Stimmung in Schweizer Industrie verbessert sich weiter

Die Stimmung in der Schweizer Industrie hat sich zum Jahresbeginn trotz der aktuellen Coronawelle weiter verbessert. Auch der Dienstleistungssektor hat wieder etwas Schwung aufgenommen - aber von einer deutlich tieferen Basis aus.

Der Einkaufsmanager-Index (PMI) für die Schweizer Industrie stieg im Februar saisonbereinigt zum Vormonat um 1,8 auf 61,3 Punkte. Damit liege er auf dem höchsten Stand seit August 2018 und den siebten Monat in Folge oberhalb der Wachstumsschwelle von 50 Punkten, teilte die Credit Suisse, die den Index zusammen mit dem Branchenverband Procure.ch. berechnet, am Montag mit.

Der Index misst, wie optimistisch die Einkaufsmanager auf die zukünftige Wirtschaftsentwicklung blicken. Werte von über 50 Punkten deuten auf Wachstum hin. Auf dem Höhepunkt der Coronakrise im letzten Frühling war der Index auf 41,2 Punkte abgesackt.

Die Erholung der Industrie dauere aber nicht nur an, sondern sie hat abermals an Breite gewonnen, erklärte die Grossbank. Und die Industrie sei von der Stärke der Nachfrage überrascht worden. Das schliesst die CS aus den sinkenden Beständen in den Verkaufs- und Einkaufslagern trotz reger Produktion.

Ferner hätten die Industrieunternehmen den dritten Monat in Folge Personal aufgebaut. Der Wermutstropfen: Die Nutzung der Kurzarbeit hat wieder etwas zugenommen. Im Februar waren rund 16 Prozent der Industrie-Beschäftigten von Kurzarbeit betroffen, nach jeweils 10 Prozent in den beiden Vormonaten. Im Mai 2020 steckten noch 28 Prozent in Kurzarbeit.

Dienstleistungssektor stoppt Negativtrend

Der mehr auf den Binnenkonsum ausgerichtete Dienstleistungssektor hat im Februar ebenfalls etwas Schwung aufgenommen. Zuvor war er während vier Monaten auf der Stelle getreten oder leicht geschrumpft.

Der entsprechende PMI stieg auf 52,0 von 49,1 Punkten im Vormonat und lag damit erstmals seit Oktober wieder oberhalb der Wachstumsschwelle. Die Auswirkungen der zweiten Coronawelle waren demnach im Dienstleistungssektor zwar deutlich stärker als in der Industrie, erklärten die CS-Ökonomen.

Ein eigentlicher Einbruch wie während der ersten Welle - mit ihren seinerzeit deutlich stärkeren Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie - sei aber nicht zu verzeichnen gewesen. Zum Vergleich: Im April 2020 lag der Dienstleistungs-PMI bei rekordtiefen 21,8 Zählern

Gleichwohl haben die Dienstleistungsunternehmen auch im Februar Personal abgebaut. Und die Benutzung der Kurzarbeit habe wieder zugenommen. Im Februar waren im Dienstleistungssektor rund 18 Prozent der Beschäftigten in Kurzarbeit - rund 10 Prozentpunkte mehr als in den beiden Vormonaten.

Überraschend hohe Werte

Ökonomen hatten im Vorfeld mit tieferen PMI-Werten gerechnet. Beim Industrie-PMI wurde ein Indexstand von 58 bis 61 Punkten geschätzt, beim Dienstleistungs-PMI waren es 49 bis 52 Punkte.

Auch das KOF Konjunkturbarometer - der zweite wichtige Frühindikator für die Schweizer Wirtschaft - hat sich zuletzt deutlich belebt. Der Februarwert kletterte um deutliche 6,2 auf 102,7 Punkte. Bei KOF war vor allem der Dienstleitungsbereich für das klare Plus verantwortlich.

