Rikscha-Ambulanz und Gratis-Essen: Wie Menschen in Indien helfen

Viele in der Hauptstadt Neu Delhi und anderen Städten Indiens bleiben jetzt zu Hause - zumindest wenn sie sich das leisten können.

Das Gesundheitssystem ist am Limit, viele kennen Leute, die an Corona gestorben sind. Aber einige gehen raus, um Kranken das Leben einfacher zu machen, auch wenn sie sich damit selbst und ihre Liebsten gefährden.

RIKSCHA-AMBULANZ

Eine Fahrt im Krankenwagen ist derzeit an mehreren Orten Indiens teuer. Denn der Andrang ist gross. Manchmal verlangten private Anbieter gar Preise um die 225 Euro für fünf Kilometer, sagt Mohit Raj. Er ist Gründer einer Hilfsorganisation. Sie gaben nun mehr als einem Dutzend Rikscha-Fahreren Schutzanzüge, Sauerstoffflaschen, Oximeter sowie andere medizinische Ausrüstung - und eine kurze Schulung. Nun fahren die Rikscha-Krankenwagen Corona-Patientinnen und -Patienten gratis durch die Hauptstadt Neu Delhi. Bezahlt werden die Fahrer von der Hilfsorganisation. So hätten sie trotz des Lockdowns in Neu Delhi ein Einkommen. Solche Rikscha-Krankenwagen gibt es auch an anderen Orten Indiens.

GRATIS-SAUERSTOFF VON RELIGIÖSEN GRUPPEN

Die heftige Corona-Welle ist Paramjit Singh sehr nah gegangen. Er habe 30 Verwandte, Freunde und Bekannte verloren und beschloss nun anderen zu helfen. Singh ist Sikh und bietet mit Dutzenden anderen Glaubensbrüdern an mehreren Orten um die Hauptstadt Neu Delhi gratis Sauerstoff an. Dieser soll Corona-Kranken in Isolation oder beim Überleben einer verzweifelten Suche nach einem der wenigen freien Betten in einem Krankenhaus helfen, sagt er. Bis zu 18 Stunden am Tag bemühe er sich, Sauerstoff zu organisieren. Wegen seiner beruflichen Verbindungen zur Pharmaindustrie könne er das knappe Gas zu vernünftigen Preisen kaufen - nicht zu den überrissenen Preisen auf dem Schwarzmarkt. Auch andere religiöse Gruppen helfen, aber besonders häufig Sikhs. Singh erklärt: "Wir Sikhs folgen philosophischen Konzept Sarbat Da Bhala oder Wohl für alle."

GRATIS-ESSEN IN DER QUARANTÄNE

In der zweiten Welle werden teils ganze Familien krank, das Virus verbreitet sich schnell. Wie werden sie, wenn sie alle erschöpft sind, am besten wieder gesund? Wenn sie sich nicht auch um die Beschaffung von gesundem Essen kümmern müsste, dachte sich Geschäftsmann Rajiv Singal aus der Finanzmetropole Mumbai. Ihm und seiner Familie etwa ging es im vergangenen Jahr so. Glücklicherweise fanden sie damals eine ältere Frau in der Nachbarschaft, die für wenig Geld in ihrer Küche gutes Essen kocht - und es an Interessierte liefert. Solche Hausfrauen, die sich so ein kleines Zusatzeinkommen erwirtschaften, gibt es in Indien viele. Singal kauft jetzt täglich Essen von ihr für jeweils 200 Corona-Kranke während zwei Wochen und zahlt mit einigen Berufskollegen deren Auslieferungen.

EINE DATING-APP UND SOZIALE NETZWERKE HELFEN

Leute zusammenzubringen, die zusammen passen - das versprechen Dating-Apps. Jetzt verbindet die indische App TrulyMadly kürzlich genesene Covid-Patientinnen und Patienten mit noch kranken Personen, die dieselbe Blutgruppe haben und in der Nähe sind. Die Genesenen können ihr Blutplasma der gematchten Person spenden und ihr mit den Antikörpern beim gesund werden helfen. Wie wirksam diese Plasma-Therapie ist, ist noch etwas unklar. Das grösste Problem dabei ist, dass man Kranken das Plasma früh geben sollte - bevor diese sehr krank sind und zu diesem Zeitpunkt bemühen sich Kranke meist noch nicht darum.

Auf den sozialen Medien wiederum haben seit den vergangenen Wochen viele Inderinnen und Inder verzweifelt nach Krankenhausbetten, medizinischen Sauerstoff, Medizin und Beatmungsgeräte gesucht. Auf diese Hilferufe haben viele Menschen reagiert und Hinweise geschickt.

BOLLYWOOD HILFT

Lockdowns und andere Corona-Massnahmen sind besonders für arme Menschen schlimm und einige Bollywood-Stars helfen. Superstar Salman Khan etwa hilft Tausenden jetzt arbeitslosen Technikerinnen, Make-up-Artisten und Stuntleute finanziell und Schauspieler Sonu Sood spendet unter anderem Sauerstoffflaschen.

