CVP-Delegierte entscheiden an 13 Orten über Namenswechsel

Die CVP-Delegierten entscheiden am Samstag an 13 Orten über den neuen Namen "Die Mitte". Gleichzeitig fällt der Entscheid über die Fusion mit der BDP. Von dem Schritt erhofft sich die unter Wählerschwund leidende CVP einen Aufschwung.

Die Parteibasis hat den Namenswechsel bereits im September in einer Urabstimmung mit 60,6 Prozent gutgeheissen. Von den rund 80'000 Parteimitgliedern nahmen 27,2 Prozent an der Abstimmung teil.

Die Delegiertenversammlung muss den Namenswechsel gemäss den Statuten mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit verabschieden. Der Beschluss der Basis ist für die Delegierten verbindlich.

Vor der Delegiertenversammlung gab es Sperrfeuer von konservativeren Parteikreisen. Ihnen ist der Verzicht auf das "C" im Namen der Christlichdemokratischen Volkspartei ein Dorn im Auge.

CVP-Leute aus den beiden Basel riefen darum das Schiedsgericht an und verlangten die Verschiebung der Versammlung. Zudem bezweifelten sie, dass der Basisbeschluss überhaupt gültig ist, weil der Namenswechsel dabei keine Mehrheit von 66,7 Prozent fand. Die CVP Oberwallis stellte einen Antrag auf Verschiebung. Die CVP stehe für christliche Werte ein und das müsse sich im Namen ausdrücken.

Die Parteileitung hingegen favorisierte den Namenswechsel stark. Sie liess vom Forschungsinstitut gfs.Bern inner- und ausserhalb der Partei ermitteln, wie der neue Name ankommt. Dabei zeigte sich, dass eine Mehrheit dem "C" nicht gross nachtrauert. Ausserhalb der Partei wurde das "C" als eher störend wahrgenommen.

Dass die CVP-Delegiertenversammlung als voraussichtlich letzte unter dem alten Namen in physischer Anwesenheit der Delegierten stattfindet, war dem Präsidium ein grosses Anliegen.

Die Verteilung auf 13 miteinander vernetzte Standorte ist auf die Massnahmen im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie zurückzuführen. Der Bund verbietet Versammlungen von mehr als 50 Personen, einige Kantone sind noch strenger. So sollen sich am Samstag pro Standort 30 bis 50 CVP-Delegierte versammeln.

Amherd in Luzern - Pfister in Unterägeri

CVP-Bundesrätin und Verteidigungsministerin Viola Amherd nimmt an der Versammlung in Luzern teil. Parteipräsident Gerhard Pfister ist in Unterägeri ZG präsent und von dort zugeschaltet. An anderen Orten nehmen Parteileitungsmitglieder und Angehörige des Eidgenössischen Parlaments teil. Die Vernetzung stellt sicher, dass alle Teilnehmer jederzeit alles mitbekommen.

Neben Luzern und Unterägeri findet die Delegiertenversammlung in Sempach LU, Erstfeld UR, Buchs AG, Oensingen SO, Reinach BL, Sargans SG, St. Gallen, Winterthur ZH, Lostallo GR, Freiburg und Bulle FR statt.

Die Delegierten der Bürgerlich-Demokratischen Partei (BDP) stimmten der Fusion mit der CVP vor zwei Wochen zu. Für "Die Mitte" sprach sich die BDP bereits früher aus. Im Bundesparlament haben CVP und BDP zusammen mit der Evangelischen Volkspartei eine gemeinsame Fraktion.

China

Pompeo wirft China wegen Vorgehen gegen Uiguren "Genozid" vor

18:40
Frankreich

Macron will Frankreichs Militäranstrengungen in Sahelzone anpassen

18:30
Handball

Schweizer wollen der Müdigkeit trotzen

18:25
Deutschland

Nawalny im Knast, Putin im Palast - Opposition ruft zu Protest auf

17:28
Detailhandel

Migros stockt Kurzarbeitsentschädigung weiterhin auf 100% auf

17:26
Biologie

Fortpflanzungszwang macht Weibchen zu besseren Männchen

17:00
Coronavirus - Schweiz

Tessin bringt Impfung in die Nähe der älteren Menschen

16:28
Frankreich

Schwarzgeld-Prozess gegen Frankreichs Ex-Premier Balladur beginnt

16:23
Spanien

Messi nach Platzverweis im Supercup-Final für zwei Spiele gesperrt

15:39
Banken

Gewinn von Bank of America bricht um ein Drittel ein

14:45
Coronavirus - Schweiz

Pro Senectute ruft Menschen ab 50 zum Impfen auf

14:30
Belarus

Tichanowskaja will mit internationaler Hilfe nach Belarus zurück

14:15
Todesfall

Ehemaliger GC-Trainer Oldrich Svab verstorben

13:56
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 2260 neue Coronavirus-Fälle innerhalb eines Tages

