Pelé feiert seinen 80. Geburtstag

Er gilt als der grösste Fussballer aller Zeiten: Edson Arantes do Nascimento, kurz Pelé, feiert am Freitag seinen 80. Geburtstag.

Die legendäre Nummer 10 gewann mit Brasilien drei WM-Titel und gilt zusammen mit dem Argentinier Diego Armando Maradona als bester Fussballer aller Zeiten. "O Rei", den König, nennen sie ihn in seiner Heimat. In den vergangenen Jahren hatte Pelé aber immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Edson Arantes do Nascimento kam am 23. Oktober 1940 in der Stadt Três Corações in Minas Gerais in armen Verhältnissen zur Welt. Mit 15 Jahren bestritt er sein erstes Spiel für den FC Santos im Bundesstaat São Paulo. Nur ein Jahr später wurde er in die brasilianische Nationalmannschaft berufen - und traf bei seinem Debüt gegen Argentinien.

Seinen ersten grossen Auftritt hatte er an der WM 1958 in Schweden. Weil Pelé nicht einmal volljährig war, war sein Einsatz in seiner Heimat höchst umstritten. Kritiker befürchteten, der schlaksige Youngster werde den Anforderungen des Turniers nicht gewachsen sein.

Nationaltrainer Vicente Feola stellte Pelé dennoch auf - und nach dessen Leistung beim 2:0 über die Sowjetunion war er aus der "Seleçao" nicht mehr wegzudenken. Im Viertel-, im Halbfinal und im Final schoss der 17-Jährige insgesamt sechs Tore: den Siegtreffer beim 1:0 gegen Wales, einen Hattrick beim 5:2 gegen Frankreich und das 3:1 und 5:2 im Final gegen Schweden (5:2).

1962 verteidigte Brasilien seinen Titel, obwohl Pelé sich im zweiten Spiel verletzt hatte und nicht mehr eingesetzt werden konnte. Auch das Turnier 1966 in England blieb ihm in schmerzhafter Erinnerung. Im dritten Spiel der Vorrunde gegen Portugal (1:3) wurde Pelé, der bereits angeschlagen in die Partie gegangen war, kaputt getreten, so dass er danach schwor, nie mehr bei einer Weltmeisterschaft anzutreten. "Ich möchte mein Leben nicht als Invalider beenden."

Dennoch gehörte Pelé auch vier Jahre später zu Brasiliens Aufgebot und führte die "Seleçao" zum dritten WM-Titel. Sein virtuoses Auftreten bei der WM 1970 in Mexiko wurde zum Inbegriff des "Jogo Bonito", des schönen Spiels. Italien blieb im Final chancenlos und verlor 1:4, wobei Pelé das 1:0 erzielte. "Pelé war der vollständigste Spieler, den ich je gesehen habe", sagte der damalige englische Nationalspieler Bobby Moore im Rückblick. "Er hatte alles."

Pelé spielte noch bis 1974 für den FC Santos und trug danach bis 1977 mit seiner Verpflichtung bei New York Cosmos zu einem kurzzeitigen Fussball-Boom in den USA bei. Am Ende seiner Karriere kam der von der FIFA zusammen mit Maradona als Jahrhundert-Fussballer ausgezeichnete Pelé auf 1281 Tore in 1365 Spielen.

Auch danach suchte Pelé weiter das Rampenlicht. 1981 spielte er mit Stars wie Michael Caine in dem Sportfilm "Flucht oder Sieg" mit, ausserdem nahm er ein paar Schlagersongs auf. Von 1995 bis 1998 war er Brasiliens ausserordentlicher Sportminister, was ihm den Vorwurf einbrachte, den Mächtigen des Landes näher zu stehen als dem einfachen Volk.

Mit zahlreichen Werbekampagnen verdiente der siebenfache Vater, der dreimal heiratete, weiterhin das grosse Geld. Dabei engagierte sich Pelé auch sozial, etwa als Sonderbotschafter der UNESCO. Noch im April beteiligte er sich an einer FIFA-Dankeskampagne für Pflegepersonal in der Coronavirus-Krise.

In letzter Zeit sorgte er aber immer wieder mit gesundheitlichen Problemen für Schlagzeilen. 2014 lag er nach einer Harnwegsinfektion auf der Intensivstation, im April 2019 wurde er wegen Nierenproblemen behandelt. Nach Operationen an Wirbelsäule und Hüfte fällt Pelé das Gehen schwer.

Drei Tage vor seinem 80. Geburtstag sagte Pelé, er sei froh, dass er immer noch "klar im Kopf" sei. Für seinen Tod hat er noch einen Wunsch: Er hoffe, dass "Gott mich auf die gleiche Weise willkommen heisst, wie ich überall in der Welt wegen unseres geliebten Fussballs willkommen geheissen wurde".