Motorrad

Tom Lüthi mit Negativrekord

21:08
Comics

Preise für beste Comic-Alben gehen an Frauen aus Zürich und Genf

20:48
Parteien

Juso wollen Vermögen auf 100 Millionen Franken begrenzen

20:15
Nationalmannschaft

Siegen und warten

20:08
Gruppe F

Deutschland schlägt Portugal nach 0:1-Rückstand 4:2

19:59
Spanien

Memphis Depay wechselt zum FC Barcelona

19:21
Triathlon

Max Studer erstmals Europameister

18:53
Belgien

Schulneubau in Antwerpen eingestürzt: Mindestens fünf Tote

18:41
Super League

Basel engagiert jungen Verteidiger aus Burkina Faso

18:17
Nahost

200 Personen demonstrieren in Lausanne für Palästina

18:01
Äthiopien

Berichte: Dutzende Rebellen in Äthiopiens Oromo-Region getötet

17:38
Bootsunfälle

Polizei rettet in Not geratene "Aareböötler" aus dem Wasser

17:35
Russland

Flugzeug mit Fallschirmspringern in Russland abgestürzt - Vier Tote

17:20
Europa

Alles neu? Zukunftskonferenz soll die EU auf Trab bringen

17:12
EM-Gruppe F

Weltmeister Frankreich von den Ungarn gebremst

17:01
EM 2021

"Unsere Chancen sind gering"

16:43
Automobil

Der WM-Leader startet vor dem Weltmeister

16:32
Myanmar

UN-Vollversammlung fordert Ende von Waffenlieferungen nach Myanmar

16:06
Österreich

Herbert Kickl ist neuer FPÖ-Chef

16:01
Bergunfall

Berggängerin bei Ahornenalp in Näfels GL tödlich verunglückt

15:32
Armenien

Krise in Armenien: Präsident ruft zu friedlicher Wahl auf

15:26
Unfall

Velofahrer nach Unfall in Biel verstorben

15:03
Parteien

Lilian Studer Nachfolgerin von Marianne Streiff an der EVP-Spitze

14:37
Kriminalität

Betrügerin soll Senior um 160'000 Franken erleichtert haben

14:01
Ungarn

Orban will Macht des EU-Parlaments einschränken

13:27
Portugal

Lissabonner nehmen Corona-Abriegelung gelassen hin

13:25
Parteien

Sozialliberale SP-Mitglieder gründen Verein

13:14
WTA Berlin

Bencic spielt um ihren fünften Titel

13:02
Europa

EU-Aussenbeauftragter Borrell drängt auf Regierungsbildung im Libanon

12:24
Russland

Erneut Rekordwert an Corona-Neuinfektionen in Moskau

12:23
Iran

Ebrahim Raeissi - Irans neuer erzkonservativer Präsident

12:20
Badeunfall

18-Jähriger nach Badeunfall im Strandbad Pfäffikon verstorben

11:38
Sportunfall

64-Jähriger mit Mountainbike im Kanton Waadt tödlich verunglückt

10:55
Deutschland

Van der Werff zieht weiter nach Deutschland

10:39
USA

25 Jahre "Independence Day" - Roland Emmerich trumpft mit Aliens auf

10:34
Nationalmannschaft

Ex-Keeper Diego Benaglio über Engpässe im Nationalteam

10:30
Frankreich

Illegale Party verhindert - heftige Zusammenstösse in Frankreich

10:29
Verkehrsunfall

Mutter fährt Sohn mit Auto an: Knabe tödlich verletzt

10:02
Nationalmannschaft

Petkovic richtet einen offenen Brief an die Schweiz

09:42
Iran

Ebrahim Raeissi gewinnt Präsidentenwahl im Iran

09:22
Raser

18-Jähriger mit über 80 km/h zu schnell auf Autobahn A12 unterwegs

09:06
Bayern

Konstantin Wecker sieht in Mozart das Göttliche

08:53
Japan

Zwischen Vorschrift und Harmoniestreben - Strikte Regeln in Japan

08:48
Belgien

Einsturz einer Grundschule in Antwerpen: Mindestens ein Toter

08:45
Basketball

Hawks verpassen vorzeitige Entscheidung

07:56
NHL

Zweiter Sieg und Führung in der Serie für die Canadiens

07:27
Golf

Phil Mickelson bringt sich ins Rennen zurück

07:13
Copa America

Argentinien schlägt Nachbar Uruguay

07:12
Leichtathletik

Olympiasieger Crouser stösst Weltrekord

07:06
EM 2021

Spanien und Polen wollen sich rehabilitieren

07:00
Bundesfinanzen

D'Amelio-Favez: "Schweiz ist auf dem Weg zurück zur Normalität"

06:38
Versammlung

Weitgehend friedlicher Aufmarsch von Jugendlichen in Sitten

06:02
EM 2021

Punkt- und torloses Deutschland gegen Portugal unter Zugzwang

06:00
Syrien

Dürre in Syrien: Schlechte Ernte droht Hungerkrise zu verschärfen

05:53
EM 2021

Eine ganz andere Herausforderung für Frankreich

05:00
International

US-Forscher: Erde speichert "beispiellos" mehr Wärme

03:11