Mit neuen Massnahmen soll Lockdown verhindert werden

"Wir wollen alle, dass die Schweiz diese Krise gemeinsam meistert", sagte Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga vor den Bundeshausmedien in Bern bei der Präsentation der neuen Massnahmen gegen das Coronavirus.

"Niemand möchte, dass in unseren Spitälern die Betten für Notfallpatienten fehlen, niemand will einen Lockdown. Tausende von Arbeitsplätzen sollen nicht Gefahr gebracht werden," erklärte Sommaruga am Mittwoch. Deshalb habe der Bundesrat neue Massnahmen ergriffen, die ab Mitternacht gelten würden.

"Wenn wir weniger Kontakte haben, bringen wir die Zahl der Kontakte herunter und damit auch die Hospitalisierungen." Die Folgen für die Beschäftigten müssten abgesichert werden: Mit der Kurzarbeit wie bisher - ausserdem werde der Bundesrat am Mittwoch Lösungen für Härtefälle beraten.

Die Situation sei für niemanden leicht. "Wir brauchen die Kontakte, wir brauchen den Ausgang. Wir möchten ins Kino, beim Fussballmatch mitfiebern. Wir brauchen die Nähe zu Familie und Bekannten." Auch die Unsicherheit belaste.

Die Massnahmen seien vom Bundesrat gut geprüft worden, denn sie müssten von der Bevölkerung auch verstanden werden. "Wir haben nicht sieben Tage verloren", sagte Sommaruga auf die Frage eines Journalisten. "Die Kantone haben Massnahmen getroffen." Es sei wichtig, dass in der "besonderen Lage" der Bund und die Kantone gemeinsam handelten.

Berset verteidigt strengere Corona-Massnahmen

Gesundheitsminister Alain Berset verteidigte die strengeren Corona-Massnahmen auf Bundesebene. "Die bisherigen Massnahmen genügen nicht, um die Epidemie einzugrenzen."

Es brauche deshalb neue Regeln, sagte Berset. Die Kampagnenfarbe des Bundesamts für Gesundheit (BAG) habe auf Rot gewechselt. "Das ist kein Zufall." Die Fallzahlen, die Zahl der Spitaleinweisungen und der Todesfälle müssten schnellstmöglich runterkommen.

Kosten für Wirtschaft tief halten

Die Massnahmen gegen das Coronavirus stehen nach Ansicht des Bundesrats nicht im Widerspruch zur Wirtschaft. "Wenn wir das Virus so stark wie möglich eindämmen, bleiben die Kosten für die Wirtschaft am tiefsten", sagte Wirtschaftsminister Guy Parmelin.

Gewisse Branchen würden unter den neu verhängten Massnahmen leiden, sagte Parmelin. Es stünden aber im Covid-19-Gesetz Instrumente zur Verfügung, um die wirtschaftlichen Folgen abzufedern.

Die Wirtschaft ist erleichtert, dass es zu keinem zweiten Lockdown kommt. "Massnahmen Ja, Schliessungen Nein", schreibt der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse in einer Stellungnahme. Die vom Bundesrat ergriffenen Massnahmen seien angesichts der hohen Fallzahlen und der stark steigenden Belastung der Gesundheitseinrichtungen unausweichlich. Sie seien aber im Vergleich zu einem Lockdown tragbar.

Auch vonseiten der Gewerkschaften wird die schärfere Gangart des Bundesrats begrüsst. Sorgen bereiten dem SGB jedoch der mit der zweiten Corona-Welle wachsende Druck auf die Wirtschaft und damit verbundene Entlassungen. Eine Entlassungswelle müsse mit flankierenden Massnahmen wie der Absicherung der Löhne und der Arbeitsplätze verhindert werden, lautet die Forderung des SGB.

