Titelverteidiger Desplanches führt starke Schweizer Delegation an

In Budapest finden Corona-bedingt mit einem Jahr Verspätung die 35. Schwimm-Europameisterschaften statt. Die starke Schweizer Delegation wird von Titelverteidiger Jérémy Desplanches angeführt.

Die ungarische Hauptstadt, wo 1926 auch die Premiere erfolgte, kam auch 1958, 2006 und 2010 schon als Austragungsort von kontinentalen Titelkämpfen zum Zug. Ab Montag - gut zwei Monate vor dem geplanten Beginn der Olympischen Spiele in Tokio - greifen in Budapest die Athletinnen und Athleten im 50-m-Becken ein.

An den acht Wettkampftagen wird um 41 Medaillensätze gekämpft. Stärkste Nation der letzten Europameisterschaften im August 2018 in Glasgow war Russland mit zehn Gold- und insgesamt 26 Medaillen vor Gastgeber Grossbritannien (9/24).

Die Titelkämpfe in Schottland waren auch für Swiss Aquatics, damals noch unter Swiss Swimming firmierend, ein Grosserfolg. Nach mehr als zehn Jahren Unterbruch gab es erstmals wieder Schweizer EM-Medaillen zu bejubeln.

In Glasgow gewann zunächst Jérémy Desplanches Gold über 200 m Lagen, zwei Tage später sicherte sich Maria Ugolkova über die gleiche Distanz Bronze. Dies reichte im Medaillenspiegel zu Rang 9.

Die Schweizer Fakten vor den Europameisterschaften in Budapest:

Der Titelverteidiger

Jérémy Desplanches sorgte im EM-Final über 200 m Lagen am 6. August 2018 in Glasgow für nationale Schwimmgeschichte. Als erster männlicher Schwimmer aus der Schweiz gewann er an kontinentalen Meisterschaften Gold. Der 26-jährige Genfer bestätigte seinen Triumph ein Jahr später mit WM-Silber in Gwangju eindrücklich.

Für Desplanches, der seit Frühling 2014 in Nizza lebt und trainiert, ist Budapest eine Durchgangsstation auf dem Weg nach Tokio. Dort will er seine Karriere mit einer Olympia-Medaille krönen. "Was an der EM herauskommt, ist Jérémy aber keineswegs egal. Er reist nach Budapest, um so schnell wie möglich zu schwimmen. Damit ist er ganz klar ein Medaillen- und Titelaspirant", sagt Markus Buck, Leistungssportchef von Swiss Aquatics.

Die Medaillenanwärter

Neben Titelverteidiger Desplanches umfasst die 18-köpfige Schweizer Equipe weitere Top-3-Anwärter. So ist Maria Ugolkova, vor knapp drei Jahren mit Bronze über 200 m Lagen, nach dem auch trainings-technisch schwierigen Zwischenjahr 2020 wieder "bereit und wird definitiv um Medaillen schwimmen", so Bucks Erwartung.

Neu auf diesem Niveau ist der 19-jährige Tessiner Noè Ponti. Der "junge Wilde", wie ihn der Leistungssportchef betitelt, ist über 100 m Delfin mit seinem im Dezember geschwommenen Landesrekord weltweit immer noch Dritter in der Weltrangliste. Vor Monatsfrist an den Schweizer Meisterschaften in Uster bestätigte Ponti seinen Exploit von Rotterdam.

Die Finalkandidaten

Startberechtigt sind an Europameisterschaften pro Disziplin jeweils vier Schwimmer einer Nation. Allerdings dürfen maximal zwei in die Halbfinals der Top 16 einziehen. Nimmt man die bereinigte europäische Bestenliste zur Hand, so hat ein weiteres Swiss-Aquatics-Quintett gute bis sehr gute Chancen auf eine Finalteilnahme.

Es sind dies die Brustpezialisten Lisa Mamié und Yannick Käser, Crawler Antonio Djakovic sowie Nina Kost und Roman Mityukov in der Rücken-Lage. Für alle anderen - mit Ausnahme der EM-Debütantinnen Tamara Schaad und Julia Ullmann - gilt die Zielsetzung Halbfinal-Qualifikation in der persönlichen Haupt-Disziplin.

Die Staffeln

Die Paradestaffel von Swiss Aquatics ist diejenige über 4x200 m Crawl. Diese befindet sich auf Augenhöhe mit grossen Schwimmnationen wie Ungarn, Italien, Frankreich und Deutschland und kämpft im Idealfall um Medaillen. "Wir wollen die grossen Nationen angreifen und möglichst auch schlagen", fordert Markus Buck vom Quartett Djakovic, Mityukov, Ponti und Nils Liess.

Ebenso hat auch die Frauen-Staffel über 4x100 m Lagen den Quotenplatz für Tokio seit der WM 2019 in der Tasche. Gesetzt sind Ugolkova, Mamié und wohl auch Kost, einzig der vierte Platz ist noch offen. Der Schweizer Verband rechnet sich zudem Chancen aus, eine weitere Staffel nach Japan entsenden zu können. Im Vordergrund steht das Lagen-Quartett der Männer, das sich mit der zu erwartenden Topzeit noch ins Spiel um die letzten vier Quotenplätze bringen könnte. Potenzial dazu besitzt auch die Mixed-Lagenstaffel.