Peru

Bei Corona-Impfung vorgedrängelt: Ämtersperre für Perus Ex-Präsident

08:51
Tierschutz

Tierschützer fordern Verbot von Wildtieren in Zirkussen

08:37
NHL

Fiala entscheidet das Schweizer Duell für sich

07:26
USA

Biden behält Trumps Limit zur Aufnahme von Flüchtlingen vorerst bei

05:52
Deutschland

Ein brisantes Spiel für Hütter und die Eintracht

05:00
Super League

Laut Hochrechnung braucht es 41 Punkte - oder mehr

04:00
Internet

Störung bei Twitter - Probleme mit Anzeige von Tweets

03:28
China

USA und Japan stellen sich "Herausforderung durch China" entgegen

02:00
Frankreich

Omlin glänzt mit Paraden bei Leader Lille

23:04
Deutschland

Bayern-Verfolger Leipzig nur mit Remis

22:39
Challenge League

Thun jetzt sechs Verlustpunkte hinter GC

22:02
Fondation Barry

Fondation Barry vergrössert Barryland in Martigny VS

21:35
ATP Monte-Carlo

Nadal im Viertelfinal ausgeschieden

20:42
Judo

Tschopp im Kampf um Bronze unterlegen

19:45
Turnen

STV lenkt ein: Ruedi Hediger nur noch bis Ende April im Verband

18:52
Russland

Kremlgegner Nawalny: Aufseherin droht mit Zwangsernährung

18:43
Golf

Albane Valenzuela und Kim Métraux ausgeschieden

18:39
Russland

Russland weist Diplomaten aus den USA und Polen aus

18:18
Coronavirus - Schweiz

Kanada ab sofort auf der BAG-Risikoländer-Liste für Corona

17:53
Europa

EMA legt Dienstag Gutachten zu Impfstoff von Johnson & Johnson vor

17:17
Bergunfall

Tödlicher Bergunfall am Pollux bei Zermatt VS

16:59
USA

US-Regierung investiert Milliardenbetrag in Kampf gegen Mutanten

16:57
Österreich

Österreich will bald alle Branchen öffnen - Erster Schritt im Mai

16:41
Grossbritannien

Generalprobe für Philips Beisetzung - schwierige Wahl der Gäste

16:34
Motorrad

MotoGP-Star Marc Marquez bei Comeback konkurrenzfähig

16:30
Motorrad

MotoGP-Star Marc Marquez bei Comeback überzeugend

16:30
Biathlon

Unterschiedliche Auffassungen: Biathlon-Chef Segessenmann tritt ab

16:17
Bundesrat

Staatspolitische Kommission will neun Bundesräte

16:15
Myanmar

Junta-Gegner in Myanmar rufen "Regierung der nationalen Einheit" aus

16:07
Griechenland

Konflikt mit der Türkei: Griechenland gibt Zurückhaltung auf

15:54
Klimawandel

Fliessende Gewässer stossen nachts vier Mal mehr CO2 aus als tags

15:48
Klimawandel

Fliessende Gewässer stossen nachts vier Mal mehr CO2 aus tags

15:48
China

Haftstrafen für Hongkonger Aktivisten - Ein Jahr für Medienmogul Lai

15:18
Österreich - Schweiz

Wiener Attentat: Einer der zwei verhafteten Schweizer wieder frei

15:10
Banken

Raiffeisen-Manager verdienen nicht mehr so viel wie früher

14:35
Formel 1

Oberwasser dank Unterboden

14:19
Banken

Gewinnsprung bei Morgan Stanley dank Investmentbanking

14:15
Nahrungsmittel

Klimawandel stellt Produktion von Milch, Kaffee und Co auf den Kopf

14:15
Tour de Romandie

Schweizer Rennen mit Schweizer Nationalteam

14:07
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 2205 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:43
Deutschland

Kreml: Merkel und Marcon sollen auf Ukraine Einfluss nehmen

13:32
Todesfall

Familie und Wegbegleiter gedenken Theologen Hans Küng

13:31
Todesfall

Trauerfeier von Hans Küng in Tübingen (D) begonnen

13:31
Deutschland

Mainz - Hertha Berlin wegen Corona-Quarantäne verschoben

12:52
International

Experten gegen Instagram-Version für Kinder - Brief an Zuckerberg

12:50
Chimärenforschung

Forscher erzeugen Mischwesen aus Zellen von Mensch und Affe

12:48
Formel 1

Zweimal Bestzeit für Bottas vor Hamilton

12:10
Formel 1

Bottas etwas schneller als Hamilton und Verstappen

12:10
Schweiz - EU

Bundespräsident Parmelin reist allein zu EU-Kommissionspräsidentin

11:49
Ski alpin

Garmisch-Partenkirchen tritt gegen Crans-Montana an

11:47
International

WHO: Welt steuert auf höchste Infektionsrate seit Pandemiebeginn zu

11:38
Soziologie

Mehr Einsicht in den Klimaschutz führt nicht zu besserem Handeln

11:38
Coronavirus - Schweiz

Luftverkehrsbranche fordert vom Bundesrat Planungssicherheit

11:31
Bergunfall

Skitourengänger stirbt im Wallis bei Sturz in Gletscherspalte

11:14
Indien

Corona-Rekordzahlen in Indien - Sauerstoff und Impfstoffe gehen aus

10:57
Deutschland

Merkel fordert schnelle Notbremse gegen dritte Corona-Welle

10:26
Leichtathletik

Coleman verpasst Tokio 2021 trotz Reduktion der Sperre

10:23
Sexuelle Belästigung

RTS-Fernsehchef und Personal-Leiter verlassen Firma nach Vorwürfen

10:15
International

Pfizer-Chef: Wahrscheinlich dritte und jährliche Impfdosis notwendig

10:12
Südkorea

Südkoreas Präsident nominiert neuen Ministerpräsidenten

09:59
Brasilien

Brasilien: Oberstes Gericht behält Aufhebung der Lula-Urteile bei

09:49