Deutschland

Wolfsburg gewinnt 8-Tore-Spiel gegen Bremen

22:40
National League

Biel siegt in torreichem Spiel gegen Lugano

22:26
Fifa

Medien: Blatter und Platini von der BA des Betruges verdächtigt

21:29
Italien

Italien lockert Corona-Massnahmen in mehreren Regionen

20:21
Europa

Nawalny: Duma-Wahl nicht anerkennen, wenn nicht jeder antreten darf

20:00
Deutschland

Breite Gegendemo zum AfD-Parteitag erwartet

19:22
Ski alpin

Sieg für Pinturault - Ränge 5 und 6 für Bissig und Caviezel

19:13
Iran

Prominenter iranischer Atomphysiker ermordet

19:10
Ecuador

Seltener komplett weisser Pinguin auf Galapagos-Inseln entdeckt

18:20
Edelmetall

Goldpreis fällt unter 1800 US-Dollar

17:06
Super League

FCZ-Verteidiger Becir Omeragic über Genf, Xhaka und grosse Pläne

16:30
Coronavirus

Kanton Bern schliesst Restaurants neu schon um 21 Uhr

16:22
Dänemark

Leichen gekeulter Nerze könnten in Dänemark ausgegraben werden

16:08
Coronavirus - Schweiz

Snacks halfen vielen durch den Lockdown im Frühling

16:07
Deutschland

Stolpersteine gesetzt zur Erinnerung an KZ-Opfer aus Zürich

15:32
Deutschland

Nürnberg startet ohne Christkindlesmarkt in den Advent

15:32
Deutschland

Passau verhängt Ausgangsbeschränkungen

15:29
Deutschland

Millionen für Festspielhaus - Katharina Wagner "dankbar"

15:26
Thailand

Thailand schliesst Vertrag mit Astrazeneca - Tourismus Mitte 2021?

15:24
Kunst

Ein freundlicher Kunst-Schneemann im Park der Fondation Beyeler

15:23
Deutschland

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland

15:20
Russland

Putins grosse Pressekonferenz wegen Corona erstmals nur per Video

15:11
Fluglärm

Fluglärm erhöht das Risiko eines Herz-Kreislauf-Todes

14:50
Coronavirus - Schweiz

Impfskepsis während zweiter Welle angewachsen

14:04
Formel 1

Weltmeister Hamilton zweimal Schnellster

13:35
Formel 1

Bestzeit für Weltmeister Lewis Hamilton

13:35
National League

Nächster Corona-Fall: SCL Tigers erneut in Quarantäne

13:00
Black Friday 2020

Erste Händler ziehen positive Black-Friday-Zwischenbilanz

12:45
Langlauf

Hediger im Final, Fähndrich in den Top Ten

11:50
Coronavirus - Schweiz

4312 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 24 Stunden gemeldet

11:45
Banken

CS-GV genehmigt zweite Dividendentranche mit überwältigendem Mehr

11:42
Ski alpin

Schweizer Duo Bissig/Caviezel kämpft um Parallelsieg

11:40
Kriminalität

Zwei Räuber mit Hygienemaske überfallen Geldtransporter in Olten SO

11:04
Kriminalität

Unbekannte überfallen Geldtransporter in Olten SO

11:04
Neue Ausstellung

Unbekannte Werke von Martin Disler im Kirchner Museum

10:35
Prozess

CEO der Frauenfelder Versandapotheke Zur Rose vor Gericht

10:29
Kriminalität

Unbekannte sprengen Bankomaten im Aargau und erbeuten Bargeld

10:23
Strassenverkehr

Ab Dienstag erhältlich: Autobahnvignette 2021 ist grün

10:21
Bergunfälle

SAC verzeichnet 2020 mehr Bergnotfälle als im Vorjahr

10:20
Black Friday 2020

Greta Thunberg warnt vor Überkonsum am Black Friday

10:16
Telekommunikation

Glasfaserabdeckung in Haushalten 2019 um 10 Prozent gestiegen

10:10
Arbeitsmarkt

Jeder vierte Arbeitsplatz ist in einem multinationalen Konzern

09:44
Black Friday 2020

Shopping am Black Friday stösst auch auf Kritik

09:38
Bankenfusion

Banken BBVA und Sabadell blasen Hochzeit ab

09:29
Europa

Walisischer Regierungschef: Johnson bedroht Einheit des Königreichs

09:14
Restrukturierung

MCH erhält Zustimmung für Kapitalerhöhungen und Murdoch-Einstieg

09:13
Bekleidung

Calida ernennt Timo Schmidt-Eisenhart zum CEO

07:26
Deutschland

Umstrittener Bundeswehreinsatz: Geheimdokument belastet Türkei

07:07
Argentinien

Abschied vom "Goldjungen": Fussballikone Maradona beigesetzt

06:19
Argentinien

Fussball-Legende Maradona im kleinen Kreis beigesetzt

06:19
Österreich

Attacke auf Rabbi in Wien - Kurz verurteilt "antisemitischen Angriff"

05:13
USA

Trump: Falls Biden gewählt wird, räume ich das Weisse Haus

05:09
Langlauf

Cologna und Co. legen in Kuusamo los

05:02
China

China führt Antidumping-Massnahmen gegen australischen Wein ein

04:18
Afghanistan

US-General beruhigt Nato: Afghanistan-Einsatz vorerst nicht in Gefahr

00:42