13:34
Deutschland

Lockdown in Deutschland wird wohl verlängert und verschärft

13:17
Bosnien-Herzegowina

Johansson: Humanitäres Desaster im Flüchtlingscamp Lipa verhindern

13:16
Italien

Mandzukic wechselt zur AC Milan

12:33
Luftverkehr

EU-Flugaufsicht will Boeing 737 Max wieder starten lassen

12:16
Schweizer Cup

Fünf Achtelfinals angesetzt, drei verschoben

12:15
Israel

Israels Gynäkologen empfehlen Corona-Impfung für Schwangere

11:56
Grossbritannien

Grossbritannien verzeichnet weltweit höchste Corona-Todesquote

11:49
Italien

Neuer Trainer für Ricardo Rodriguez bei Torino

11:20
Banken

Rote und orange Einzahlungsscheine verschwinden im Herbst 2022

11:19
Post

Post lieferte wegen Corona über 20 Prozent mehr Pakete

10:53
Konjunktur

UBS-Ökonomen erwarten robustes Wirtschaftswachstum für die Schweiz

10:40
Coronavirus - Schweiz

Baselland verordnet Maskentragpflicht ab 10 Jahren

10:28
Indonesien

Indonesien: Schlimmste Überflutungen in Kalimantan seit 50 Jahren

10:18
Europa

EU-Kommissarin beklagt mehr als 400 000 Corona-Tote in der EU

09:47
Autoindustrie

Pkw-Verkäufe in der EU 2020 so stark eingebrochen wie nie zuvor

09:41
Coronavirus - Schweiz

Viele Skilager wegen Corona abgesagt - Alternativen in Vorbereitung

09:33
Bayern

Schlag gegen internationale Schleuserbande - 400 Beamte im Einsatz

09:32
Australian Open

Keine Lockerungen und Änderungen in Melbourne

09:25
Italien

Italiens Premier Conte stellt Vertrauensfrage im Senat

09:22
Deutschland

Embolo wehrt sich, Polizei widerspricht

09:16
Deutschland

Embolo wehrt sich gegen Party-Vorwurf

09:16
Detailhandel

Migros kann trotz Corona erneut zulegen

09:11
Deutschland

Kremlgegner Nawalny in Russland in Haft - Anhänger besorgt

09:07
Technologie

Neuartige Masken zerstören Viren auf Knopfdruck

09:00
Pharmazulieferer

Lonza verkauft zwei Fabriken in Frankreich und Schottland

08:32
Israel

Israel verzeichnet Rekorde bei Corona-Impfungen und -Neuinfektionen

07:48
Nahrungsmittel

Lindt&Sprüngli erholt sich im zweiten Halbjahr leicht

07:34
NHL

Nino Niederreiter mit zweitem Treffer im dritten Spiel

07:01
Brasilien

Brasilien startet landesweite Corona-Impfkampgne

06:48
Europa

EU-Kommission: 70 Prozent Impfrate bis zum Sommer

06:39
Basketball

Capela schafft erneut ein Double-Double

06:23
Nahost

Uno-Generalsekretär kritisiert Bauvorhaben im Westjordanland

04:50
USA

Trump verlässt das Weisse Haus mit tiefsten Zustimmungswerten

04:40
Informationstechnologie

Trend zu Home Office beflügelt Logitech

04:26
International

Biden-Sprecherin: Einreisestopp aus Europa wird nicht aufgehoben

02:12
Coronavirus

108-jährige Italienerin nach Infektion gegen Corona geimpft

01:31
Frankreich

Disneyland Paris verschiebt Wiedereröffnung auf April

01:23
Wetter

Rekordverdächtige Schneehöhen in den Niederungen

21:52
Ski alpin

Die Schweizer Alpinen konnten sich nochmals steigern

20:51
Lawinen

29-jähriger Ire stirbt nach Lawinenniedergang bei Siviez VS

20:29
Deutschland

Breel Embolo wegen Party-Nacht nicht im Aufgebot

20:07
Handball

Niederlage trotz Startfurioso

19:29