilien

Das Leiden der Tiere: Nach den Bränden im Pantanal droht Hunger

09:47
Konjunktur

KOF-Konjunkturbarometer im November leicht gesunken

09:37
Argentinien

Diego Maradona war ein Teamplayer der Sonderklasse

09:33
Autoindustrie

Tesla darf in China Kompakt-SUV Model Y verkaufen

09:18
Detailhandel

Detailhandel erholt sich im Oktober

09:08
Europa

EU-Ratschef will rasches Ende des Handelsstreits mit den USA

05:23
Wintersession

Wintersession mit Wahlen, Budget, Tabakwerbung und EU

04:45
USA

Verletzung nach Spielen mit dem Hund: Biden muss Stützschuh tragen

04:07
USA

Biden stellt Kommunikationsteam vor: Jen Psaki wird Sprecherin

02:02
Hilfsorganisationen

Elf Millionen Kinder sind von Hunger bedroht

01:48
Coronavirus - Schweiz

Sommaruga spricht mit Conte über Lage der Skistationen

21:44
Niederlande

Streit in den Niederlanden um Verkaufsaktion "Black Friday"

21:31
Baden-Württemberg

CDU-Politiker Nopper neuer Oberbürgermeister von Stuttgart

21:23
Super League

Lausannes neue Geschichte beginnt mit einem 0:3

21:10
Nahost

Cassis ruft im Nahen Osten zur Wiederaufnahme von Verhandlungen auf

20:14