Stimmung in Schweizer Wirtschaft weiterhin sehr gut

Die Stimmung in der Schweizer Wirtschaft bleibt sehr gut und die Zeichen stehen weiterhin auf Erholung.

Während der Einkaufsmanagerindex in der Industrie im Juli gar auf ein neues Rekordhoch stieg, fiel er im Dienstleistungssektor zwar etwas, notiert aber weiter klar im positiven Bereich. Der PMI Industrie stieg im Berichtsmonat Juli um 4,3 auf 71,1 Punkte. Der Wert lag seit Beginn der Datenerhebung 1995 noch nie auf einem derart hohen Stand, wie die Credit Suisse am Montag mitteilte. Die Grossbank berechnet den Index zusammen mit dem Branchenverband Procure.ch.

Bereits im Mai war er auf ein neues Rekordhoch gestiegen, im Juni dann aber wieder etwas zurückgefallen. Der Index misst, wie optimistisch die Einkaufsmanager auf die zukünftige Wirtschaftsentwicklung blicken. Werte von über 50 Punkten deuten auf Wachstum hin. Auf dem Höhepunkt der Coronakrise im letzten Frühling war der Index bis auf 41,2 Punkte abgesackt.

Markante Steigerung der Produktion

Zu verdanken ist die positive Entwicklung im Juli laut den CS-Ökonomen einer markanten Steigerung der Produktion. Die entsprechende Subkomponente habe dank einem starken Anstieg ebenfalls einen neuen Rekordstand erreicht, heisst es. Konkret gaben 45 Prozent der Unternehmen an, dass sie mehr produzieren als im Vormonat, während bei nur 14 Prozent die Produktion geringer geworden ist.

Ebenfalls verbessert hat sich der Auftragsbestand, was eine rege Produktion in naher Zukunft erwarten lasse. Die Unternehmen hätten zudem verbreitet eingekauft: Sowohl die Einkaufsmenge als auch die Einkaufslager wurden in der Summe erhöht bzw. aufgestockt. Dabei gestalte sich die Einkaufslage allerdings nach wie vor schwierig: Sowohl die Lieferfristen als auch die Einkaufspreise nehmen den Angaben zufolge ausserordentlich verbreitet zu.

Mittlerweile, so die Ökonomen der Credit Suisse, verbessere sich auch die Arbeitsmarktlage, baue doch rund ein Drittel der Unternehmen den Personalbestand auf - die Erholung sei aber noch vergleichsweise verhalten.

Dienstleistungsbranche

Im mehr auf die Binnenwirtschaft ausgerichteten Dienstleistungssektor hat sich die Stimmung zwar nicht weiter aufgehellt - so sank der entsprechend PMI auf 60,8 von 64,4 Punkten. Er liegt auf dem aktuellen Stand aber weiterhin deutlich über der Wachstumsschwelle. Auf dem Höhepunkt der Krise war der PMI Dienstleistungen auf gegen 20 Punkte zurückgefallen.

Die Erholung im Dienstleistungssektor halte mittlerweile seit einem Jahr an und dank den Lockerungen der Corona-Massnahmen sei mit einem Fortschreiten auch in der nahen Zukunft zu rechnen, schreiben die CS-Ökonomen. Verantwortlich für den leichten Schwungverlust seien leicht sinkende Stände bei allen Subkomponenten. So hat die Geschäftstätigkeit - das Pendant zur Produktion in der Industrie - etwas weniger verbreitet zugenommen als im Vormonat, ebenso der Auftragsbestand und die Neuaufträge.

Ökonomen hatten im Vorfeld den PMI Industrie im Bereich von 62 bis 67 Punkten, den PMI Dienstleistungen bei 55 bis 64 Punkte geschätzt.

Auch andere Indikatoren zeigen ein freundliches Bild. Das KOF Konjunkturbarometer und damit der zweite wichtige Frühindikator für die Schweizer Wirtschaft hat sich im letzten Monat zwar leicht abgeschwächt, deutet aber auf dem aktuellen Niveau (129,8 Punkte) ebenfalls weiterhin auf eine sehr günstige Konjunkturentwicklung in den kommenden Monaten hin.

