Wegen Doping-Sperre verpasst Kariem Hussein Olympia

Kariem Hussein verpasst die Olympischen Spiele in Tokio wegen eines positiven Dopingtests. Der Leichtathlet, ehemalige Europameister und Arzt ist für neun Monate gesperrt.

Ausgerechnet einem Mediziner unterlief der folgenschwere Fehler. An den Schweizer Meisterschaften Ende Juni in Langenthal nahm der Thurgauer nach dem Final über 400 m Hürden ein "Täfeli" in den Mund, das viele Wanderer und Freizeitsportler auch mit sich tragen. Gly-Coramin heisst die sugus-artige Lutschtablette, die in jeder Apotheke und Drogerie frei erhältlich ist. Sie enthält Traubenzucker, der Energie spendet, sowie Nikethamid, das die Atmung anregend beeinflussen kann.

Auch Hussein darf dieses "Täfeli" lutschen. Was er als Spitzensportler und insbesondere als Arzt hätte wissen müssen: sicher nicht im Wettkampf. Während des Trainings oder der Freizeit ist es zwar erlaubt, aber viele lassen die Finger davon. Der Thurgauer beteuert in einem Communiqué samt Video-Clip, dass er einem "folgenschweren Irrtum" aufgesessen sei. Er unterstützt diese These mit der Aussage, er habe die Lutschtablette wegen Unterzuckerung "nach dem Rennen eingenommen", der Dopingkontrolleur habe sogar zugeschaut. Der Thurgauer gibt zudem an, Gly-Coramin auch am Freitag zwei Stunden vor dem Vorlauf gelutscht zu haben.

Die Erklärung des Athleten mag plausibel klingen, wirft aber doch Fragen auf. Dass Gly-Coramin ein heikles Produkt ist, weiss eigentlich jeder Sportler. Wieso unterläuft ausgerechnet einem Arzt dieser Anfängerfehler? Hussein nimmt am Samstag in einer Online-Medienkonferenz dazu Stellung.

Vereinfachtes Verfahren

Die Disziplinarkammer von Swiss Olympic sperrte den Europameister aus dem Jahr 2014 aufgrund der A-Probe vom Samstag für neun Monate ab dem 16. Juli. Nachgewiesen wurden ihm die unerlaubten Substanzen Nikethamid und des Metaboliten N-ethylnicotinamide. Der Ostschweizer hatte gegen die zunächst provisorische Sperre Einsprache erhoben. Diese wurde jedoch abgewiesen. Nun akzeptiert er den Entscheid der Disziplinarkammer und legt keinen Rekurs ein. Er hält aber fest, dass dies der einzige Verstoss in seiner langjährigen Karriere mit über 60 Dopingkontrollen sei.

Das Strafmass bei Doping-Vergehen ist im Gegensatz zu früher nicht mehr starr geregelt. Die Richter haben einen Ermessensspielraum. Dass Hussein gestanden, kooperiert und auch ein vereinfachtes Verfahren akzeptiert hat, dürfte sich strafmildernd ausgewirkt haben. Mit dem Verpassen der Spiele in Tokio kassierte er eh eine harte Strafe. Gleichzeitig ist er für die kommende Sommersaison nicht mehr gesperrt.

"Ich bin es gewohnt, alle Hürden zu nehmen. Über diese bin ich unerwartet gestolpert. Ein folgenschwerer Irrtum, eine Unachtsamkeit - in diesem Fall bin ich an meinem eigenen Anspruch an Perfektion gescheitert", schrieb der Sohn einer Schweizerin und eines Ägypters. Per Video fügte er an: "Es ist extrem bitter, weil ich hart gearbeitet habe, um zurückzukommen. Ein Traum ist geplatzt."

"Dass der Athlet seine Sperre akzeptiert und die Verantwortung für sein Vergehen übernimmt, verdient aus Sicht von Swiss Olympic Respekt", schrieb der Dachverband des Schweizer Sports in einer Stellungnahme. "Nichtsdestotrotz ist das Vergehen und die daraus resultierende Sperre eine Warnung an alle Athletinnen und Athleten, dass sie nie sorgfältig genug sein können bei der Einnahme von Ergänzungsmitteln. Die Sanktion gegen Kariem Hussein zeigt diesbezüglich hoffentlich die gewünschte Wirkung."

Erneut auf Top-Niveau

Hussein hatte im Final in Langenthal in 48,84 Sekunden die Olympiaqualifikation geschafft. Mit 32 Jahren meldete sich der Ostschweizer zum zweiten Mal auf Top-Niveau zurück. Er kam bis auf vier Zehntel an seine persönliche Bestleistung heran, die er 2015 aufgestellt und 2017 egalisiert hatte.

Der Späteinsteiger hatte trotz Verletzungen in den Jahren 2018 und 2019 nicht aufgegeben. Ihm kam deshalb gelegen, dass die Olympischen Spiele coronabedingt um ein Jahr verschoben wurden. Nach einem intensiven und strukturierten Aufbau ist Hussein gesund, sein persönlicher Bestwert hätte in Tokio gewackelt.

Doch nun muss er in der Schweiz bleiben und kann die Rechnung mit Olympia nicht begleichen. Sowohl 2012 in London (Startverzicht) als auch in Rio 2016 (31. Rang) machten ihm Verletzungen einen Strich durch die Rechnung. An ein Ende seiner Laufbahn denkt der Thurgauer trotz der Sperre nicht: Er will seine sportliche Karriere weiterverfolgen.

