Verteidiger fordert für Luzerner Bombendroher bedingte Strafe

Bei den Bombendrohungen und Erpressungsversuchen, wegen denen ein Luzerner vor dem Kriminalgericht stand, habe es sich um einen Befreiungsschlag und keine geplante Tat gehandelt. Dies hat der Verteidiger erklärt und eine bedingte Strafe gefordert.

Betroffen von der Bombendrohung war zunächst die Mall of Switzerland in Ebikon LU, die darauf evakuiert wurde. Zwei Tage später forderte der Beschuldigte von der Luzerner Polizei 150'000 und dann 200'000 Franken, andernfalls explodiere in einem Spital eine Bombe. Eine erste Geldübergabe scheiterte, bei der zweiten wurde er festgenommen.

Ellenbogen raus

Der Beschuldigte begründete in seinem Erpresserschreiben seine Tat damit, dass hartarbeitende Menschen sich mit dem Minimum zufrieden geben müssten, währen die Oberen sich die Taschen füllten. Deswegen fahre er jetzt die Ellbogen raus.

Vor dem Kriminalgericht gab der 40-jährige Schweizer am Freitag die Taten zu. Die Frage, wieso er diese getan habe, quäle ihn selbst, sagte er. Er habe keine Wut auf die Mall gehabt, und es sei ihm nie ums Geld gegangen.

Der Beschuldigte erklärte, er habe immer von allen aufs Dach gekriegt. Er sei ein sehr emotionaler, hypersensibler Mensch und nahe ans Wasser gebaut. Er habe Druck ablassen müssen.

Kein böser Mensch

Der Beschuldigte erwähnte ein psychologisches Gutachten, wonach seine Tat eine Art Flucht gewesen sei - gehe die Gefängnistüre zu, seien die Probleme weg. Er sei kein böser Mensch und zuvor nie straffällig gewesen. Auch wäre er froh gewesen, wenn ihn die Polizei nicht erst nach drei Tagen erwischt hätte.

Der Staatsanwalt nahm dem Beschuldigten die Empathie nicht ab. Er sprach von einer krass egoistischen Tat. Der Beschuldigte habe mit Raffinesse, krimineller Energie und Zynismus drei Tage lang die Polizei auf Trab gehalten.

Der Staatsanwalt warf dem Beschuldigten Schreckung der Bevölkerung, arglistige Vermögensschädigung, versuchte Erpressung und versuchten falschen Alarm vor. Er forderte eine sechsjährige Freiheitsstrafe.

Persönlichkeitsstörung

Der Verteidiger beantragte nur eine bedingte Freiheitsstrafe, und zwar von 18 Monaten. Sein Mandant habe sich nur der versuchten Erpressung schuldig gemacht. Zudem betonte der Verteidiger die Persönlichkeitsstörung, unter der sein Mandant leide. Wie der Staatsanwalt, sprach er sich für eine stationäre Massnahme aus.

Die Bombendrohungen seien kein Megafall, sondern eine tragische Geschichte, sagte der Verteidiger. Das Leben des Beschuldigten habe aus Schicksalsschlägen bestanden. Der Vater ging weg, die Mutter trank, dazu seien Mobbing, Spielsucht und eine schwierige Partnerschaft gekommen.

Die Bombendrohungen seien ein Befreiungsschlag in einem Gefühlschaos gewesen, aber kein perfider Plan, sagte der Verteidiger. Sein Mandant habe sich von der TV-Serie "Criminal Minds" leiten lassen.

Tunnelblick

Gemäss Verteidigung nahm der Beschuldigte die Realität nur noch durch einen Tunnelblick war. Er sei wütend über die gewinnsüchtige Gesellschaft gewesen und habe sich aus der Umklammerung lösen wollen.

Der Verteidiger betonte zudem, es habe nie eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit bestanden. Es habe keine Bombe, nicht einmal eine Attrappe gegeben. Den Anruf in der Mall of Switzerland verglich der Verteidiger mit einem Telefonstreich eines kleinen Jungen. Auch habe sein Mandant nicht davon ausgehen können, dass die Polizei seiner Drohung glaube.

Das Kriminalgericht wird sein Urteil um 17 Uhr mündlich eröffnen.

Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 1687 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:33
Allgemeines