USA

Nach Bestätigung von Biden-Sieg: Trump kritisiert Arizonas Gouverneur

02:58
Informationstechnologie

Zoom wächst Anlegern nicht rasch genug

02:25
Energie

ExxonMobil kündigt Mega-Abschreibungen und grossen Stellenabbau an

00:21
Schweizer Cup

Fribourg und ZSC erste Halbfinalisten

22:41
Frankreich

Nach massiver Kritik: Frankreich will Sicherheitsgesetz ändern

18:32
USA

Biden nominiert Ex-Fed-Chefin Yellen als US-Finanzministerin

18:23
Detailhandel

Selecta schreibt wegen Corona im dritten Quartal weniger Umsatz

18:13
Basketball

Niederlage zwei Tage nach dem Coup

17:28
Langlauf

Klaebo nicht am Weltcup in Davos

16:52
Ratspräsidien

Schwyzer SVP-Politiker Alex Kuprecht ist neuer Ständeratspräsident

16:45
Deutschland

Bundestrainer Joachim Löw im Amt bestätigt

16:34
Kryptowährung

Bitcoin markiert neues Rekordhoch

16:33
Champions League

Mönchengladbach gegen Inter ohne Elvedi

16:13
Prostitution

Tessiner Kantonspolizei nimmt zwei Rumänen fest

15:59
Italien

Rom stimmt die Italiener auf Ausgangssperren zu Silvester ein

15:48
Frankreich

Chor von Notre-Dame gibt Weihnachtskonzert in Kathedrale

15:42
Black Friday 2020

Händler zeigen sich zufrieden mit Black Friday und Cyber Monday

15:34
Frankreich

Sarkozy weist vor Gericht Vorwürfe zurück

15:32
National League

EHC Biel und HC Lugano erneut in Quarantäne

15:24
Ratspräsidien

Höchster Schweizer stellt Zusammenhalt und Zuversicht ins Zentrum

15:01
Ratspräsidien

Der Berner SVP-Politiker Aebi ist neuer Nationalratspräsident

15:01
Ratspräsidien

Der Berner Andreas Aebi ist neuer Nationalratspräsident

15:01
Bayern

Schauspieler und Autor Peter Radtke gestorben

14:58
Coronavirus - Schweiz

Nationalrat lehnt teilweisen Mieterlass für Geschäftsmieter ab

14:13
Coronavirus - Schweiz

Nationalrat debattiert erneut um Mieterlass für Geschäftsmieter

14:13
Software

Rabattschlacht am Cyber-Monday sorgt in USA für Rekordumsatz

14:03
Europa

Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen

13:59
Griechenland

Erdgas-Forschungsschiff "Oruc Reis" in türkischen Hafen zurückgekehrt

13:50
Belarus

Mehr als 300 Festnahmen bei Sonntagsprotest in Belarus

13:47
Deutschland

"Corona-Pandemie" ist Deutschlands "Wort des Jahres" 2020

13:41
Deutschland

Urteil im Prozess um Synagogen-Anschlag in Halle noch vor Weihnachten

13:39
Super League

Widersprüchliche Meinungen zum Basler Bock

13:37
Drogenhandel

Tessiner Polizei deckt internationalen Drogenhändlerring auf

12:12
Spenden

Pro Haushalt werden im Durchschnitt jährlich 300 Franken gespendet

12:07
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 8782 neue Coronavirus-Fälle innert drei Tagen

11:45
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 8782 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

11:45
Coronavirus - Schweiz

8782 Coronavirus-Ansteckungen innert 72 Stunden gemeldet

11:45
Informationstechnologie

Xiaomi verdrängt Apple von Platz drei bei Smartphone-Absatz

11:04
Gewalt

Mann verletzt Mädchen in Olten SO schwer - Täter festgenommen

10:40
Formel 1

Grosjean überlebte den Unfall in Sakhir wohl nur dank des Halo

10:37
Coronavirus - Schweiz

Caritas fordert finanzielle Mittel gegen coronabedingte Armut

10:30
Kambodscha

Berühmter Elefant Kaavan in Kambodscha gelandet

10:11
Iran

Iran: Ermordeter Atomphysiker in Teheran beigesetzt

10:07
Ski alpin

Marc Gisin tritt vom Spitzensport zurück

10:03
Iran

Sarif: Iran will Spannungen mit USA unter Biden abbauen

09:52
Brasilien

Das Leiden der Tiere: Nach den Bränden im Pantanal droht Hunger

09:47
Konjunktur

KOF-Konjunkturbarometer im November leicht gesunken

09:37
Argentinien

Diego Maradona war ein Teamplayer der Sonderklasse

09:33
Autoindustrie

Tesla darf in China Kompakt-SUV Model Y verkaufen

09:18
Detailhandel

Detailhandel erholt sich im Oktober

09:08
Europa

EU-Ratschef will rasches Ende des Handelsstreits mit den USA

05:23
Wintersession

Wintersession mit Wahlen, Budget, Tabakwerbung und EU

04:45
USA

Verletzung nach Spielen mit dem Hund: Biden muss Stützschuh tragen

04:07