WTA Chicago

Nächster erfolgloser Anlauf von Kim Clijsters

21:22
Luftverkehr

Swiss kündigt Entlassung von Covid-19-Impf-Unwilligen an

21:16
Biodiversität

Tektonische Prozesse kurbelten Artenvielfalt der Regenwälder an

21:00
China

Nato-Generalsekretär ruft Chinas Aussenminister zu Absprachen auf

18:40
Europa

Belarussische Oppositionelle Kolesnikowa gewinnt Vaclav-Havel-Preis

17:31
Ehe

Uno und EU gratulieren der Schweiz zum Ja für die Ehe für alle

17:25
Belarus

Migranten an Grenze zu Belarus: Polen will Ausnahmezustand verlängern

17:15
Armenien

Ein Jahr nach Kriegsbeginn in Berg-Karabach: 250 Armenier vermisst

17:09
Coronavirus - Schweiz

Nationalratskommission bekräftigt: Gratistests sollen bleiben

16:59
Kriminalität

Berner Polizei kommt Eierwerfern auf die Schliche

16:57
Thailand

Thailand lockert Lockdown-Regeln - kürzere Quarantäne für Reisende

16:47
Afghanistan

Weltstrafgericht will gegen Taliban und IS in Afghanistan ermitteln

16:27
Schweiz - EU

Nationalrat will diese Woche über Kohäsionsmilliarde entscheiden

16:16
Spanien

Lava auf La Palma nähert sich dem Meer

16:02
Todesfall

Architekt Robert Haussmann kurz vor seinem 90. Geburtstag gestorben

15:45
Grossbritannien

Klimaaktivisten blockieren erneut Londoner Ringautobahn

15:44
Coronavirus - Schweiz

Gesamtbundesrat kommentiert Maurers Trychler-Auftritt nicht

15:39
Social Media

Instagram legt Kinder-Version auf Eis

15:36
Deutschland

AfD in zwei deutschen Bundesländern stärkste Partei

15:24
Italien

Puigdemont hat Sardinien verlassen

15:19
Banken

Entscheidung im UBS-Prozess vertagt

13:58
Banken

Französisches Gericht verschiebt Entscheidung im UBS-Prozess

13:58
Banken

Französisches Gericht vertagt Entscheidung im UBS-Steuerverfahren

13:58
Autoindustrie

Volvos-Luxuselektromarke Polestar geht an die Börse

13:51
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 3096 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

13:36
Deutschland

Scholz setzt auf rasche Verständigung über Regierungsbündnis

13:35
Polizeieinsatz

Streit in Lausanne endet mit einem Toten und einem Verletzten

11:58
Deutschland

Baerbock: "Wir sind unter unseren Erwartungen geblieben"

11:57
Deutschland

Söder: Angebot, aber kein Anspruch der Union auf Regierungsbildung

11:54
International

Iran verweigert IAEA Zugang zu Nuklear-Werkstatt

11:51
Kunstmesse

Weniger Besucher, aber kräftige Verkäufe an der Art Basel

11:39
Luftwaffe

Tiger-Absturzgebiet auf Melchsee-Frutt saniert

11:38
Deutschland

Gelungener Saisonstart für die Schweizer Trainer in der Bundesliga

11:37
National League

Sami Vatanen wechselt zu Genève-Servette

10:19
Deutschland

Scholz bekräftigt Anspruch auf Regierungsbildung

10:17
Schwimmen

Tessin statt USA: Noé Ponti kehrt in die Heimat zurück

10:14
Deutschland

Deutscher Grünen-Chef Habeck: "Werden zuerst auf die FDP zugehen"

10:07
Australien

Australien: Premier Morrison fährt eventuell nicht zum UN-Klimagipfel

09:52
Coronavirus - Schweiz

Bundesrat hebt Vorteile des Covid-Zertifikats hervor

09:45
Baustoffe

Holcim expandiert in den USA und Polen

09:44
Psychologie

Wenig Vertrauen in Behörden erhöht Risikowahrnehmung gegenüber 5G

09:12
Laver Cup

Laver Cup geht erneut an die Europäer

06:25
USA

USA: Trauerfeier für Gabby Petito - "Für immer in unseren Herzen"

06:18
Deutschland

Ringen um Regierungsbildung beginnt - Union gibt nicht auf

05:26
Ehe

Freude in Medienkommentaren über Ja zur "Ehe für alle"

05:19
Deutschland

Scholz gewinnt Bundestagswahl - Auch Laschet will Kanzler werden

05:19
Zuger Attentat

Stimmiger Gedenkanlass zum 20. Jahrestag des Zuger Attentats

04:30
Zuger Attentat

Das Attentat im Zuger Kantonsrat jährt sich zum 20. Mal

04:30
Deutschland

US-Präsident beschreibt SPD in spontaner Reaktion als "beständig"

01:28