Ausgezeichneter Bayreuther "Tannhäuser" - Frisch ins zweite Jahr

Es gibt Regisseure, die lassen ihre Inszenierung Inszenierung sein, wenn sie die Premiere erst einmal hinter sich gebracht haben. Tobias Kratzer gehört nicht dazu.

Der Regisseur des gefeierten Bayreuther "Tannhäuser" von 2019 hat im zweiten Jahr der Produktion an ganz kleinen Stellschrauben gedreht, damit sie auch zwei Jahre nach der Premiere noch genau so frisch wirkt, wie sie ist.

Dafür nimmt er bei der Wiederaufnahme am Dienstagabend bei den Richard-Wagner-Festspielen auf dem Grünen Hügel die Corona-Massnahmen aufs Korn - und ärgert den russischen Star-Dirigenten Valery Gergiev.

In einem Einspieler ist die Bayreuther Galerie mit Dirigenten-Porträts zu sehen. Vor dem Bild Gergievs steht ein Schild: "Komme etwas später". Gergiev war im Premierenjahr 2019 Dirigent der Produktion - und damals dafür bekannt, dass er nicht immer ganz pünktlich zu den Proben erschien. Er habe "an allen vertraglich vereinbarten Proben" teilgenommen, sagte Festspiel-Chefin Katharina Wagner damals - liess aber offen, wie viele das waren. Zweimal sei er zu spät gekommen, räumte sie ein. Im Einspieler von 2019 stand noch Christian Thielemann im Fokus, der damalige Musikdirektor der Festspiele.

In einem weiteren eingespielten Film hält der Bulli, mit dem Tannhäuser (Stephen Gould) und Venus (Ekaterina Gubanova - hatte die Premiere 2019 noch verpasst, weil sie sich bei den Proben das Knie verletzt hatte) durch die Gegend fahren, an, damit alle Insassen auf das Coronavirus getestet werden können. "Frisch (negativ) getestet" steht dann auf einem Aufkleber. 2019 gab es an dieser Stelle noch einen Seitenhieb auf die als Bayreuther "Biogasanlagen-Tannhäuser" bekannt gewordene Inszenierung von Sebastian Baumgartner, die glücklicherweise inzwischen längst in Vergessenheit geraten ist.

Ganz anders als Corona: Die Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele finden in diesem Jahr mit einem strengen Hygienekonzept statt. Nur die Hälfte der üblicherweise rund 2000 Zuschauer ist zugelassen - und das auch nur, wenn sie negativ getestet, von Covid-19 genesen oder vollständig geimpft sind. Alle Mitarbeiter, Sänger und Regisseure müssen sich ebenfalls regelmässig testen lassen. Ein Umstand, den Kratzer 2021 auf der Bühne nicht unerwähnt lassen will.

Auch in ihrem zweiten Jahr wird Kratzers von der Opernwelt 2020 als Aufführung des Jahres ausgezeichnete Inszenierung begeistert gefeiert. Wenige Buhs werden von lauten Bravo-Rufen niedergebrüllt. Viel Applaus gibt es auch für Dirigent Axel Kober, der in diesem Jahr statt Gergiev am Pult steht. Den meisten Jubel erntet Sängerin Lise Davidsen für ihre klare und stimmgewaltige Darstellung der Elisabeth.

Kratzers Version vom "Sängerkrieg auf der Wartburg" ist angenehm unterhaltsam und kurzweilig inszeniert, was keineswegs leicht bedeutet. Er interessiert sich nicht für das überkommene Frauenbild und den klassischen Gegensatz zwischen Hure und Heiliger in Richard Wagners früher Oper, sondern nimmt die beiden gegensätzlichen Frauenfiguren als Symbole für unterschiedliche Lebens- und Kunstentwürfe, für Avantgarde und etablierte Kunst. Es ist ein ebenso humorvolles wie kluges und berührendes und künstlerisch unglaublich stimmiges Plädoyer für eine Aussöhnung von Pop- und Hochkultur - und Toleranz.