Biontech/Pfizer spendet Impfdosen für Olympia-Teilnehmer

13:30
Nationalteam

Auch Schweiz - Frankreich am Freitag abgesagt

12:54
Philatelie

Rigi-Bahnen erhalten zum Geburtstag Sonderbriefmarke

12:17
Coronavirus - Schweiz

Bund bestellt weitere sieben Millionen Dosen von Moderna-Impfstoff

12:15
Museen

40 Prozent weniger Museumsbesucher in Basel wegen der Corona-Krise

11:28
Fotografie

24. Bieler Fototage zeigen ein Bild der heutigen Gesellschaft

11:06
Ski

FIS-Präsidium: Lehmann tritt gegen ein Trio an

10:37
Brand

18 Anwohner wegen Feuers in Givisiez evakuiert

10:36
Airline

Swiss Airlines streicht wegen Cornakrise 780 Stellen

10:30
Coronavirus - Schweiz

Ein Jahr Covid-19-Pandemie: Unispitäler kommen die Grenzen

10:30
Airline

Swiss will weitere 780 Vollzeitstellen streichen

10:30
Grossbritannien

Queen gratuliert Harry und Meghans Sohn Archie zum zweiten Geburtstag

10:29
National League

Nun ist es offiziell: Chris McSorley übernimmt in Lugano

10:18
Europa

Von der Leyen: EU offen für Debatte über Impfstoff-Patente

10:12
Italien

Polizist mit elf Stichen getötet: Zwei US-Studenten in Rom verurteilt

10:06
Coronavirus - Schweiz

Rotes Kreuz ruft zu Solidarität bei Corona-Pandemiebekämpfung auf

10:01
USA

US-Universität Harvard führt Corona-Impfpflicht für Studenten ein

10:01
Handel und Shopping

Kreditkarte gewinnt in Pandemie massiv an Bedeutung

09:46
Entwicklung

Sehr Frühgeborene können ihre Impulse schlechter kontrollieren

09:44
Tanz

"Piano Chapters": szenische Momente in verschiedenen Tanzsprachen

09:33
USA

Prominente Republikanerin Cheney warnt vor "Trump-Personenkult"

09:29
Mali

Mutter und ihre Neunlinge nach Geburt wohlauf

09:24
Playoff-Final

Verfahren gegen Santeri Alatalo eröffnet

09:23
Europa

EU verteidigt höhere Zahlung für nächste Biontech-Impfstofflieferung

09:20
USA

Erste erfolgreiche Landung des Starship-Prototypen

09:14
USA

Oscar-Preisträgerin Julie Andrews wird für ihr Lebenswerk geehrt

09:11
China

Hongkonger Aktivist Joshua Wong zu weiterer Haftstrafe verurteilt

09:08
Chemie

Lonza will Produktion in Visp und Portsmouth (USA) ausweiten

08:45
Tour de Suisse

Alle 14 beteiligten Kantone bewilligen Tour de Suisse

08:00
Coronavirus

Die diffizile Arbeit im Berner Biosicherheitslabor mit Coronaviren

08:00
Software

Zalando wächst im Quartal um 47 Prozent - Ausblick angehoben

07:38
Telekommunikation

Sunrise UPC gewinnt zum Jahresstart Kunden

07:27
Chemie

Evonik nach Zuwächsen im Quartal optimistischer für 2021

07:14
Autoindustrie

BMW verkauft im April 10 Prozent mehr Autos als vor Corona

07:10
Basketball

Capela mit Atlanta auf Playoff-Kurs

06:58
NHL

Ärgerliche Niederlage für Nashville mit Captain Josi

06:39
Raumfahrt

China weist Gefahr durch herabfallende Raketentrümmer zurück

06:32
England

Schicksalstag für Schottland? Wahlen in weiten Teilen Grossbritanniens

05:25
Volleyball

Volleyball-Nationalteams zuversichtlich vor EM-Qualifikation

05:00
International

USA unterstützen Aussetzung von Patenten für Corona-Impfstoffe

04:57
Jagd

Prinz von und zu Liechtenstein erschiesst grössten Braunbär Europas

04:38
Kolumbien

Steine auf Kapitol: Demonstranten in Kolumbien greifen Kongress an

04:08
Weltraum

Pentagon besorgt wegen Absturz von chinesischer Weltraum-Rakete

03:21
USA

Prototyp von SpaceX-Rakete nach Testflug erfolgreich gelandet

01:38
Curling

Schweizer Curlerinnen besiegen auch Schottland

01:08
USA

Bezos verkauft Amazon-Aktien für fast 2 Milliarden Dollar

00:58
Champions League

Chelsea siegt 2:0 und zieht in den Final gegen Manchester City ein

23:05
Hochseeschifffahrt

Finanzkontrolle: Weiter Mängel bei Aufsicht über Hochseeflotte

23:00
Playoff-Final

Der Genève-Servette Hockey Club hofft und hadert

22:32
Computerspiele

Microsoft-Managerin: Wir verdienen kein Geld mit Xbox-Geräten

21:53
Servette - Zug 1:2

EV Zug dank Powerplay zum ersten Match-Puck

21:25
Handball

Auftaktsiege für Kadetten und Kriens-Luzern

21:15
Judo

Evelyne Tschopp: 3. Platz und weitere 500 Punkte für Olympia

19:09
Malta

Kampf gegen Corona: Malta hat bald die Hälfte der Bürger geimpft

18:57
Schweizer Cup

St. Gallen nach 23 Jahren wieder im Cupfinal

18:55
Mexiko

Totenzahl nach U-Bahnunglück in Mexiko bei 25 - Untersuchung begonnen

18:51
Türkei

Respektloser Gang? - Istanbuls Bürgermeister spottet über Kritik

18:41
Kanada

Kanada lässt Biontech-Impfstoff für 12- bis 15-Jährige zu

18:28
Häusliche Gewalt

Parlament fordert 24-Stunden-Beratung bei häuslicher Gewalt

17:06
Kolumbien

Dutzende Verletzte bei gewalttätigen Protesten in Kolumbien

16:47
Deutschland

Keine reguläre Münchner Sicherheitskonferenz in diesem Jahr

16:36
Serbien

Serbien bietet rund 25 Euro für Corona-Impfungen

16:04
Berlin

Berlin bekommt Pandemiefrühwarnzentrum der WHO

15:47
Norwegen

Norwegen lockert Corona-Massnahmen für Geimpfte und Genesene

15:31
Autoindustrie

US-Autoriese GM steigert Gewinn trotz Chipmangels kräftig

14:40
Transport

Reederei Maersk macht im ersten Quartal satten Gewinn

14:20
Europa

EU benennt Beauftragten für die Förderung von Religionsfreiheit

14:05