Haiti

Nach Räumung des Migrantencamps öffnen USA Grenzübergang in Del Rio

03:20
Island

Island-Wahl: Regierungskoalition hält voraussichtlich Mehrheit

03:16
International

Russland: USA handeln im "Geiste des Kalten Krieges"

01:03
Servette - Lausanne 1:1

Servette verschenkt im Derby zwei Punkte

00:08
Kriminalität

Polizei: Mann bei Vorfall bei Tankstelle in Geuensee LU getötet

23:32
Super League

FCB - FCZ: Wieder einmal ein würdiger Klassiker

23:27
Spanien

Der Meister verliert beim Tabellenletzten

23:03
Challenge League

Leader Xamax verliert nach Zweitore-Führung

22:41
National League

Erstes Mini-Tief von Meister Zug

22:31
Eiskunstlauf

Paganini sichert der Schweiz Olympia-Quotenplatz

22:18
Biel - SCL Tigers

Robert Mayer hext die Tigers in Biel zum Sieg

22:11
Schwingen

Geteilte Freude ist dreifache Freude

20:39
Swiss League

Olten gewinnt Derby in Langenthal

20:30
YB - St. Gallen 2:1

Punkte für YB, Moralschub für St. Gallen

20:10
Handball

Kadetten Schaffhausen besiegen den Meister

19:55
17. Zurich Film Festival

Sharon Stone: "Ihr habt entschieden, mich zu lieben"

19:13
17. Zurich Film Festival

Sharon Stone: "Scheitern gehört zum Leben dazu"

19:13
Haiti

Haitis Regierungschef fordert Wahrung der Rechte von Migranten

18:56
Deutschland

Merkel für stärkeren Beitrag Deutschlands zur globalen Sicherheit

18:40
Europa

London droht mit Rauswurf von EU-Bürgern ohne Aufenthaltsgenehmigung

18:33
Deutschland

Zakaria schiesst Gladbach zum Sieg gegen Dortmund

17:50
Deutschland

Siege für Seoane und Fischer

17:50
Motorrad

Tödlicher Unfall sorgt in Jerez für Rennabsagen

17:50
Russland

Putin lobt russische Parlamentswahl als offen und gesetzeskonform

17:37
Triathlon

EM-Titel für Julie Derron

17:29
Grossbritannien

Interner Streit überschattet Labour-Parteitag

17:22
Italien

2:2 im Spitzenspiel nach turbulenter Schlussphase

17:07
Italien

Tor-Premiere für Maldini junior

17:07
Island

Parlamentswahl auf Island begonnen

17:05
WM Flandern

Italienerin Balsamo düpiert die Niederländerinnen - Chabbey 13.

17:05
Schwingen

Giger, Staudenmann, Ott: Sieger-Trio in Kilchberg!

17:04
Schwingen

Giger, Staudenmann, Ott: drei Sieger in Kilchberg!

17:04
Somalia

Somalia: Mindestens 15 Tote bei Al-Shabaab-Anschlag in Mogadishu

16:54
Deutschland

Laschet will mehr Tempo für Erreichen der Klimaziele

16:44
Coronavirus - Schweiz

Rund dreitausend Massnahmen-Gegner demonstrieren in Uster

16:40
ATP Challenger Biel

Marc-Andrea Hüsler im Final

16:29
IIHF-Kongreess

Raeto Raffainer in IIHF-Council gewählt

16:26
China

Huawei-Finanzchefin geht Deal mit USA ein - China lässt Kanadier frei

16:23
Tschechien

Tschechiens Regierungschef Babis lässt sich zum dritten Mal impfen

16:10
USA

Corona wirbelt Harris-Interview in US-Sendung durcheinander

15:46
Afghanistan

Bombenanschlag in Afghanistan - Taliban stellen Entführerleichen aus

15:31
Deutschland

Schlussspurt zur Bundestagswahl: Merkel wirbt nochmal für Laschet

15:26
Klima

In Chur fordern Demonstrierende niedrigere CO2-Ausstösse

15:25
Formel 1

Norris und Sainz in der Frontreihe - Hamilton Vierter

15:24
Spanien

Kommerzieller Flugverkehr zur Vulkan-Insel La Palma unterbrochen

14:21
Umweltverschmutzung

Ölteppich von einem Kilometer Länge im Vierwaldstättersee

13:23
Australien

USA und Partner wollen Einfluss im Indopazifik ausbauen

12:15
WM Flandern

Marc Hirschi an der WM in Lauerposition

12:00
IIHF

Ein Franzose beerbt René Fasel

11:50
Deutschland

Wahlkämpfer im Schlussspurt - Laschet und Merkel in Aachen

11:11
Grossbritannien

Hunderte bei Mahnwache für getötete Frau in London

10:57
Schwingen

Samuel Giger erreicht den Schlussgang doch noch

10:08
Schwingen

Giger und Wicki büssen ihre Siegeschancen ein

10:08
Schwingen

Giger und Wicki streben Richtung Spitze

10:08
Schwingen

Giger und Wicki finden mit ersten Siegen ins Fest

10:08
Schwingen

Unentschieden im Spitzengang in Kilchberg

10:08
WM Flandern

Marlen Reusser und Co. gegen die Oranje-Armada

05:30
Golf

Europas Golfer kommen am Ryder Cup nicht in die Gänge

05:28
Brasilien

Brasilien prüft Aufnahme von aus den USA abgeschobenen Haitianern

05:14
Ausland-Ligen

Marco Rose vor kniffliger Rückkehr nach Gladbach

05:00
China

Kanada meldet Freilassung in China festgenommener Geschäftsleute

04:08
Super League

YB Favorit gegen St. Gallen: jetzt erst recht

04:00