Dabei hat er in Jahr zwei der Produktion einen einschneidenden Ausfall wettzumachen: Er musste den britischen Travestiekünstler Le Gateau Chocolat und damit quasi das Gesicht der Inszenierung ersetzen, weil der wegen der Corona-Einreisebestimmungen nicht zu den Proben anreisen konnte. In den Einspielern, die einen grossen Teil der Produktion ausmachen, ist er dennoch meist weiterhin zu sehen - und nicht seine Vertretung Kyle Patrick.

"Wir haben uns aber sehr bewusst entschieden, auch als ästhetisches und fast politisches Statement, ihn nicht grundlegend in den Videos zu ersetzen, sondern ihn auf der Bühne von einem anderen Künstler vertreten zu lassen, und die Videos zu belassen", sagte Kratzer dem "Nordbayerischen Kurier".

Le Gateau Chocolat, der seinen echten Namen ungern in den Medien lesen will, hatte vor zwei Jahren als erste schwarze Dragqueen der Festspiel-Geschichte Schlagzeilen gemacht und gesagt, er sehe seine Arbeit auf dem Grünen Hügel noch nicht getan. "Ob ich wiederkommen will, ist eine andere Sache. Ob ich wiederkommen muss: Ja, auf jeden Fall!", sagte der Brite damals der Deutschen Presse-Agentur. "Meine Rolle ist es auch, eine Realität zu präsentieren, die für eine sehr lange Zeit nicht Teil dieses Hauses war."

Der im britischen Brighton lebende Travestiekünstler hatte damals nach der Premiere das Publikum kritisiert, weil er einige Buhrufe abbekommen hatte. "Was buht Ihr da konkret aus?", fragte Le Gateau Chocolat (Der Schokoladenkuchen). Er habe keinerlei Fähigkeiten zur Schau gestellt, sondern "nichts dargestellt als einen Lifestyle".

Merken werden man sein Fehlen natürlich, sagte Kratzer dem "Kurier". "Aber ich finde man muss es auch nicht verschleiern. Es ist ein spezielles Jahr mit speziellen Bedingungen. Und wir versuchen sehr offen damit umzugehen."

Die Bayreuther Festspiele machen am Mittwoch Pause und gehen am Donnerstag (16.00 Uhr) mit der "Walküre" weiter - einer konzertanten Aufführung, untermalt von einer Farbaktion des als "Blutkünstler" bekannt gewordenen Österreichers Hermann Nitsch.

Deutschland

EU wirft Russland gezielte Cyberangriffe vor

14:41
Coronavirus - Schweiz

Bundesrat will nationale Zertifikats-Anmeldestelle für Einreisende

14:15
Automobil

Sieben Rennen in Sotschi, sieben Siege für Mercedes

13:56
Coronavirus - Schweiz

1502 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 24 Stunden gemeldet

13:35
Fernsehen

Mut zur Unperfektheit - "Neumatt"-Kostümbildnerin Damaris Eigenheer

13:31
Curling

Genfer Curler mit klarem Verdikt ans Olympia-Turnier

13:03
Curling

Genfer Curler sind das Schweizer Olympia-Team

13:03
International

Amnesty: unfaire Impfstoffverteilung ist Menschenrechtsverletzung

12:10
Tierwelt

Singapurs erstes Riesenpanda-Baby öffnet die Augen - noch kein Name

12:08
Grossraubtiere

Ein zweites Wolfsrudel im Kanton Waadt nachgewiesen

12:03
Formel 1

Bottas vor Hamilton im ersten Training in Sotschi

11:54
Bauindustrie

Deutsche Baubranche mit Auftragsrekord

11:49
Bauindustrie

Hilti nach acht Monaten mit starker Erholung

11:44
Hydrologie

Klimawandel erschwert den Seen die Erneuerung der tiefen Wasser

11:39
Mehrwertsteuer

Ausländische Onlinehändler werden zur Kasse gebeten

11:30
Nordkorea

Nordkorea nennt Vorschlag zu Kriegsende-Erklärung gute Idee

10:28
USA

Fall Gabby Petito: Haftbefehl gegen verschwundenen Freund erlassen

10:12
Spanien

Barça und Trainer Koeman - eine vergiftete Beziehung

10:08
Afghanistan

Vereinte Nationen warnen vor "Katastrophe" in Afghanistan

10:04
USA

Erstes digitales Smiley für mehr als 200 000 Dollar versteigert

09:59
Wissenschaftsethik

Gehackte Daten dürfen verwendet werden - unter Umständen

09:55
International

Al-Menfi bei UN-Vollversammlung: Libyen an "entscheidender Kreuzung"