Limitenjagd für Tokio

Mit Desplanches, Djakovic, Mityukov, Ponti, Mamié und Ugolkova haben sechs Schweizer das Olympia-Ticket in der Tasche. Für Leistungssportchef Buck sind zudem Kost, Liess und Thierry Bollin Kandidaten, die erforderliche A-Limite (Olympic Qualifying Time) zu unterbieten. Budapest bietet dazu gemäss Swiss-Aquatics-Selektionskonzept die letzte Gelegenheit.

Motorrad

Tom Lüthi mit Negativrekord

21:08
Comics

Preise für beste Comic-Alben gehen an Frauen aus Zürich und Genf

20:48
Parteien

Juso wollen Vermögen auf 100 Millionen Franken begrenzen

20:15
Nationalmannschaft

Siegen und warten

20:08
Gruppe F

Deutschland schlägt Portugal nach 0:1-Rückstand 4:2

19:59
Spanien

Memphis Depay wechselt zum FC Barcelona

19:21
Triathlon

Max Studer erstmals Europameister

18:53
Belgien

Schulneubau in Antwerpen eingestürzt: Mindestens fünf Tote

18:41
Super League

Basel engagiert jungen Verteidiger aus Burkina Faso

18:17
Nahost

200 Personen demonstrieren in Lausanne für Palästina

18:01
Äthiopien

Berichte: Dutzende Rebellen in Äthiopiens Oromo-Region getötet

17:38
Bootsunfälle

Polizei rettet in Not geratene "Aareböötler" aus dem Wasser

17:35
Russland

Flugzeug mit Fallschirmspringern in Russland abgestürzt - Vier Tote

17:20
Europa

Alles neu? Zukunftskonferenz soll die EU auf Trab bringen

17:12
EM-Gruppe F

Weltmeister Frankreich von den Ungarn gebremst

17:01
EM 2021

"Unsere Chancen sind gering"

16:43
Automobil

Der WM-Leader startet vor dem Weltmeister

16:32
Myanmar

UN-Vollversammlung fordert Ende von Waffenlieferungen nach Myanmar

16:06
Österreich

Herbert Kickl ist neuer FPÖ-Chef

16:01
Bergunfall

Berggängerin bei Ahornenalp in Näfels GL tödlich verunglückt

15:32
Armenien

Krise in Armenien: Präsident ruft zu friedlicher Wahl auf

15:26
Unfall

Velofahrer nach Unfall in Biel verstorben

15:03
Parteien

Lilian Studer Nachfolgerin von Marianne Streiff an der EVP-Spitze

14:37
Kriminalität

Betrügerin soll Senior um 160'000 Franken erleichtert haben

14:01
Ungarn

Orban will Macht des EU-Parlaments einschränken

13:27
Portugal

Lissabonner nehmen Corona-Abriegelung gelassen hin

13:25
Parteien

Sozialliberale SP-Mitglieder gründen Verein

13:14
WTA Berlin

Bencic spielt um ihren fünften Titel

13:02
Europa

EU-Aussenbeauftragter Borrell drängt auf Regierungsbildung im Libanon

12:24
Russland

Erneut Rekordwert an Corona-Neuinfektionen in Moskau

12:23
Iran

Ebrahim Raeissi - Irans neuer erzkonservativer Präsident

12:20
Badeunfall

18-Jähriger nach Badeunfall im Strandbad Pfäffikon verstorben

11:38
Sportunfall

64-Jähriger mit Mountainbike im Kanton Waadt tödlich verunglückt

10:55
Deutschland

Van der Werff zieht weiter nach Deutschland

10:39
USA

25 Jahre "Independence Day" - Roland Emmerich trumpft mit Aliens auf

10:34
Nationalmannschaft

Ex-Keeper Diego Benaglio über Engpässe im Nationalteam

10:30
Frankreich

Illegale Party verhindert - heftige Zusammenstösse in Frankreich

10:29
Verkehrsunfall

Mutter fährt Sohn mit Auto an: Knabe tödlich verletzt

10:02
Nationalmannschaft

Petkovic richtet einen offenen Brief an die Schweiz

09:42
Iran

Ebrahim Raeissi gewinnt Präsidentenwahl im Iran

09:22
Raser

18-Jähriger mit über 80 km/h zu schnell auf Autobahn A12 unterwegs

09:06
Bayern

Konstantin Wecker sieht in Mozart das Göttliche

08:53
Japan

Zwischen Vorschrift und Harmoniestreben - Strikte Regeln in Japan

08:48
Belgien

Einsturz einer Grundschule in Antwerpen: Mindestens ein Toter

08:45
Basketball

Hawks verpassen vorzeitige Entscheidung

07:56
NHL

Zweiter Sieg und Führung in der Serie für die Canadiens

07:27
Golf

Phil Mickelson bringt sich ins Rennen zurück

07:13
Copa America

Argentinien schlägt Nachbar Uruguay

07:12
Leichtathletik

Olympiasieger Crouser stösst Weltrekord

07:06
EM 2021

Spanien und Polen wollen sich rehabilitieren

07:00
Bundesfinanzen

D'Amelio-Favez: "Schweiz ist auf dem Weg zurück zur Normalität"

06:38
Versammlung

Weitgehend friedlicher Aufmarsch von Jugendlichen in Sitten

06:02
EM 2021

Punkt- und torloses Deutschland gegen Portugal unter Zugzwang

06:00
Syrien

Dürre in Syrien: Schlechte Ernte droht Hungerkrise zu verschärfen

05:53
EM 2021

Eine ganz andere Herausforderung für Frankreich

05:00
International

US-Forscher: Erde speichert "beispiellos" mehr Wärme

03:11
Iran

Präsidentenwahl im Iran beendet - Machtwechsel erwartet

00:41