09:50
Triathlon

Ende einer Triathlon-Tradition: WM erstmals nicht auf Hawaii

09:50
Tourismus

Ischgl will nach Coronadebakel durchstarten - mit weniger Party

09:38
Autoindustrie

Daimler in Batterie-Allianz von Stellantis und Totalenergies

08:45
Banken

UBS-Chef sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken

08:42
Telekommunikation

Sunrise UPC will eine einheitliche Hauptmarke

07:30
Laver Cup

Ohne Federer, Nadal und Djokovic

06:35
Golf

Lassen sich die Amerikaner abermals deklassieren?

06:33
Coronavirus - Schweiz

Bundesrat will Gratistests nur noch für einmal geimpfte Personen

04:30
Coronavirus - Schweiz

Bundesrat dürfte heute erneut über Corona-Gratistests entscheiden

04:30
USA

Blinken: Nach Streit mit Paris braucht es "Zeit und harte Arbeit"

04:05
USA

Ausschuss zur Kapitol-Attacke lädt Trump-Vertraute vor

04:01
Schwingen

Giger gegen Wicki: Auftakt zu einer Exhibition

04:00
Italien

Kataloniens Ex-Regierungschef Puigdemont verhaftet

02:19
USA

Twitter führt "Trinkgeld"-Funktion weltweit ein

01:40
Coronavirus

WHO empfiehlt vorbeugende Therapie bei Covid-Risikopatienten

01:31
Eiskunstlauf

Olympia-Quotenplatz für Paganini in Reichweite

22:59
Sion - Luzern 1:1

Ein Punkt und ein weiterer Verletzter für Luzern

22:38
Lugano - GC 1:1

1:1 - zwei Tore zu viel nach schwachem Match

22:36
Coronavirus - Schweiz

Wieder Wasserwerfer an unbewilligter Corona-Demo in Bern

22:03
Landesverteidigung

Munitionslager Mitholz: VBS startet Verfahren für erste Arbeiten

22:00
Coronavirus - Schweiz

Polizei weist in Willisau LU 60 mögliche Corona-Demonstranten weg

21:30
Curling

Genfer Curler haben Olympia-Platz in Griffnähe

21:25
Italien

Napoli mit dem fünften Sieg im fünften Spiel

20:37
Dendrochronologie/Musik

Jahrringe von Bäumen entlarven Fälschungen von Streichinstrumenten

20:00
WTA-500-Turnier Ostrava

Bencic und Teichmann in den Viertelfinals

19:55
WTA-500-Turnier Ostrava

Bencic souverän im Viertelfinal

19:55
Todesfall

Ex-Drummer der Spider Murphy Gang: Franz Trojan ist tot

19:34
Grossbritannien

Meghan und Harry besuchen 9/11-Gedenkstätte in New York

18:24
Kundgebungen

Bundesplatz abgeriegelt nach Aufrufen zu illegaler Corona-Demo

18:09
Winterspiele

Schweiz startet gegen Russland ins olympische Eishockey-Turnier

17:48
Afghanistan

Kabul nach dem Fall: Taliban-Kämpfer in der deutschen Polizeiwache

17:29
Deutschland

Ex-Reemtsma-Entführer wegen Geldtransporter-Überfällen angeklagt

17:02
Grossbritannien

Mit Baby im Parlament: Britische Abgeordnete setzt Zeichen für Mütter

16:43
Grossbritannien

Impfstoffentwicklerin: Gefährlichere Corona-Variante unwahrscheinlich

16:40
Deutschland

Durchgesägt: Gemälde von Rembrandt-Zeitgenosse Cuyp gehören zusammen

15:46
ATP-Challenger Biel

Stricker gewinnt Schweizer Duell

15:28
Spanien

Spanisches Königspaar spricht Menschen auf Vulkaninsel Mut zu

15:25
17. Zurich Film Festival

Das ZFF startet mit hohen Gästen und einem Geiseldrama

15:20